Frage von Januar07, 24

Warum klemmt der Reißverschluß nach chemischer Reinigung?

Immer, wenn ich eine Hose nach chemischer Reinigung das erste Mal anziehe, klemmt der Reißverschluß. Das betrifft nicht nur eine bestimmte Hose, sondern jede Hose.

Manchmal ist der Verschluß so schwergängig, daß ich befürchte, ich würde ihn zerstören.

Könnt Ihr mir erklären, was diese Veränderung bewirkt? Und müßte die Reinigung ggf. haften, wenn der Reißverschluß kaputt geht?

Antwort
von NinthFived, 24

Bei einer chemischen Reinigung entfernt das Waschmittel wirklich komplett alle Stoffe auf dem Metall des Reißverschlusses. Insbesondere die, die einen Gleiteffekt verursachen und deine Reißverschluss erst gleitfähig machen.

Im Fernsehen haben sie mal gesagt, dass man das Metall des Reißverschlusses mit Schmierstoffen wieder gleitfähiger machen kann.
Sie haben dort als Beispiel genannt, dass man den Reißverschluss mit einem Bleistift bekritzeln soll. Der Graphit im Bleistiftkern wirkt wie ein Schmiermittel auf deinem Reißverschluss.

Kommentar von Januar07 ,

Danke für die Antwort. Aber ich kann mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, mit Schmiermittel oder Bleistift an einer frisch gereinigten (hellen) Hose zu hantieren.

Kommentar von NinthFived ,

Du musst nur ein bisschen die Innenseite des Reißverschlusses damit bereiben. Da kommt eigentlich kein Graphit auf den Rest der Hose.
Und ich glaube Ghraphit ist ein sehr leicht rauswaschbarer Stoff.
Wenn du draußen bist mit deiner Hose (z.B: im Bus oder so)
kommt vielleicht noch mehr Dreck an deine Hose, der vielleicht auch noch schwerer rauswaschbar ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community