Frage von GandalfGandi, 464

Warum können manche nicht "normal" sein?

Warum glauben einige Leute sie müssen "anders" sein und sich abgrenzen von anderen? Und dann wundern sie sich wenn sie Abgelehnt und vielleicht sogar gemobbt werden? Warum können sich manche einfach nicht anpassen? Woran liegt das? Und heute wird Individualismus ja leider oft in den Himmel gelobt, was ist so toll am Individualismus ausser das sich so die Gesellschaft langsam selbst vernichtet? Ich denke Kollektivismus würde deutlich besser funktionieren. Ich meine was ist so schlimm daran sich anzupassen?

Antwort
von finding, 36

Ich finde deine Ansichten ziemlich einseitig versuch dich mal etwas in die Situation von anderen hineinzuversetzen. Nun zu deiner eigentlichen Frage, du weißt nicht warum diese Menschen "anders"sind/sich nicht anpassen können oftmals hängt es nämlich damit zusammen wie sie auf gewachsen sind und die Gruppen mit denen sie sich auseinander setzen mussten, es kann sein das sie irgendwann entschieden haben das sie nichts mit denen zu tun haben wollen, und sich deshalb gezielt abgrenzen. Ich meine du musst dir vorstellen du gehst in eine Firma wo nur Homosexuelle arbeiten, und irgendwann wird dich jemand fragen warum du nicht auch Schwul/lesbisch sein kannst um dich dann besser anpassen zu können, darauf wirst du keine Antwort finden weil du nicht ändern kannst wer du bist, den meisten geht es so ähnlich in anderen Situationen.

Deine Theorie vom Kollektivismus kann nicht funktionieren weil dann Voraussetzung dafür ist das wir alle gleich aufgewachsen sind, aus den selben Verhältnissen kommen, zu den selben Schulen gegangen sind, und allgemein so wenig Unterschiede liegen wie möglich, dann wäre das womöglich vereinbar mit den meisten, aber der Mensch ist eigentlich ziemlich selbstorientiert, die meisten wollen einfach Freiheit um so sein zu können wie sie möchten. 

Ich kenne übrigens niemanden der die Norm erfüllt, die meisten die glauben sie wären normal sind eigentlich das genaue gegenteil davon, andere auszugrenzen und schlecht über sie zu reden ist nicht wirklich normal. Ich finde man sollte sich bis zu einen bestimmten grad versuchen sich anzupassen zumindest wenn man auf der Arbeit/Schule ist, weil wenn man sich da ständig verstellen muss sollte man sich echt fragen wo man gelandet ist.

Antwort
von Minilexikon, 26

Mit großer Freude sehe ich, wie junge Leute großartige Antworten schreiben. Im Gegensatz dazu fordert ein fünfzigjähriger respektloser Mensch Respekt. Das ist schon ein starkes Zeichen.

Es gab schon viele tolle Beispiele, dem kann ich kaum noch was hinzufügen. Allerdings ergeben deine Argumente kaum Sinn, beziehungsweise hast du sie bisher noch nicht so begründet, dass ein Sinn erkennbar wird.

Du bestehst vehement auf deine Meinung und lässt keine anderen zu. Kannst du deine Ansichten vielleicht weiter ausführen?

Antwort
von Murdocai, 250

Gegenfrage: Was ist so schlimm daran anders zu sein? (In welchem Sinne auch immer). Ich würds ziemlich traurig finden wenn alle Menschen gleich wären. Was noch eine Frage aufwirft: Anpassen an welchen Maßstab, was ist schon normal und seit wann gibt es gibt es die "Plicht" sich an eine Vorgabe zu halten?

Kommentar von GandalfGandi ,

Wieso ist das traurig? Ich finde das sollte unser Ziel sein, eine möglichst perfekte Gesellschaft die perfekt funktioniert, und jeder denkt etwa gleich. Anpassung ist wichtig für eine perfekte Gesellschaft.

Kommentar von Murdocai ,

Dann wünsche ich dir viel Spaß in einem Leben voller Richtlinien und null Selbstbestimmung.

Kommentar von GandalfGandi ,

Was ist daran so schlimm? Nur so kann eine Gesellschaft funktionieren.

Kommentar von Minilexikon ,

Wo nimmst du diese Behauptung her?

Kommentar von PatrickLassan ,

eine möglichst perfekte Gesellschaft die perfekt funktioniert

Die gibt es schon - den Ameisenstaat z.B.

Kommentar von snowwhiteone ,

Schlimm daran ist ,das vlt. "Das Andere " das Bessere ist .Und wenn sich der Mensch der anders ist verändern muss ,so geht vlt. der Fortschritt verloren .

Kommentar von GandalfGandi ,

Völliger Schwachsinn, es kann nicht sein das jeder meint er müsse was besonderes sein, nein die Gesellschaft muss mehr zusammenhalten, und wer sich nicht anpassen will wird eben ausgeschlossen.

Kommentar von PatrickLassan ,

Wie im 3. Reich?

Kommentar von independentpunk ,

den gedanken hatte ich auch als ich das gelesen habe

Kommentar von Murdocai ,

unter diesen Umständen lasse ich mich gerne "ausschließen".

Antwort
von Xboytheunseen, 27

Wenn jemand anders ist, weil er/sie anders geboren wurde oder was weiß ich einen Unfall hatte und jetzt Narben hat, oder eine eine andere Sexuelle Orientierung hat, dann ist eben so und das hat auch gefälligst akzeptiert zu werden

Denn Anpassung an die Gesellschaft bedeutet Zwang und Zwang ist mit Freiheit nicht vereinbar.

Welches Recht bitteschön hast du und hat die Gesellschaft da in das Leben anderer einzugreifen ???

Aber ganz ehrlich, überzogener Individualismus ist genauso krank wie Kollektivismus.

Wenn Leute absichtlich krampfhaft versuchen anders als andere zu sein und wenn ich sehe was meine Menschen sich selbst dabei antun (z.b Tattos im Gesicht und soetwas) dann denk ich mir nur wtf.

Antwort
von PatrickLassan, 68

'Normal' bedeutet so viel wie der Norm entsprechend. Da nur eine verschwindend geringe Minderheit deine Einstellungen teilt, entsprichst du nicht der Norm.

Kommentar von GandalfGandi ,

 Das denkst auch nur du.

Kommentar von PatrickLassan ,

Immerhin denke ich.

Kommentar von GandalfGandi ,

Jeder denkt.

Kommentar von PatrickLassan ,

Manche denken auch nur, sie würden denken.

Kommentar von SebRmR ,

Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst.

https://www.youtube.com/watch?v=CcvfIjyCizo

Antwort
von azmd108, 201

Wer definiert denn was normal ist? Laut Grundgesetz und Menschrenrechtserklärung, darf sich jeder frei entfalten so wie er möchte. Darauf baut unser gesamtes Rechts- und Wertesystem und letzendlich auch die Wirtschaft auf -  und das ist auch gut so.

Gesellschaftlicher Fortschritt ist mit einer gleichgestellten und letzendlich auch überwachten Gesellschaft, die nur einem Dogma folgt und nie aus der Reihe tanzen darf, unmöglich. Sowas dient nur zum Erhalt des Status Quo und nichts weiter.

Kommentar von GandalfGandi ,

Ja dieses Grundgesetz ist Unsinn, Anpassung ist wichtig, nur so kann eine Gesellschaft gut funktionieren.

Kommentar von azmd108 ,

Na dann ab nach Nordkorea mit dir, da scheint die Staatsform zu herrschen, die dir gefällt.

Kommentar von GandalfGandi ,

Das sollte auch hier so sein, ich wäre zb. auch für eine Kleiderordnung.

Kommentar von azmd108 ,

Ich wünsche dir wie gesagt einen angenehmen Flug.

Kommentar von GandalfGandi ,

Nein HIER soll sowas eingeführt werden, nur so kann eine Gesellschaft funktionieren.

Kommentar von PatrickLassan ,

dieses Grundgesetz ist Unsinn

Es garantiert dir u.a. die Freiheit, deine Meinung zu sagen, auch wenn sie noch so abstrus ist.

Antwort
von StevenArmstrong, 23

Hallo,

lies dir erstmal diese Frage und die Antworten auf diese durch. Danach kannst du gerne meinen Beitrag kommentieren :)

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von prablaben, 36

bin ja nicht religiös, aber der grundsatz „liebe deinen nächsten“ trägt meiner meinung nach sehr zu einer funktionierenden gesellschaft bei. überlegs dir mal. den hass den du auf alternative menschen hast wird viel leid bringen, was dir bewusst ist, nehme ich an. und wenn irgendwann wirklich deine erhoffte weltordnung eintritt, wird daraus eine traurige, verkommene welt resultieren - menschen, die nur arbeiten, essen und schlafen; ein leben für den tod.hier noch ein persönicher geheimtipp, wie du deine gehirnwäsche rückgängig machen kannst: konsum psychedelischer drogen in natürlicher umgebung. das wird dir weiterhelfen, das verspreche ich dir ;)

Antwort
von lalelu1203, 203

Das hat oft viele Gründe... Vielleicht probleme mit der Familie oder sie können sich dort nicht so verhalten wie sie es eigentlich tun wollen😬 aber es kann auch sein, dass diese "unnormalen" Menschen, einfach nur Aufmerksamekeit brauchen

Kommentar von GandalfGandi ,

 Ja die sollen sich gefälligst anpassen, oder sollen nicht heulen wenn sie gemobbt werden.

Kommentar von lalelu1203 ,

Ja das ist echt so, schließlich muss sich jeder irgendwo ein Stück weit anpassen-.- nur manche halt ein bisschen mehr

Kommentar von GandalfGandi ,

Ich wäre ja zb. auch für eine strenge Kleiderordnung. Kann doch nicht sein das jeder so rumläuft wie er will? Wo kommen wir da hin?

Kommentar von lalelu1203 ,

Naja, also das ist dann ein bisschen übertrieben...:/ durch seine Kleidung, zeigt man ja irgendwie auch seinen Charakter...

Kommentar von GandalfGandi ,

 Das ist absolut nicht übertrieben, auch sonst sollten strenge Normen eingeführt werden, wer diese Normen verstösst bekommt brutale Strafen.

Kommentar von PatrickLassan ,

wenn jeder irgendwelche Normen verstösst

Wo kommen wir denn auch hin, wenn jeder irgendwelche Normen verstösst, die armen Normen wissen doch gar nicht, wo sie hin sollen.

Antwort
von JackBl, 82

Manche sind's einfach nicht.

Im Prinzip ist eigentlich keiner "normal", also der Norm enstsprechend. Zumindest nciht bei uns, wo sich jeder frei entfalten kann, wie er will.

Gegenfrage: Was bezeichnest Du in diesem konkreten Fall als normal?

Gut, es gibt immer welche, die schon krankhaft aus der Reihe schlagen, aber das gehört dann meist schon in den kriminellen Bereich.

Kommentar von GandalfGandi ,

 Anpassung ist gut und wichtig. Eine Gesellschaft sollte möglichst als Einheit funktionieren.

 

Kommentar von JackBl ,

natürlich, und jeder sollte darin seine Aufgaben wahrnehmen, das stimmt. Dabei darf man in einem gewissen Bereich aber auch mal aus der Reihe tanzen.

Was Du aber wahrscheinlich meinst, sind diese Leute, die dabei anderen auf die Füße treten und leider manchmal etwas mehr als das. Die kommen aber wahrscheinlich mit keiner Gesellschaft zurecht. Man könnte sagen, bei denen ist während der Sozialisierungsphase etwas deutlich schief gelaufen.

Kommentar von GandalfGandi ,

 Nein vollständige Anpassung natürlich.

Antwort
von KleinToastchen, 114

Alle Menschen auf dieser Welt sind total unterschiedlich und das ist auch gut so. Manche sind halt nicht zu frieden mit dem, was die Masse macht. Würden solche Leute nicht alles geben, um ihre Ziele zu erreichen, gäbe es viele Innovationen und Erfindungen gar nicht erst heutzutage. Es gibt aber auch Leute, die zufrieden sind, mit dem was ihnen vorgegeben und vorgelebt wird. Bei sowas gibt es kein richtig oder falsch und man sollte andere auch nicht unnötig verurteilen, nur weil sie ihr Leben anders gestallten als man selbst. Es ist nicht gut, wenn jemand übertrieben anders sein will und nichts auf die Reihe bekommt, es ist aber genauso schlecht, wenn man sein eigenes "Ich" ignoriert, weil man Angst hat sich selbst zu sein.. Man sollte mit gesundem Menschenverstand selbst entscheiden, was man für richtig oder falsch hält. So lange andere nicht leiden müssen deswegen, kann man ruhig auch mal ein wenig ausgefallenere Entscheidungen treffen.. 

Kommentar von GandalfGandi ,

Was soll überhaupt dieses Gelabere von man soll sich selbst sein? Darum geht es doch gar nicht, es geht darum das die Gesellschaft zusammenhält, ein einzelner ist nichts wert.

Kommentar von KleinToastchen ,

Du hast dieses Gelabere angezettelt, das ist meine Meinung dazu. Natürlich geht es um sich selbst sein. Oder was hat es mit einer Persönlichkeit zu tun, wenn man nur das macht, was einem andere sagen? Sein Leben sollte man schon selbst in die Hand nehmen, aber wie gesagt, sollte man halt auch seinen gesunden Menschenverstand walten lassen und das alles in einem vernünftigen Rahmen tun. Eine Gesellschaft kann auch funktionieren, wenn sich viele verschiedene Individuen zusammen tun, aber dazu braucht es halt auch Verständnis, was du anscheinend nicht aufbringen willst. Es ist alles andere als anstrebenswert, aus den Menschen eine Einheit ohne Persönlichkeit zu machen. 

Kommentar von GandalfGandi ,

 Warum ist das nicht erstrebenswert aus den Menschen eine Einheit zu machen? Solch eine Einheit wäre sehr effektiv. Natürlich müsste sie angeführt werden.

Kommentar von KleinToastchen ,

Weil jeder Mensch eine andere Persönlichkeit hat. Das ist eine Tatsache und kann auch durch Verbote nicht einfach geändert werden. Wer in seiner Persönlichkeit eingeschränkt wird, leidet früher oder später unter schwerwiegenden psychischen Störungen. Eine Einheit kann so nicht auf Dauer funktionieren.. Das Märchen mit "nur als Einheit sind wir stark" haben die Leute früher vielleicht noch geglaubt, aber mit ein bisschen Bildung sollte wohl jeder merken, dass das der reinste Schwachsinn ist. Jeder sollte das machen, was er auch wirklich gut kann -  njur so kommt man speditiv und erfolgreich zu einem guten Ergebnis. Wenn du es so berfürwortest, in einer Diktatur zu leben, kann ich dir Nordkorea, Kuwait o.ä. sehr empfehlen... Aber du darfst nicht vergessen, dass dein Rumgenörgele an deinen Mitmenschen dann der Vergangenheit angehört, weil sich absolut niemand für deine bescheidene Meinung interessiert. 

Kommentar von GandalfGandi ,

 Auch hier sollte es sowas geben, diese Pseudotolerante Gesellschaft hier wird nicht lange bestehen.

Kommentar von KleinToastchen ,

Die Gesellschaft geht nicht zu Grunde, weil hier keine Diktatur herrscht, sondern weil es so Spinner wie dich gibt. Du hast einfach nicht genügend Selbstwertgefühl, um hinter deinem Leben und hinter dir selbst zu stehen. Das ist das Problem und dafür gibt es auch gute Therapeuten, die bei sowas weiterhelfen.. 

Antwort
von Blume07, 164

Jeder Mensch ist anders und individuell. Auch "normale" Menschen sind individuell, nur jeder hat eine andere Art und Weise sich selber auszudrücken. Es gibt eben Menschen die gerne ihr Inneres besonders nach Außen zeigen wollen, oder aber einfach einen anderen Geschmack haben. Jeder hat einen anderen Geschmack. Lass die Leute doch machen was sie wollen, kann dir doch egal sein. Du musst niemanden von denen heiraten

Kommentar von GandalfGandi ,

 Nein ich lasse sie eben nicht das machen was sie wollen, wenn Leute "anders" sind müssen sie eben mit Ablehnung rechnen, es kann doch nicht sein das jeder aussieht wie ein Paradiesvogel wo kommen wir denn da hin? Nein Anpassung ist wichtig.

Kommentar von Blume07 ,

Wenn jeder aussieht wie ein Paradiesvogel sind doch wieder alle gleich und "angepasst" loool. Ne, also ich versteh dein Problem nicht wirklich, denn ich achte jetzt nicht so auf die Menschen. Nur wenn sie wirklich ganz extrem gekleidet sind fällt mir das auf und ich denke "Wow!" und am nächsten Tag hab ichs wieder vergessen weil es mich recht wenig interessiert.

Kommentar von GandalfGandi ,

 

Es gibt viele Länder da gibt es Kleiderordnungen, und auch hier sollte es sowas auf jedenfall geben.

Kommentar von Minilexikon ,

Du kannst gerne auswandern.

Kommentar von Topic127 ,

Oh Gott....du bist nicht der Nabel der Welt, okay?! 😂 "Ich lasse sie eben nicht das machen was sie wollen..." 😂 Hör mal auf dich hier aufzuführen wie Jesus persönlich😒

Kommentar von GandalfGandi ,

Das mag sein. Aber es kann nicht sein das jeder meint "anders" zu sein.

Kommentar von Topic127 ,

Warum kann das nicht sein? Wenn Sie doch wollen! Lass die doch machen, was SIE wollen!

Kommentar von GandalfGandi ,

Nein wieso sollte ich? Sie schaden der Gesellschaft also lasse ich sie auch nicht in Ruhe.

Kommentar von Topic127 ,

BAHAHAHAHA Sie schaden der Gesellschaft? 😂😂 Meine Cousinen sind Zwillinge, die eine hat einen Undercut und die andere einen Sidecut und sie sind auch "anders", und werden auch immer angeguckt wie Weihnachtsmann und Osterhase zusammen! Aber es steht ihnen und es gefällt ihnen! Und sie Schäden nicht der Gesellschaft....Sie haben nämlich mit mir eine Üatenschaft im Tierheim übernommen, für einen Hund. Hm...meinst du wirklich, das SCHADET der Gesellschaft? 😂 Oh Mann...

Kommentar von GandalfGandi ,

 Du glaubst also mit deinen 13 Jährchen könntest du sowas auch nur ansatzweise beurteilen? Sie schaden zwar nicht direkt ,aber mit ihrer Andersartigkeit beginnen sie langsam die Gesellschaft zu zersetzen.

Kommentar von Topic127 ,

Ja, ich glaube mit meinen 13 "Jährchen" so etwas beurteilen zu können! Und nein, das tun sie nicht langsam! Schreib es dir hinter die Ohren: LEBEN UND LEBEN LASSEN!

Kommentar von GandalfGandi ,

 Du hast keine Ahnung Mädel wovon du redest.

Kommentar von Topic127 ,

Ähm...würde ich es sonst schreiben? 😂 Jaja, wenn einem die Argumente ausgehen...

Kommentar von Minilexikon ,

Womit belegst du das?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community