Frage von morel2000, 43

Warum klingt der ESC, wie er klingt?

Seit Jahren stelle ich mir folgende Frage: warum klingt der Ton vom Eurovision Song Contest im Fernsehen so merkwürdig? Seitdem ich diese Veranstaltung im Fernsehen verfolgen, und das ist schon seit mehreren Jahrzehnten, fällt mir auf das die Stimme des Sängers Glau und der background sowie Effekte im Vergleich dazu wesentlich leiser abgemischt sind. Als normal würde ich das empfinden, wenn irgend eine andere Sendung ebenfalls dieses Mischungsverhältnis hätte, dies ist aber nicht der Fall. Von daher lautet meine Frage ob es einen Riegel gibt, nach der der Ton beim ESC so abgemischt sein muss, oder einen Tontechniker, der dann aber schon seit Jahren dort arbeiten muss, denn das so gefällt. Oder gibt es irgend einen rationalen anderen Grund warum das so klingt? Ich habe versucht das zu googeln und beim ESC nachgefragt, ob es jetzt noch keine Antwort erhalten. Interessieren tun mich natürlich Fakten, spekulieren kann ich selbst.

Antwort
von JohannesGolf, 28

Das liegt daran, das dort LIVE gesungen wird. 

Mit "schnell abmischen das alles abgestimmt ist" ist da nix.

Kommentar von morel2000 ,

Das kann es nicht sein, denn es gibt diverse andere Sendung in den ebenfalls live gesungen wird und der Ton klingt wie bei einem normalen Mischungsverhältnis auf CD oder live Konzert.

Kommentar von morel2000 ,

Da gibt's doch Diverse. TV-Total z.B.

Ob die Musik vom Playback kommt oder live gespielt wird, ist für den Effekt, den ich meine Unerheblich. Dance mit viel Synthesiser und Gesang kann auch wenn es Live gesungen ist klingen, wie von CD oder zumindest wie beim Konzert.

Beim ESC klingt es schon seit weit vor 2011 als wenn jemand halbwegs passend zu viel zu leise laufender Begleitung singt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community