Frage von Jayjayfreakl, 92

Warum Körpergewichtsübungen in jungen Jahren?

Warum wird (nicht nur hier auf GF), immer wieder kritisiert, dass jugendliche/kinder (meist 11-15 Jahre), doch bitte nicht mit Hanteln und Gewichten trainieren sollen? Wo bitte ist der Unterschied wenn ich meine 20 Klimmzüge mache, statt mit 60kg am Latzug zu arbeiten? Ob ich jetzt Langhantelrudern mache oder mit dem Körpergewich Australian Pull ups mache? Es ist doch beides Gewicht und ob es nun von aussen stammt, oder vom körper, dürfte den Gelenken und Wachstumsfugen herzlich Latte sein. Falsch machen kann man bei beidem etwas. Mir kommt es manchmal fast so vor als ob die Personen die eben das schreiben, sich "besser" fühlen wollen, da sie ja schon gross sind und mit Gewichten trainieren dürfen, wogegen die jugendlichen/Kinder noch "Kinderworkouts" mache müssen. Bin gespannt was ihr so meint! Unten zähl ich noch ein paar Übungen auf, die mit gewichtsübungen (fast) gleichzusetzen sind.

Ring Flys vs. KH Flys auf der Flachbank Chin ups vs. Latzug Kammgriff Pistol Squats vs. Beinpresse Bodyweight shrugs vs. Shrugs mit gewicht Slow headbanger pull ups vs. Concentration curls Dips (weighted) vs Bankdrücken Calve raises vs Wadenpresse Australian ring pull ups vs Rudern

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 54

Bis zur Vollendung des ca. 19. Lebensjahres ist Dein Skellett noch nicht stabil ausgebildet (insbesondere an den Gelenken).

Solange Du mit dem eignenen Körpergewicht trainierst, ist genau das das natürliche, auf Dich abgestimmte Limit.

Bei allen Zusatzgewichten besteht das Risiko, dass durch zu rasches Steigern derselben und unsaubere Technik zu hohe Belastungen für die Gelenke(!) auftreten.

Unsaubere Technik kann man natürlich auch bei Körpergewichtsübungen im Zweifel an den Tag legen. Das ist natürlich auch nicht fürderlich.

Günter

Kommentar von Jayjayfreakl ,

Ein Problem: Ein Anreiz des Calisthenics ist ja auch, dass man die Übungen immer schwieriger gestalten kann. So kann ich wenn mir Pull Ups zu leicht werden, Archer Pull ups machen und wenn diese wieder zu leicht werden, pull ups mit einem Arm. 

Ich kann also auch mit Calisthenics mehr als mein Körpergewicht ziehen (beim einarmigen Pull up wären das dann bei einer 60kg schweren Person 120kg im Latzug - da würde die halbe communuty hier austicken wenn sie von einem 14 jährigwn hören, der mit 120 Latzüge macht! ;D)

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Absolut richtig, mit geringfpgigen Modifikationen kannst Du eine eigentlich easy Übung hammerhart werden lassen.

Selbst bei moderater Belastung und langsamer Ausführung z. B. 5 Sekunden konzentrisch / 5 Sekunden exzentrisch kommt rasch jeder an seine Grenzen.

Oder wenn man noch zusätzlich  in der angespannten Position für 5 Sekunden verharrt, haut das richtig rein und man schon seine Gelenke.

Wie gesagt es geht nicht um die Muskeln sondern um die Gelenke, die bis zum 19. Lebensjahr noch nicht die notwendige Stabilität haben.

Günter

Antwort
von julz3, 54

Ich verstehe das auch nicht. Ich bin 14Jahre alt und glaube, dass das alle sagen, weil viele Kinder mit den Gewichten übertreiben. Ich selber bin weiblich und trainiere nur mit 3kg Hanteln. Außerdem ist es viel gefährlicher wenn man eine Übung bei Geräten falsch macht als beim Eigengewicht. Außerdem kennen sich die Kinder in meinem Alter oft nicht aus und wärmen sich nicht auf und dehnen sich zu kurz ^^

Kommentar von Jayjayfreakl ,

Ich glaube bei 3kg besteht auch recht wenig gefahr, sich zu verletzen ^^ gefährlicher wird erst, wenn man (egal wo) auf Maximalkraft geht und darunter dann die Form leidet. Ich merks ja selber, dass, wenn ich mal aus spass mit 60+30 kg gedippt hab, die Form nicht so gut ist, wie wenn ich ohne Gewicht dippe, und ich später schon so ein ziehen in der schulter spüre.

Kommentar von julz3 ,

Das meine ich ja :D Ich bin eig eh der selben Meinung so wie du. Man sollte sich finde ich langsam, wirklich langsam steigern. Und sich nicht (vor allem als Jugendlicher) vornehmen, jede Woche 5Kilos mehr zu verwenden ^^ Finde es aber gut dass es keine 0815Frage ist:D

Antwort
von MirdochEgal987, 41

Also ich muss dir vorab sagen das ich absolut kein Plan habe was für Übungen das sind usw.

ABER ich kann dir sagen das mein Kumpel aus meiner Klasse auch viel mit Gewichten usw. trainiert hat (selber ohne profi) und jetzt ist sein Rücken im a*sch und darf keine schweren Sachen mehr tragen/ heben.

Außerdem ist es durchaus so wenn man übertreibt z.B mit Kreuzheben das du nicht mehr wächst, da ja deine Bänder/ Muskeln etc. dann schon gut "gebildet/ ausgewachsen" sind.

Deshalb such dir 'nen profi und dann sollten keine Probleme entstehen :)

Kommentar von Jayjayfreakl ,

Natürlich hat Kraftsport Gefahren, die aber nicht nur bei den Gewichten bestehen. Klar, Kreuzheben geht nur mit Gewicht, aber es kommt immer ganz auf die ausführung an.

Aber ich bin eher von der Fraktion Calisthenics/Eigengewicht, hatte also auch nicht vor ins gym zu gehen, mich nervts einfach an, dass dieser Sport wie das Zwergenland vom Gewichte heben dargestellt wird ;)

Antwort
von hannes2946, 56

Deine Muskeln wachsen schneller als deine Knochen und Sehnen. Wenn du nur mit deinem eigenen Körper trainierst, ist das Risiko falsch oder zu viel zu trainieren bei weitem nicht so hoch. Wenn nun deine Muskeln wachsen, wirst du geneigt sein mehr Gewichte auflegen zu wollen. Von den Muskeln her wird das auch gehen, aber das kann ganz schnell nach hinten los gehen.


Kommentar von Jayjayfreakl ,

Das kann aber bei eigengewicht mindestens genau so schnell passieren- angenommen ich schaffe 10 Klimmzüge, steigere mich schnell und schaffe bald 20, doch meine gelenke sind noch zu schwach. Eine person die zu viel Gewicht auflegt, würde auch zuviele Wiederholungen machen.

Kommentar von hannes2946 ,

Mehr Wiederholungen sind nicht das Gleiche wie mehr Gewicht. Hättest du Ahnung von Kraftsport, dann wüsstest du das. Mach doch was du willst, wenn du denkst, du weißt es besser. Allerdings kenne ich Menschen aus meiner Jugend, welche mit 18 zwei kaputte Schultern (mehrfache Operationen), wegen falschem und zu frühem Krafttraining mit Gewichten haben. Du brauchst keine Gewichte, um die Gleichen Ergebnisse zu erzielen. Ein guter Trainingsplan und die richtige Ernährung sind viel, viel, viel wichtiger.

Kommentar von Jayjayfreakl ,

Definitv weiss ich mehr als du über fitness, da bin ich mir recht sicher :D

Natürlich weiss ich dass es einen unterschied zwischen gewicht und reps gibt, aber auch das kann calisthenics bedienen. Mach n muscle up. Mach klimmzüge mit mehr gewicht auf der einen seite. Der fantasie sind wenig grenzen gesetzt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community