Warum komme ich beim Geschlechtsverkehr so schnell?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du nach den "Kondom-Unfällen" jetzt schneller kommst, dann liegt das höchstwahrscheinlich daran, dass Du noch NICHT kommen möchtest. Unser Unterbewusstsein kennt kein "Nein" oder "Nicht" - daher kommt Dir bei dem Versuch jetzt "NICHT AN DEN EIFFELTURM ZU DENKEN" automatisch das Pariser Wahrzeichen in den Sinn. Je intensiver Du Dich also darauf konzentrierst "NICHT zu kommen", umso schneller kommst Du... .

In Sachen Verhütung solltet ihr Euch mal mit der Kupferkette beschäftigen - vielleicht wäre das eine Alternative, denn sicher fällt auch Deiner Partnerin schwer sich nach den Unfällen zu entspannen und Sex wieder zu genießen... .

Beschäftige Dich auf anderer Weise mit Deiner Partnerin um Dich abzulenken:

Zunächst einmal bedeutet "guter Sex" nicht, dass Du so schnell wie möglich auf sie springen und Dein "Ding" wegstecken solltest. Du hast Hände, Finger, Lippen und eine Zunge - und Deine Partnerin weit mehr erogene Zonen, als in den "Lehrfilmen über angewandte Biologie" (aka Pornofilme) üblicherweise behandelt wird.

Wenn Du vor ihr kommst, weil Du bei all der Aufregung schnell fertig bist, dann kannst Du natürlich mit Finger und Zunge weitermachen. Tipps wie "Angela Merkel nackt vorstellen" oder irgendwelche extradicken Kondome, Beträubungssprays usw. um Deine Lust zu bremsen, würde ich bleiben lassen. Wenn mir die Musik zwar gefällt, aber zu laut ist, verstopfe ich mir ja auch nicht die Ohren um mich einem dumpfen Soundbrei auszusetzen statt zu genießen!

Natürlich kann man bei der zweiten, dritten oder vierten Runde länger durchhalten - was ja auch hinter den Tipps der Kollegen steckt, die vorab zur Handentspannung raten... .

Laut wissenschaftlichen Untersuchungen dauert das eigentliche Rein-Raus im Schnitt selten länger als 5-7 Minuten:

http://www.welt.de/wissenschaft/article154082801/So-lange-dauert-Sex-im-Durchschnitt-wirklich.html

Da die meisten Frauen beim "guten alten -rein-raus-Spiel" allerdings ohnehin nur selten kommen, solltet ihr eine andere Strategie versuchen und es mit "Ladies first" probieren: Aller Erfahrung nach ist Cunnilingus das zuverlässigste Mittel um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, also solltest Du sie zunächst einmal zum Orgasmus LECKEN - ggf. unter Zuhilfenahme des einen oder anderen Fingers und erst DANN zum Verkehr übergehen. 

Hierbei ist wichtig auf ihre Signale zu achten (Muskelspannung in Bauchdecke und Oberschenkel, Atemfrequenz, Zittern & Zucken usw.) und so herauszufinden was ihr am besten gefällt - und natürlich Geduld, denn es kann anfangs schon ein Weilchen dauern, bis man hier eingespielt ist... . So kann der Sex schon mal eine Stunde und länger dauern, bevor Dein "kleiner Chef" überhaupt zum Einsatz kommt - dann seid ihr auf dem richtigen Weg und auch Deiner Partnerin wird es gefallen! Da der Druck und Stress wegfällt, die Vagina Deiner Partnerin dann ja meist recht feucht ist, was die Reibung etwas mindert, hast Du gute Chancen länger durchzuhalten.

Viele Frauen kommen beim anschließenden Verkehr das eine oder andere zusätzliche Mal.

Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" und "beim Verkehr" zu kommen, sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... .Mit der genannten Strategie bleibt Deine Partnerin nicht auf der Strecke und wenn Du schneller fertig bist, dann habt Ihr trotzdem beide Euren Spaß...

Mit der Zeit wirst Du ohnehin länger durchhalten - aber bis dahin...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Problem erst mit den neuen Gummis angefangen hat, liegt es wohl auch an denen. Nochmal andere ausprobieren. Du solltest sie übrigens nicht zur Pille drängen, die greift extrem in den Hormonhaushalt ein und ist sehr ungesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rango87
22.10.2016, 02:47

Richtig, so wie du es geschildert hast, schien die Kurzweiligkeit eurer Zweisamkeit mit dem Wechsel des Verhütungsmittels begonnen zu haben.

0

Das liegt nicht an der Kondomsache sondern du hast Angst zu früh zu kommen. Befriedige sie vorher im Vorspiel dann spielt es keine Rolle wie schnell du kommst.

Nimm den Leistungsdruck von dir dann geht das auch länger. Mal langsamer werden wenn du merkst du steuerst auf den Höhepunkt zu oder etwas warten und eine zweite Runde einlegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke dass es weniger an der Verhütungspanne liegt, sondern viel mehr dem Druck den du dir wg. dem zu früh kommen machst. Mach nun bloß nicht den Fehler, dich da hineinzusteigern. Für den Fall der Fälle gibt es schließlich auch die Pille danach.

Ansonsten kannst du auch das Vorspiel bei ihr etwas länger/intensiver ausfallen lassen, sodass auch sie beim eigentlichen GV schneller ist.

Auch wenn es vielen Frauen gar nicht mal so wirklich darauf ankommt: was spricht eigentlich dagegen sie anderweitig zum Höhepunkt zu bringen, wenn du vor ihr kommst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.
Ich habe bisher nur Durex Kondome benutzt. Die sind absolut die besten. Ich werde niemals andere verwenden.

2.
Es gibt ja auch Kondome die mehr vorne (ich sag mal) "reiben". Vllt kommst du desshalb etwas früher.

3. Lass die Pille bitte weg. Das ist das schlimmste das man tun kann um zu verhüten. Lies dir bitte die Nebenwirkungen durch und frag dich bitte ob du lieber weiterhin Kondome nimmst.
Meine Freundin und ich wollen beide nicht das sie diese Pillen nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheint ne kopfscheu zu sein,hAst Angst das die Kondome reißen .

Das wird sich wieder legen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?