Warum knabbern Marder so oft Autokabel an?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also, es ist wohl ein zusammenspiel aus den beiden Thesen die man am häufigsten hört: Die Gummimischung der Kabel, und ob 2 Marder im Auto waren.

Ich komme darauf, weil ich seit über 16 Jahren Frettchen halte, und bei ihnen beobachtet habe, das ihnen das meiste Gummi, wie Kabel z.B. völlig Schnuppe ist, aber manche Sorten, wie z.B. die Ummantelung von Schraubendrehern lieben sie, und verschleppen die Teile wenn sie sie bekommen. 

So, nun kommt es drauf an, ob der Motorraum für den Marder zum einen bequem ist (evtl ist im neuen Motorraum weniger Platz?) und ob er gut riecht. 

Riecht er gut, quartiert sich ein Marder ein, und parkt man dann woanders, und ein anderer riecht den Rivalen an den Kabeln im Motorraum, zerstört er diese. 

Es stimmt also beides ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube eher, das die in den Kabeln, bzw. dem Isoliermaterial enthaltenen Weichmacher wie ein Lockstoff wirken.

Bei meinem Dad - der hat eine Scheune in den neuen Bundesländern - dort brauchen sie keine Revierkämpfe ausfechten, knabbern aber auch dort in der Scheune die Elektrokabel an - merkwürderweise aber nur diese, die von uns neu verlegt wurden, die alten Ost-Kabel lassen sie in Ruhe, obwohl diese parallel zu den neuen verlaufen.  Großes Fragezeichen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
21.10.2016, 09:44

Die neuen dünsten wahrscheinlich noch Weichmacher oder andere düfte aus, die alten hingegen nicht. 

Bitter Apple Spray hilft ;) 

1

die Isolation der Kabel streut für Marder einen interessanten Duft aus. Da aber nicht jede Automarke die gleichen Kabel verwendet, wird auch nicht jedes Auto gleich stark *überfallen* von den Kleinen.

Bei unserem Toyota Landcruiser mussten wir die Zündkabel im Frühjahr...Anfang Sommer 1 x im Monat wechseln, weil sie angefressen waren...trotz diverser Abschreckmittel....unser jetziges Auto..einen Nissan X-Trail interessiert die Tiere nicht....( wir benützen keine  Abschreckmitel mehr )  

Beide Autos stehen resp. standen auf dem gleichen Parkplatz...wodurch die These mit dem Revier markieren wegfallen würde.

Dass die Tiere aber aktiv sind, sehen wir an Pfoten Abdrücken ( keine Katzenpfoten ) und ihren Hinterlassenschaften...manchmal...mit viel Glück...sehen wir auch mal einen dieser flinken Kerlchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
21.10.2016, 09:43

Es ist ein zusammenspiel aus beidem: Es ist tatsächlich der 2. der die Kabel zerstört, aber wenn es gar keinen ersten gibt, weil ihm der Geruch/Platz nicht passt, kommt halt auch kein zweiter, der dann alles kaputt macht ;) 

1

Der Geruch den diese Kabel verströmen riecht für Marder wie paarungsbereite Weibchen, weshalb sie die Kabel zerbeißen um nach der künftigen Mutter ihrer Kinder zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Marder haben einen besonders stark ausgeprägten Beschützerinstinkt. Sie wollen uns, die über alles erhabenen Homo Sapiens, davor abhalten, eine potentiell lebensgefährliche Handlung durchzuführen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie markieren ihr Revier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die im Isoliermaterial enthaltenen Stoffe duften ähnlich wie ein weiblicher Marder.

Auch sind die Tierchen sehr verspielt und wollen alles erkunden. Enge Räume mögen sie am Liebsten, deshalb gehen sie in den Motor. Dort markieren sie ihr eben erobertes Gebiet.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Marder knabbern nicht gerne Autokabel an. Das machen sie nur, wenn ein Auto in ihrem Revier parkt, das vorher von einem Marder aus einem anderen Revier "heimgesucht" wurde. Und auch das passiert in der Regel nur in der Paarungszeit, also im Frühling. Im Garten meiner Eltern leben seit vielen Jahren Marder. Und noch nie wurde ein Kabel eines unserer Autos draußen angeknabbert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
21.10.2016, 05:02

dies haben wir zuerst auch vermutet, als die Tiere bei unserem Toyota ( Landcruiser ) die Zündkabel *quälten*. Bin mir aber nicht mehr sicher, ob diese These stimmt. Unser neues Auto ( Nissan ) steht auf dem gleichen Parkplatz, und in den 1 1/2 Jahren, seit ich ihn habe, wurde noch nie auch nur der kleinste Schaden angerichtet.

Ich tendiere daher eher zu der Meinung, dass die Isolierung der Kabel...welche je nach Automarke anders riecht... für die Tiere interessant ist.

Beide Autos sind (waren) ältere Modelle, wo der Motor noch offen liegt, ohne Abdeckung.

Die Tiere sind immer noch im Gebiet...zum Teil können wir sie sehen ( sehr selten ) zum Teil sehen wir ihre Hinterlassenschaften und ihre Spuren.

0