Frage von Linalein113,

warum können hunde schon von einer tafel Schokolade sterben?

würd' mich mal intressieren

Hilfreichste Antwort von Memphisqueen,
10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nicht der hohe Fett- oder Zuckergehalt machen die Schokolade für Heimtiere so gefährlich, sondern ein Stoff, der in Kakaokernen und -schalen vorkommt, das Theobromin. Je höher der Kakaoanteil im Schokoladenartikel ist, desto höher auch der Theobromin-Gehalt.

Kommentar von Eselin,

klingt plausibel - DH

Kommentar von damager232,

Gute Antwort bin deiner Meinung

Kommentar von chynah,

die Dosis macht das Gift. Wie überall. Ein gesunder Schäferhund kann auch mehr als eine Tafel Vollmilchschoki fressen und überlebt noch. Wenn ich überlege, was unser damals an Schokolade geklaut hat... 5 Tafeln hat die Sau aus dem Schrank geholt, einen Osterhasen mit Folie gefressen und und und... Da wußte aber auch noch keiner, was Theobromin ist. Das hieß es noch, daß Schokolade blind macht. Wie süß... Zu der Zeit war es völlig normal, daß die Omis die Hunde mit Schoki und Leberwurstbrot vollstopften...

Kommentar von Neufiliebe,

ist das jetzt eine fütterungsempfehlung für hunde? ich denke es macht keinerlei sinn einem hund schokolade zu geben.ob er davon nun stirbt oder einfach schlechte zähne bekommt.

Antwort von Neufiliebe,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein kleiner Hund kann von einer Tafel Zartbitterschokolade sterben. Der Theobromingehalt im Kakao reicht da aus.

Kommentar von James131,

kannst bis mittelgross gehen ... aber DH

Kommentar von Neufiliebe,

naja ich habe neufundländer, da ist fast alles andere klein...kicher

Kommentar von Buddysuperdog,

kann ja ... aber muß nicht...meine teriermixhündin mit ihren damaligen 17 kg hat sich durch einen großen Pokal Mon cheri gefuttert mit Papierumwicklung wohl gemerkt...außer einem Rausch und schlechte Laune(Katergefühl) am nächsten Tag war dem Hund nichts an zu merken, der Tierarzt hatte nur schmunzelt gemeint, das wir auf eingepackte Kothaufen achten müßten... es war ein Heiligabend... abends um 23. 00 Uhr!!!! Mein früherer Labi hat sich durch 4kg feinster belgische Pralinen gefuttert, außer Brechen war da nichts, er hat ca 1 kg gefressen und meine Kundengeschenke waren zum Herrn. Das sind die positiven Erlebnisse, aber es gibt durch studien beklegt eben auch die Hunde, die daran gestorben sind.

Kommentar von chynah,

genau! Meine bisherigen Hunde (Schäferhunde und Labby) haben sooo viel Schoki gefressen. Aber eben fast immer nur Vollmilch. Wenn die nicht gerade von Lindt ist, ist da nicht viel richtiger Kakao drin, also auch nicht viel Theobromin. Also konnte die auch nicht so schaden. Und fett sind meine Hunde eh nie gewesen. Gefährlich waren für meine Hunde da eher meine tobenden Kinder, wenn die gesehen haben, daß der Weihnachtsteller mal wieder geplündert war. ;-))

Antwort von David4711,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

www.vetvita.de/specials/hunde/schokolade.shtml

Schokolade enthält Koffein und einen ähnlichen Stoff, das Theobromin. Beide Stoffe können zu schweren Herzproblemen führen...

Antwort von NormaRoscoe,

mein hund hat mal den süßigkeitenschrank aufgemacht und alles gefressen, was da war. viel schokolade, kekse, haribo... außer durchfall hatte er keine beschwerden...

Kommentar von Neufiliebe,

ja und meine hündin hat auch mal eine packung mon cherie gefressen und hat es überlebt. sie wog aber auch 60 kilo. ein kleiner hund kann an einer tafel bitterschokolade sterben. gib hier bitte nicht so unqualifizerte, ungeprüfte antworten. was deinem hund bekommt, kann einen kleineren umbringen.

Kommentar von NormaRoscoe,

und du bitte nicht so unqualifizierte kommentare.

Kommentar von Neufiliebe,

was ist an meinem kommentar unqualifiziert?

Kommentar von Buddysuperdog,

dann ist meiner auch unqualifiziert, aber real und mir so passiert... lies mal oben!!! Kenne einige Labis mit diesen Freßgeschichten , di es schadlos überlebt haben. Aber wie gesagt es ist auch andersherum möglich, das Treobromin ist nicht zu unterschätzen und wirkt im zentralem Nervensystem bzw.am Herzen.

Antwort von damager232,

Meine Katze ist gerne Schokolade (echt jetzt) und soweit ich weis ist sie noch nicht gestorben

Kommentar von Neufiliebe,

wird sie aber bald, wenn du pech hast. gerade katen haben eine empfindliche niere und man sollte solche blden experimente lassen. wenn du deine katze liebst bringst du sie bitte nicht in raten um.

Antwort von marijanna,

das ist nicht ganz richtig! es kommt auf die größe des hundes an.. ein großer kann mehr davon fressen ehe er stirbt. bei bittersch. ist der anteil höher als bei vollm.-sch., also es kommt auch noch auf die sorte an!

Kommentar von Neufiliebe,

umgekehrt ist es richtig. je bitterer desto giftiger

Kommentar von Buddysuperdog,

so ist es...sprach die Phramazeutin...lol...ob ich jetzt auch unqulaifiziert geantwortet haben...;-))) dummfrag

Kommentar von chynah,

öhm Neufi: genau das hat sie doch geschrieben...

Antwort von Eselin,

Ich bin keine Tierärztin, aber ich vermute, dass da zuviel Zucker und andere Stoffe drin sind, die der Hunde-Stoffwechsel nicht verarbeiten kann.

Antwort von Sunniix3,

Weil sie sich von sowas nicht ernären ?!

Kommentar von jitta,

hast fast recht.ernähren sich nicht davon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten