Frage von kaesekuchen11, 22

Warum komme ich nach langem Klavier Üben immer aus dem Rhythmus?

Hallo. Ich spiele schon sehr lange Klavier (seit ich 6 bin), war nie wirklich ausgezeichnet, weil ich von Anfang an sehr schlampig und faul beim Üben war, was ich auch bereue. Wenn es aber ein Klavierstück ist, das ich unbedingt lernen will, klingt es auch wirklich gut. Nur jetzt zu meinem Problem, das läuft nämlich immer so ab: Ich fange, mit vollem Enthusiasmus, an, ein schönes Stück zu lernen, natürlich langsam. Wenn ich den Teil des Stückes dann gut kann, probiere ich es im vorgesehenem Tempo zu spielen. Das klappt super und ich versuche es, zu verschärfen. Das kann dann schon über Stunden hinweggehen. Nach ein paar Tagen intensiven Üben, komme ich auf einmal irgendwie aus dem Rhythmus. Es ist so, als würde ich das Stück nicht mehr schätzen, oder eher als würden meine Finger das Stück nicht mehr schätzen. Kennt das jemand von euch? Es nervt mich ehrlich, denn es klingt keineswegs nicht mehr so schön wie am Anfang.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von chrisedgar, 14

Ja, das kenne ich von fast allen meinen Schülern (Wenn es dasselbe ist. Ferndiagnosen sind im Internet immer schwierig). 

Um dem entgegenzuwirken, beherzige folgendes:

Nicht das Stück immer von vorne spielen.

Nehmen wir an, Du spielst ein Stück von 100Takten durch, und machst dann in Takt 90 einen Fehler.

Dann solltest Du Dir eine musikalisch sinnvolle Stelle von ca. Takt 87-93 suchen und diese so lange gründlich üben (also z.B. Tempo, einzelne Hände, Fingerstaccotto etc.), bis Du sie SICHER kannst. Und zwar NUR diese Stelle. Nur und ausschließlich.

NICHT machen solltest Du: Völlig fahrig, unaufmerksam und gelangweilt die ersten 90 wieder mitspielen.

Denn dann übst Du Dir in diesen 90 Takten ein fahriges, unaufmerksamens und gelangweiltes Spielen ein. Und Du spielst nach und nach immer schlechter.

Ist ungefähr so, als wenn Du versuchst mit einem schmutzigen Putzlappen die Küche zu wischen. Die wird dann auch immer dreckiger...

Antwort
von vifzack, 19

Monotonie führt zu schlampigkeit, Fehler werden häufiger. Probiere es mit Abwechslung. Jeden Tag langsam. Nur langsam ist Genauigkeit. Partituden, die schwer zu spielen sind, herausnehmen und extra üben.
Konzentration durch mentales Training steigern.

Antwort
von Hope1791, 15

Deine Konzentration lässt vielleicht einfach nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten