Frage von rosemucr, 370

Warum komme ich nicht beim sex mit meinem freund?

ich bin mit meinem freund bereits seit einem jahr zusammen und wir haben seit ungefähr einem halben jahr sex. mein freund ist wirklich nicht hässlich und ich liebe ihn sehr, aber ich bin seitdem erst zweimal gekommen und habe mittlerweile auch fast keine lust mehr auf sex, da mir in letzter zeit danach immer so komisch im unterleib ist. Wollte auch schon mit ihm darüber sprechen aber als ich gesagt habe das ich mehrere male nicht gekommen bin war er total enttäuscht, dachte er würde es im bett nicht bringen und hat sich aufgeregt. ich war auch schon beim frauenarzt deswegen und die meinten es ist alles okay...wollte mir jetzt nochmal rat holen was ich machen könnte...

Antwort
von ASRvw, 183

Moin.

... war er total enttäuscht, dachte er würde es im bett nicht bringen ...

Wenn sich sein Verständnis von Sex darauf beschränkt, Deine Vagina mit seinem Knüppel zu penetrieren, dann bringt er es auch nicht im Bett. Er muss da schon einiges mehr abliefern, damit auch Du "kommst".

Guter Sex beginnt damit, dass beide dazu in Stimmung sind. Er setzt sich fort über ein ausgedehntes Vorspiel, bei dem vor allem ER in der Pflicht ist. Streicheln, küssen, liebkosen, die erogenen Stellen massieren, fingern und das Lecken der Clitoris, sollten da schon drin vorkommen.

Vor allem sollte sein (orales) Vorspiel an Dir wenigstens drei Mal so lange dauern, wie Deines an ihm. Verwendet da bitte keine Pornos als Referenz. In denen wird es gerne umgekehrt dargestellt. Allerdings tendiert der Wahrheitsgehalt von Pornos auch seit jeher gegen Null.

Ist er dann mit seinem Vorspiel soweit, dass er anfängt, Dich "richtig" zu penetrieren, heißt das Zauberwort "Abwechslung". Bedeutet: Wechselt öfter mal die Stellung. Und bei diesen Stellungswechseln, darf er auch gerne mal wieder seine Finger bemühen und seine Zunge an Deiner Clitoris kreisen lassen. Das hat gleich zwei tolle Effekte. 1. Es erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Du zu einem Orgasmus gelangst und 2. es verlängert seine Standzeit, was ebenfalls Deiner Orgasmuswahrscheinlichkeit zuträglich ist.

Hat er dann schließlich den Punkt erreicht, wo er es beim besten Willen nicht mehr halten kann, ist der Sex damit aber entgegen seiner Vorstellung noch lange nicht vorbei. Auch nach seinem Schuss darf er gerne noch mal mit den Fingern und der Zunge ran. Und an dieser Stelle bitte keinen kindischen Ekel anmerken. Dass, was er zuvor in Dich rein geschossen hat, stammt schließlich aus seinem eigenen Körper. Da muss man sich nicht vor ekeln, wenn da mal ein Tröpfchen raus läuft und an seine Zunge kommt.

Wenn er dieses Programm mal vollständig durchgezogen hat, ist von Deiner Seite auf jeden Fall ein großes Lob fällig und dann kann er wirklich stolz auf seine Leistung sein.

Und nein, ein Garant für Deinen Orgasmus ist auch dieses Programm nicht. Den erreichst Du trotz dieses Programmes nur, wenn Du auch entsprechend bei der Sache bist, entspannt, in Stimmung und entsprechend konzentriert.

- -
ASRvw de André

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung, Sex, Sexualitaet, 186

Wichtig ist zunächst einmal mit offenen Karten zu spielen und Deinen Partner auch wissen zu lassen, dass Du (noch) nicht gekommen bist! Beim "guten alten Rein-Raus.-Spiel" kommen die wenigsten Frauen regelmäßig zum Höhepunkt. Viele Frauen heucheln trotzdem Begeisterung über sein Tun (sag' nie einem Mann er könne nicht Autofahren oder sei schlecht im Bett...), da sie ihm schmeicheln wollen - und er sieht dann natürlich beim nächsten Mal keinerlei Veranlassung etwas zu ändern - ein Teufelskreis beginnt...

Wenn Du in diese Falle bereits getappt bist, dann ist es natürlich schwierig nach Monaten oder Jahren plötzlich damit herauszurücken, dass Du noch nie gekommen bist. Ein "Lass uns heute mal etwas Anderes probieren..." ist da diplomatischer... .

Ein guter Anfang wäre natürlich Dich selbst erst einmal besser kennen zu lernen indem Du ausprobierst, was Dir wie gut tut. Viele Frauen genießen den Wasserstrahl aus der Brause in der Badewanne, andere nutzen Spielzeuge wie Vibratoren oder wissen wo sich ein Kissen oder ein Finger besonders gut anfühlt. Diese Erfahrungen kannst Du dann an Deinen Partner weitergeben... .

Beim Verkehr habt ihr die besten Chancen, wenn Du auf ihm reitest, das Kreuz durchdrückst damit Du Deinen Kitzler an seinem Schambein reiben kannst. Viele Frauen bevorzugen es wenn hierbei der Mann dort nicht rasiert ist. Natürlich kannst Du Dich beim Verkehr auch selbst mit der Hand um den Kitzler kümmern - aber von Cunnilingus hast Du sicher mehr:

Die zuverlässigste Möglichkeit, um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, ist nämlich das LECKEN - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. die Frau zu erkennen gibt was ihr gefällt. Hier bist Du mit konkreten Anweisungen gefragt - die meisten Jungs versuchen anfangs hauptsächlich die Zunge "reinzustecken", was allerdings vergebenes Liebesmüh' ist... . Das selbe Problem haben die meisten beim "Fingern", während sie eigentlich am Kitzler verwöhnt werden möchte und er probiert wie viele Finger "reinpassen" und wie weit... .

Sag wo es sich am besten anfühlt und scheue Dich nicht zu korrigieren ("Weiter oben", "schneller", "langsamer", "nicht so fest", "pass auf Deine Zähne auf..." usw.) - Deinem Partner fehlt das entsprechende Organ und er kann nur von Dir lernen, wie es am Schönsten ist!

Am besten ist Ihr praktiziert "Ladies first" - d.h. erst nachdem er Dich mit Zunge und/oder Fingern zum Orgasmus gebracht hat, kommt der eigentliche Verkehr. Damit habt ihr dann beide Euren Spaß und Du bleibst nicht auf der Strecke. Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" und "beim Verkehr" zu kommen, sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... . Du hast allerdings gute Chancen beim anschließenden Verkehr das eine oder andere zusätzliche Mal zum Höhepunkt zu kommen, da das Erregungslevel einer Frau nur langsam absinkt und Du daher eine gute "Startposition" hast... .

Hundertprozentige Rezepte zum Orgasmus gibt es trotzdem nicht, denn das wichtigste Sexualorgan einer Frau sitzt nicht zwischen den Beinen, sondern zwischen den Ohren. Wenn eine Frau den Kopf nicht frei hat oder sich verkrampft (z.B. weil sie unbedingt "richtig vaginal" kommen will) wird das nix..

Die eigentliche Herausforderung ist ja auch nicht die Frau zum Orgasmus zu bringen - das ist mit etwas Erfahrung kein Problem, sondern die Spannung entsprechend langsam aufzubauen, sie hinzuhalten und den Höhepunkt hinauszuzögern indem man im entscheidenden Moment einen Gang runterschaltet und sie erst dann kommen zu LASSEN, wenn Sie kurz vorm durchdrehen ist...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von ascivit, 185

Ging mir am Anfang auch so, weil ich mich selbst unter druck gesetzt habe. Er sollte sich nicht so aufregen (nicht falsch verstehen, ich versteh ihn auch, aber davon wirds halt nicht besser für euch.) Versuch ihm das zu verdeutlichen, dass du ihn liebst, dass du von ihm Verständnis brauchst wenn es wieder besser werden soll.  

Mein Freund war sehr verständnisvoll, danach wurde es besser.

Es passiert mir auch heute noch, dass ich mal nicht kann, nur ab und zu, aber das ist normal, v. a. wenn man älter wird (Ich bin jetzt 42). Das ist aber zum Glück kein Problem zwischen uns. Wichtiger ist, dass ihr euch menschlich gut versteht und andere Gemeinsamkeiten habt.

Auch wenn es hart klingt, ein Freund der da kein Verständnis hat, ist nicht der richtige.

Antwort
von Gummibusch, 141

Wenn es für Dich gut wäre könntest Du Deinen Freund dazu bringen Dich vor dem Verkehr an der richtigen Stelle, Deiner Klitoris, zu stimulieren, ob mit Fingern oder Zunge, wie Ihr Lust habt.

Für ihn wird das sicher auch nicht langweilig und das ist auch wesentlich einfacher für die Frau zu einem befriedigendem Erlebnis zu kommen.

Antwort
von woops00, 226

Die wenigsten Frauen kommen bei einfachem Vaginalsex. Versuch mal klitoral, vielleicht bringt dir das mehr und du bekommst auch wieder Lust drauf.

Antwort
von rentalight, 180

Hi, ich als Mann kann dir nur den Rat geben, dass es an zwei Dingen hängen kann. 

1. Eventuell überhastet ihr den Akt und habt ein nicht ausreichendes Vorspiel. Hast du vielleicht zu viel Sachen im Kopf und kannst dich nicht zu 100% einlassen.

2. Wie lang dauert euer Akt? Wechselt doch mal die Stellungen in einer für dich sehr penetrierende Stellung. Kommt er eventuell zu schnell? Befriedigt er dich auch mit der Zunge zwischendurch?

Antwort
von MrLover222, 165

Also ich glaube wenn er dich mal ordentlich Fingern würde dann kommst du.

Antwort
von Coldnature, 159

dich selbst nicht so unter Druck setzen und mit deinem Freund darüber reden, wie er es besser machen kann.

Antwort
von barbarinaholba, 18

......"seit einem halben Jahr"???????? ..........mann  o mann.......!    Hab ich das falsch verstanden?....Du meinst das anders, oder?   

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community