Frage von AsianHomie, 98

Warum können Menschen nicht nach dem Motto "Tu keinem was an, was du selbst nicht haben willst" leben?

Antwort
von Giustolisi, 9

Menschen sind einfach selbstsüchtig, habgierig und egoistisch, das steckt in ihnen drin. Man kann versuchen diese Triebe zu unterdrücken, aber es gelingt nur wenigen und auch dann ist es nicht die beste Wahl.
Viele Religionen haben dazu ein duales System aus gut und böse erschaffen, doch dieses System taugt nicht viel. Die pauschale Einteilung in gut und böse funktioniert nicht. Auch Andere so zu behandeln wie man selbst gerne behandelt werden würde, ist in der Praxis zum Scheitern verurteilt.
Gut und böse sind nicht nur situationsabhängig, sondern auch in allen nur denkbaren Abstufungen möglich. Wer Andere immer so behandelt wie er selbst behandelt werden möchte, wird schnell mal ausgenutzt.

Unterm Strich ist es nicht klug, seine Triebe zu unterdrücken. Man sollte eher daran arbeiten sie zu kontrollieren um sich einen Vorteil zu verschaffen wenn es nötig ist, aber nicht das ganze Leben lang ein Arsch zu sein.
Der Mittelweg ist wie so oft die beste Lösung.

Antwort
von Tilgung, 27
"Tuh keinem was an, was du selbst nicht haben willst"


Es beginnt mit der simplen Entscheidung ob man selbst der Leidtragende sein möchte oder nicht. Mit dieser Entscheidung werden wir Tag für Tag konfrontiert. Möchte ich den Job oder soll ein anderer ihn bekommen? Ich möchte nicht, dass man mir den Job wegnimmt, weshalb ich einen anderen ausstechen muss.

Man kann mir erzählen was man will, die Lügner mit ihrer Pseudomoral sind die schlimmsten, doch in der realen Welt, da muss man auf eine gewisse Art amoralisch sein um zu Überleben.

Wie bereits aufgeführt wurde, unterscheiden sich Menschen in dem was sie möchten und was sie nicht möchten. Hat ein Kampfsportler der es mag, wenn er in harte Kämpfe verwickelt ist, einen Freibrief um andere zu schlagen?

Die Grundlage von Empathie kann niemals auf Selbstverständnis beruhen, sondern muss aus dem Verständnis des Gegenübers und dessen Bedürfnissen resultieren.


Antwort
von Lazybear, 14

Weil es nicht der menschlichen natur entspricht ausschließlich so zu handeln! Der mensch sucht seinen vorteil, manchmal ist es vorteilhaft so zu handeln und der mensch tut es, manchmal kann das gegenteil der vorteilhafteste weg sein (zumindest vom individuum so angenommen)... Also wäre meine idee, lg!

Antwort
von Dxmklvw, 20

Ab und zu kommt in mir klammheimlich der Verdacht auf, daß es sehr wohl eine ganze Reihe Menschen gibt, die andere drangsalieren, weil sie selbst drangsaliert werden möchten.

Beispiel: Ein Chef, der sich total dominant gibt und sein Personal auch immer wieder erniedrigt, der aber nach Feierabend eine Domina aufsucht.

Kommentar von Tilgung ,

Manch einer würde sagen, dass der Drang andere zu drangsalieren aus einem Antrieb zur Rache heraus resultiert und das Bedürfnis erniedrigt zu werden daher rührt die eigenen Traumata zu rekapitulieren.

Antwort
von gromio, 7

Konfuzius läßt grüßen?

Ich denke, ein Grund ist, dass diese von Dir zitierte Lebenshaltung passiv ist.

Des Weiteren glaube ich, dass Menschen durch den allgemeinen Spirit auf unserm Globus zu Egoismus gedrängt werden, gefördert auch durch gezielte Manipulation der Ansicht über Dinge, die man "haben muß".

Ich halte folgende Regel für besser:

" Alles, was ihr wollt das Euch die Menschen tun, das tut auch Ihr Ihnen ebenso."

Eine aktive Regel, die jeden einzelnen selbst fordert, gutes zu tun.

Aber: Ob Menschen die eine ODER die andere Lebenshaltung praktizieren, dass müssen diese selbst entscheiden.

cheerio

Antwort
von DerBuddha, 4

weil WIR menschen zur natur dazugehören............. WIR sind natur und die natur hat nur ein gesetz:

leben = machen wir

ausbreiten = machen wir auch

und überleben um jeden preis = tun wir auch...........

es ist nun mal leider fakt, ALLES, wirklich ALLES was der mensch tut, existiert auch in der natur......... sämtliche "schlimmen" dinge kommen überall und zu jeder zeit in der natur vor, und nur wir menschen können unser handeln reflektieren, aber sonst sind wir genauso grausam und genauso schön wie die natur selbst schon seit milliarden von jahren existiert und handelt............

löwen töten die kinder der löwin, die sie dann begatten wollen - orcas jagen robben nur aus spieltrieb heraus bis in den tod und wenn die robben nicht mehr können, lassen die orcas sie einfach sterben - vogelarten schubsen fremde vogelkinder aus den nestern, nur um diese nester dann zu besetzen - affen bieten sich zum sex an, nur um futtervorteile zu haben, zudem machen sogar schimpansen jagd auf andere und töten sie sogar, nur um futterplätze zu besetzen, sie sind sogar kannibalen und fressen dann die kinderleichen........ausserdem haben affenmännchen mit allen sex, die sie dann gerade zur hand haben können, sogar mit den kleinen affenkindern, oder mit fremden tiergattungen z.b. hunden, hühnern und was sonst noch alles zur hand ist - insektenstaaten gehen regelmäßig auf kriegsfuß mit anderen staaten und bilden sogar bündnisse, nur um andere zu töten und zu vertreiben und wenn sie ihr ziel erreicht haben, werden aus bündnispartnern schnell feinde...........

täuschen, tricksen, morden.....alles ist im tier- und pflanzenreich vorhanden und alles wird auch genutzt, um die eigene art zu erhalten..........und WIR sind ein teil davon.............

und für die gläubigen unter euch: WIR stammen nicht von einem märchengott sondern WIR haben ALLE einen gemeinsamen vorfahren aus der natur...............bester beweis sind die brustwarzen bei ALLEN männlichen säugetieren, auch bei uns.............KEIN mann braucht sie, weder die säugetiere noch der mensch, aber sie sind vorhanden..........und der grund liegt nicht in einem angeblichem werk einer märchenfigur, sondern darin, dass bis zu einem bestimmten zeitpunkt das embryo im mutterleib nicht weiss, ob es ein männlein oder weiblein wird und deshalb hat die natur vorgesorgt und ALLEN dann diese brustwarzen zukommen lassen........ wenn wir also die krone der schöpfung wären, dann hätte dieser lustige geselle, den ihr gott nennt, uns als krone der schöpfung so programmiert, dass der mann diese dinger nicht mehr hat.............*g*

Antwort
von NewKemroy, 20

Weil sie einen an der Klatsche haben. Eine Krankheit. Dafür gibt es mehrere Worte: Erbsünde, Kilesa, Klesha, falsche Konditionierung.

Kommentar von DerBuddha ,

dann hat die natur selbst einen an der klatsche und ist krank?..........

die natur existiert seit milliarden von jahren geanuso.....sie kennt nur ein gesetz, leben, ausbreiten und überleben um jeden preis und sie tut es einfach, eben schon seit es sie gibt und wir menschen sind natur...............:)

Antwort
von Bolonese, 42

Weil sie schwach sind, habgierig sind, geizig sind....Alles sünden. Als betroffener muss man sowas dulden, man kann nicht böses mit bösem bekämpfen. Nur liebe verändert böse Menschen.

Kommentar von kotzmichnichtan ,

So ist es👍🏻

Kommentar von DerBuddha ,

Nur liebe verändert böse Menschen.

FALSCH....aus liebe sind schon die schlimmsten dinge entstanden........liebe ist NUR eine emotionale sache, die den menschen in allen bereichen beeinflussen kann und aus guten menschen sogar schon "böse" menschen gemacht hat..........

liebe vernebelt den geist, lässt einen blind werden............ liebe ist nur eine abfolge von chemischen, biologischen und elektrischen vorgängen im körper und kommt AUCH in der tierwelt vor..............

Kommentar von Bolonese ,

Ich glaube nicht das Gott uns Jesus schickte weil er uns gehasst hatt oder? Weil er uns liebt und eine Chanze geben wollte hat er das getan. Denk bitte nochmal darüber nach ob Hass oder Liebe besser für die Welt ist. :) LG

Antwort
von muhamedba, 6

Wir Menschen sind alle gleich! Niemand will in den Krieg oder in Angst leben müssen. Sag das mal einem Iraker. Sein Land wurde 2003 in die Steinzeit geschickt, er ist ein Terrorist für viele Menschen hier und die, die das zu verantworten haben, sind freie Menschen. Hass entsteht nicht "einfach so"...

Kommentar von Zicke52 ,

@muhamedba: "Sein Land wurde 2003 in die Steinzeit geschickt"

Weil Saddam Hussein gestürzt wurde? War der denn wirklich so eine Lichtgestalt?

Sonderbar. Vorher wurde er immer kritisiert, allen voran von den Irakern selbst. Angeblich unterdrückte er sein Volk. Und als er weg war, wurde aus all den hochintelligenten, fortschrittlichen, friedlichen Menschen plötzlich grunzende, keulenschwingende Steinzeitmenschen, die übereinander herfielen?

Manchmal entdeckt man den Wert eines Menschen erst, wenn es zu spät ist. Aber wer hätte das auch ahnen können.

Kommentar von muhamedba ,

Du kommentierst oft unter meinen Beiträgen und ganz tief in dir sehe ich jemanden, der eigentlich einen guten Kern hat, nur eben nicht über das Wissen verfügt und somit die Dinge ein wenig anders sieht als jemand, der sich mehr in das Thema eingearbeitet hat.

Hast du schon einmal von der Brutkastenlüge gehört? Such doch bitte nach dem Begriff und dann überleg noch einmal ganz genau, ob Saddam das Problem ist. Saddam wurde erst Feind als er etwas getan hat, was einem Land gar nicht gepasst hat - Petrodollar, genau wie Gaddafi. So im TV wirst du das nicht erfahren, sollst du auch nicht aber genau deshalb will man die Kontrolle über das Internet haben. Ich mag Saddam nicht aber er wâre mir lieber als der IS, der sich dank 2003 bilden konnte.

Antwort
von Viktor1, 13

Ja - immer die Warum-Fragen.
Wie ist es mit dir bei dieser Frage ? (muß ja nicht gleich Mord sein)
Geht so - oder  nicht immer ! Warum ???

Antwort
von pieppiep001, 5

Weil die meisten leider nich so denken ... wir Menschen sind halt egoistisch veranlagt ...

Antwort
von fricktorel, 2

Weil der "Gott dieser Welt" (Offb.12,9) seine Gedanken in uns Menschen eingibt (Eph.2,2; 2.Kor.4,4).

Und der "will nehmen" (Offb.17,4-6).

Kommentar von Griebacher ,

Wie meinst du das? Doch nicht, dass Gott schuld ist, oder?

Antwort
von Griebacher, 5

Die Menschen, die ohne Gott leben, können im Allgemeinen diese Regel ´´Liebe deinen Nächsten wie dich selbst´´(3. Mose 19,18) nicht befolgen, weil sie in ihren Begierden und oftmals Egoismus leben. In der festen Nähe zu Gott bekommt man Gottes Geist und eine neue Perspektive auf die Welt.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten