Warum können manche kein deutsch die in Deutschland/Österreich leben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine Mutter hat jahrelang Integrationskurse für Erwachsene gegebenen, für genau die Leute, von denen du in deiner Frage sprichst.

Aus dem, was sie so berichtet hat:
Zum einen, eine andere Sprache zu lernen ist sehr schwer, besonders für Menschen, deren Muttersprache weit vom Deutschen entfernt ist (z.B. andere Schriftzeichen etc.) Viele von ihnen kommen im fortgeschrittenen Alter nach D/Ö, was das Lernen zusätzlich erschwert. 
Zum anderen, es gibt so viele Paralellgesellschaften, dass es gar nicht nötig ist, Deutsch zu lernen. Chinesische Supermärkte, bilinguale Kindergärten, türkische Ärzte, italienisches Fernsehen, japanische Immobilienmakler... Wenn man es gut anstellt, wurschtelt man sich sehr bequem durchs Leben. 

Ist man nämlich aus der Schul-/Studienzeit raus, wird es schwerer, Kontakte zu knüpfen. Natürlich begibt man sich in ein Umfeld, das einem erstmal vertraut ist, sei es auch nur durch die gemeinsame Sprache. So baut man einen Freundes- und Bekanntenkreis auf, der überwiegend aus Landsleuten besteht. 

Bestimmt gibt es noch weitaus mehr Gründe, wobei ich "Faulheit" nicht dazu zählen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Binichkrank
27.10.2016, 20:41

Danke für die Antwort! 👍👍👍

0

Ich staune über deine Frage: da sitzt du wahrhaftig vor der Glotze und kritisierst einen sicher guten Koch, der dir gerade mit seiner Kunst die viele Zeit vertreibt, die du selbst aufwenden könntest, um besser Deutsch zu lernen. Das erstmal dazu.

Bis jetzt hat niemand auch nur einen Funken Mitgefühl mit diesem braven Mann geäußert: da kommt er von Italien nach Deutschland, weil er in seinem (geliebten?) Heimatland kein Auskommen hat und hier arbeiten muss, um seine Familie über Wasser zu halten (nehme ich mal an).

Dazu musste er die Jahre hindurch täglich mindestens zehn Stunden hart arbeiten - als Koch ist man Einzelkämpfer und hat bestenfalls noch Helfer, die ebenfalls die gleiche Sprache sprechen. Er kann gut kochen und zaubert für seine Gäste damit hier ein Flair, das sie das Hiersein erst ertragen lässt. Das ist schon viel! 

Es ist schon schwer genug, in einer fremden Sprache sein Leben zu organisieren,  Einkäufe fürs Restaurant erledigen, dazu noch Umgang mit deutschen Behörden - wann und wie soll so jemand denn überhaupt die Kraft aufbringen, sich auch noch um das Deutschlernen zu kümmern? Etwa nachts im Schlaf? 

Da schlägt das Schlagwort von der 'Integration' wohl gerade Purzelbäume.... 

PS  Fremdsprachen lernen ist auch nicht jedermanns Sache! Es erfordert Begabung und bestimmte Hirnstrukturen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Binichkrank
27.10.2016, 21:40

Danke für die Antwort :)

0

Manchmal geht es nicht, besonders wenn man in Deutschland oder Österreich nicht geboren ist. Einfach andere Denkweise und keine Zunge.- oder Hals-Muskeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolleFee
27.10.2016, 20:37

Keine Zungen- oder Halsmuskeln, aha. Wie essen die Menschen? Wie trinken sie? Wie sprechen sie ihre Sprache?

1
Kommentar von Binichkrank
27.10.2016, 20:43

Danke für die Antwort.

0

Junge schieb mal keine filme, was juckt dich das leben der anderen? Werde du erst mal 30-40 jahre und versuch dann noch ne neue sprache zu lernen ahahhaha und außerdem leben die meisten ausländer z.b ein halbes jahr in deutschland und gehen dann ein halbes jahr in ihr heimatland also so ist das bei meinen großeltern die ein haus in der türkei haben und außerdem muss man ja nur das nötigste können also kann es dir sowas von egal sein schatzi es kann auch noch viele weitere gründe haben, nicht mal die deutschen hier können richtig deutsch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Binichkrank
27.10.2016, 20:43

Trotzdem danke für die Antwort (:

0

Weil sie nicht müssen. Weil niemand prüft, wie gut das Deutsch von jedem hier Lebenden ist! Wie soll das auch vorgeschrieben und geprüft werden? Die Regierung legt da keinen gesteigerten Wert drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Binichkrank
27.10.2016, 20:49

Englisch ist eine Weltsprache, das muss man können. So wurde mir das in der Schule vermittelt. Deutsch ist zwar keine, aber wen man dort lebt, und aufgewachsen ist wäre es doch klar ein Vorteil? Versteh das nicht.

0
Kommentar von Binichkrank
27.10.2016, 21:03

Ich habe gehört das Spanisch, besser ist. Stimmt das???

0