Frage von DaddyGallard, 144

Warum können die meisten Menschen nicht mit Kritikfähigkeit umgehen?

Die Meisten Menschen schaffen das einfach nicht und ihr Soziales Leben ist sehr eingeschränkt?

Antwort
von Tasha, 80

Es kommt darauf an, wie man Kritik als Kind wahrgenommen hat bzw. wie sie gegeben wurde: Als Hilfe oder als Verurteilung.

Und auch darauf, wie sie heute gegeben wird. Man kann jemandem hilfreiche Tipps geben, und ihm gleichzeitig sagen, dass diese nicht seine grundsätzliche Kompetenz in Frage stellen oder man kann jemandem sagen, dass er total versagt hat, ein kompletter Loser ist und besser gleich alles so gemacht hätte, wie man selbst ihm das nahe gelegt hat. Der Betroffene wird sich dann die Kritik eher nicht zu Herzen nehmen, besonders, wenn das bedeuten würde, dass er "zugibt", inkompetent zu sein und dem Kritiker zugesteht, über seine Handlungen entscheiden und urteilen zu dürfen.

Es gibt einen Unterschied zwischen "du könntest die Wäsche im Waschsalon waschen, wenn deine Maschine kaputt ist; ich kenne einen Salon in der Nähe und kann dich hinfahren" und "du bist aber auch ein selten d_mlicher Idiot; türmst hier die ganze Schmutzwäsche auf statt einmal in den Waschsalon zu gehen!!!"

Antwort
von Lycaa, 59

Es gibt zwar durchaus Menschen, die nicht mit Kritik umgehen können, aber dass es die meisten sind, könnte ich nicht unterschreiben.

Und häufig ist es gar nicht die Kritik selber, sondern die Art und Weise, wie diese Kritik vorgetragen wird. Es gibt nämlich genauso eine ganze Reihe Leute, die nicht vernünftig kritisieren können.

Antwort
von Gestiefelte, 82

Sie können nicht mit Kritik umgehen. Wenn sie damit umgehen könnten, wären sie kritikfähig.

Das ist eine Sache, die man lernen muss. Genau, wie sich zu entschuldigen oder zu bedanken.

Außerdem ist es natürlich immer sehr schwer, Kritik zu hören und dann kommt es noch drauf an, wie die Kritik geäußert wird. Sachlich oder persönlich (angriefend)

Kommentar von Wuestenamazone ,

Was mischst du dich jetzt da ein. Ich kann mit Kritik umgehen.

Antwort
von Wuestenamazone, 52

Es gibt sehr viele die Kritik einstecken. Wer austeilt muß auch einstecken können

Kommentar von Gestiefelte ,

Das war nicht die Frage

Kommentar von Gestiefelte ,

Wüstenamazone, es ging nicht darum, ob du Kritik einstecken kannst oder nicht. Sondern ob die Antwort zur Frage passte. Und die passte nicht.

Antwort
von TheAllisons, 55

Das liegt an der Erziehung. Kritikfähigkeit setzt voraus, dass man auch eine anderen Meinung akzeptieren muss. Und das lernen viele Menschen nicht in ihrer Kindheit.

Auch Toleranz gegenüber anderer muss gelernt werden.

Antwort
von Nordseefan, 63

Ich denke ehrer, anderes wird was draus: Die meisten können nicht "richtig" kritisieren, hauen mit der Kritik regelrecht um sich. Klar das man da dann abblockt.

Antwort
von Virginia47, 19

Warum sollten Menschen nicht mit Kritikfähigkeit umgehen können? Es ist doch gut, wenn jemand kritikfähig ist.

Oder meintest du, dass Menschen nicht mit Kritik umgehen können? Das ist nämlich was gänzlich anderes als Kritikfähigkeit. 

Kritikfähigkeit bedeutet, dass die Menschen sehr wohl mit Kritik umgehen können.

Antwort
von TailorDurden, 53

Haha, das hast Du aber doppelt gemoppelt :D

Also vornweg: Gewöhn Dir auf dieser Plattform am besten ab, mit solchen "Aussagen" zu Fragen. Für den Satz

Warum können die meisten Menschen nicht mit Kritikfähigkeit umgehen?

Wirst Du von ganz vielen erstmal hören: "Stimmt doch gar nicht, da kann man schlecht drauf antworten."

Natürlich weiß jeder, was gemeint ist, aber hier sind meiner Erfahrung nach viele Leute unterwegs, die irgendwie mehr auf Streit und Verwirrung aus sind :D haha

Ja, was macht das also aus, wenn Menschen nicht besonders kritikfähig sind? Eigentlich ist das etwas ganz natürliches. Jede Psyche braucht sozusagen einen "Schutzpanzer", auch Deine. Als Mensch macht man täglich zehntausend Dinge falsch und handelt aber immer nach seinem besten Gewissen (für sich selbst).

Wenn jetzt jemand daherkommt und Dir etwas gegen den Kopf wirft, schaltet sich eigentlich immer als allererstes dieser Schutzpanzer ein. Wenn man den anderen dann nicht so gern mag, ihn kaum kennt, ihn nicht wertschätzt.. oder auch, wenn er einen wunden Punkt erwischt, an dem man sich sowieso einen sehr dicken Panzer zugelegt hat, dann blockt man als Mensch erstmal ganz intuitiv.

Tatsache ist aber, dass solche Gespräche trotzdem Spuren hinterlassen. Der Denkprozess findet immer nach dem Gespräch statt, nicht währenddessen. Was akut abgeblockt wird, wird oft erst später überdacht und verarbeitet.

Auf der anderen Seite ist es auch gut, dass man nicht alles an sich ranlässt, sonst könnte man als Mensch gar kein Selbstbewusstsein aufbauen. Was für den einen gut ist, stört wieder einen anderen. Es gibt so viele Meinungen und Auslegungen, dass man hauptsächlich erstmal mit sich selbst im Reinen sein sollte. Und niemand kennt einen besser als man sich selbst. Also darf und muss man einfach ein paar Meinungen an sich abprallen lassen.

Grüße

Kommentar von ischdem ,

meintest du hier mit deinem Beitrag die Kritikfähigkeit zu prüfen ? das ist nicht die richtige Form von dir. Jeder kann hier fragen wie ER/SIE es für richtig findest.

ich hoffe du bist kritikfähig !

Kommentar von TailorDurden ,

Was fällt Dir ein :D haha

Nein, das war tatsächlich ein gut gemeinter Ratschlag aufgrund meiner Erfahrungen auf dieser Plattform. Wenn Du hier andere Antworten liest, bestätigt sich das auch wieder.

Kommentar von ischdem ,


@TailorDurden

nicht Kritikfähig - hier ein gutes Beispiel

Kommentar von TailorDurden ,

Du merkst hoffentlich selber, dass Du Dich ein wenig lächerlich machst :-)

Kommentar von ischdem ,




Wiederholung :

@TailorDurden

nicht Kritikfähig - hier ein gutes Beispiel

zum lernen aber nicht zur Nachahmung...



Kommentar von ischdem ,

ODER DU WIEDERSPRISCHT DIR SELBT:::::MUSST NUR DIE SELBS RECHT GEBEN UND DIE EINSICHT BEKOMMEN - SELBSTERKENNTNIS::::TAKE CARE

Kommentar von BaluDerTanzbaer ,

Du machst Dich tatsächlich lächerlich. Zum einen durch Dein ganz falsches Verständnis, zum anderen durch eine maßlose Übertreibung und ein unangenehmes Aufmerksamkeitsbedürfnis, das niemand erwidern will. Und bitte spar Dir das nächste Mal die Capslock-Funktion. Das ist ebenso für Kleinkinder.

Antwort
von JTKirk2000, 44

Woher willst Du wissen, dass es den meisten Menschen so geht? Wer hat die gezählt?

Antwort
von kiniro, 14

Sich selbst als "Thema" ins eigene Profil zu schreiben, hat schon narzisstische Züge für mich.

Du bist nicht der Nabel der Welt und hast genauso wenig das Recht, die über andere zu erheben.

Und hier nochmal der Hinweis auf deine *ähm* kreative Rechtschreibung:

www.duden.de

Bin gespannt, was mit dieser Antwort geschieht - meine erste hier wurde ja blitzschnell gelöscht.

Antwort
von blauhelm, 49

Weil sie Angst haben.Viele sind nicht vernünftig.

Antwort
von anaandmia, 48

Wenn jemand nicht mit Kritik umgehen kann, ist er nicht Kritikfähig.

Antwort
von ischdem, 27

das will gelernt sein - mit Kritik umzugehen - von Kindauf..

"Erziehung macht den Menschen" dazu gehört auch Kritik....

ein Beispiel: ein Professor - Einzelkind - dem kannste sagen - von allen Seiten - die böseste schlimmmmste Kritik bis hin zur Beleidigung , wie ich meine, der zieht sich nix an. ER meint er ist der Kaiser von China oder der Präsident von Nordkorea.

ER hat von Kindauf gelernt ER iist der Größte auf dieser Welt.

Das ist schon krankhafter Narzissmussssss und gehört in Behandlung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community