Frage von Aliciabauer, 30

Warum können alte Bäume einfach problemlos von den Grundstücksbesitzern gefällt werden, wenn ich bei einem Neubau verpflichtet bin neue Bäume zu setzten?

Ich bin in Ismaning bei München. Der Eigentümer des Grundstückes hat einige grosse alte Bäume gefällt weil es sein Grundstück ist. Wenn ich etwas baue wird vorgeschrieben wieviele Bäume ich neu setzen muss um eine Baugenehmigung zu bekommen und zu begrünen . Ersetzen junge Bäume alte gesunde Bäume? Kann man einfach alte Bäume in einem Ortskern entfernen wenn man es will? Dann kann ich ja auch den jungen Baum gleich nach Erhalt der Baugenehmigung wieder abschneiden?

Antwort
von MaSiReMa, 17

Hallo,

problemlos ist dies nicht, der Besitzer muß zuerst eine Fällgenehmigung beantragen und begründen, warum die Bäume gefällt werden sollen.

In der Regel kommt dann jemand vom zuständigen Amt raus, und überprüft die Bäume, und ob der angegebene Grund zutrifft.

Paßt alles, dann wird die Fällgenehmigung erteilt.

Bei uns ist es dann so, das der Eigner ebenfalls verpflichtet wird, neue Bäume zu pflanzen, dies kann er auf seinem Grundstück tun, oder aber der Kommune die Gehnemigung erteilen, das diese für ihn die Bäume im öffentlichen Bereich anpflanzt und er bezahlt dies dann.

LG

Antwort
von macqueline, 4

So einfach ist es nicht, alte Bäume zu fällen. 

Meine Familie hat ein Gundstück in Niedersachsen. Als das Grundstück bebaut wurde mit einem Einfamilienhaus, lag es ausserhalb des Dorfes. Meine Mutter pflanzte Bäume darauf, die Setzlinge kaufte sie für 10 Pfennig das Stück. Als ein Familienmitglied jetzt ein weiteres Haus auf dem Grundstück bauen wollte, gab es Schwierigkeiten. Mittlerweile liegt das Grundstück im Dorf. Um Platz für den Neubau zu erhalten, müssen einige der von meiner Mutter gepflanzten Bäume gefällt werden. Dagegen stemmt sich die Behörde mit der Begründung, dass das jetzt quasi bewaldete Grundstück am Ortsanfang als prägend für das Dorf gilt.

Selbst nur ca. 50 Jahre alte Bäume - was für Bäume ja nicht wirklich alt ist - können nicht einfach problemlos gefällt werden.

Antwort
von NSchuder, 6

Das regelt die jeweils gültige Bausatzung der Gemeinde/Kommune. 

Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann fragst Du vorher beim Ordnungsamt nach bevor Du einen Baum fällst. 

Wenn Du meinst dass Dein Nachbar keine Genehmigung hatte und der Baum auch gesund war, dann kannst Du ihn dort auch denunzieren also anzeigen.

Antwort
von Shany, 17

Wenn die Stadt das Ordnungsamt eine ich sag mal Gefahr sieht wegen Sturm usw kann er es fällen lassen muss es sogar kenne ich leider vom nachbarn auch

Kommentar von Aliciabauer ,

Danke Shany. Es besteht keine Gefahr. Die Bäume machen nur Schmutz durch das Laub

Kommentar von MaSiReMa ,

Das kannst Du so nicht sehen, der Bäume können ebenso von innen Morsch sein, dass kann man mit verschiedenen Techniken und Hilfsgeräten prüfen. Nicht immer sieht man Bäumen von aussen an, das sie geschädigt sind und die Standsicherheit nicht mehr gegeben ist. ;o)

Antwort
von Schnoofy, 17

Was macht Dich so sicher, dass er nicht die erforderliche Genehmigung hatte?

Ein Grund könnte beispielsweise sein, dass das Wurzelwerk des alten Baumbestandes die Bausubstanz des Gebäudes schädigt.

Antwort
von Griesuh, 7

So problemlos ist das nicht.

Bestimmte Bäume dürfen nicht gefällt werden. Und zum Fällen müssen Anträge bei der Stadverwaltung gestellt werden. Dann wird überprüft: ob ja oder nein.

Antwort
von derhandkuss, 11

Jede Kommune hat eine Baumsatzung. Hier legt jede Kommune fest, welche Bäume gefällt werden dürfen, ob neue gepflanzt werden müssen etc. Bei uns im Sauerland haben wir beispielsweise genug Bäume. Hier kannst Du Birken, Fichten etc. fällen wie Du möchtest. Nur für wenige Bäume gibt es hier Einschränkungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten