Frage von 2354cannes, 45

Warum klappt die Flüchtlingsumverteilung auf andere Länder der EU nicht?

2015 kamen viele Flüchtlinge nach Deutschland.Frau Merkel öffnete die Grenzen.Nun wollen einige EU-Länder diese Flüchtlinge nicht aufnehmen. Hätte Frau Merkel die anderen europäischen Länder erst fragen sollen,ob sie Grenzen öffnen durfte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JiveFive, 17

Mal ne gegenfrage, wieso zum teufel hat europa(politik) immer das gefühl das wir der ganzen welt helfen müssen??? Warum müssen unsere hart erarbeitenden steuern für fremde hilfe ausgegeben werden anstatt den eigenen sozialfällen in den jeweiligen ländern. Versteht mich nicht falsch, das hat keinerlei rassistische hintergründe, vielmehr der gedanke daran das ich mir tag für tag den a**** aufreisse um die rechnungen zu bezahlen, meinem kind jeden tag was zu essen auf den tisch zu stellen und trotzdem müssen wir den gürtel bis zum hüftknochen schnallen und können uns sonst nix leisten! (Ps: bin schweizer, gehöre also nicht zur EU und trotzdem geht es uns ottonormalos schlecht)
Jedes land innerhalb von europa hat genug eigene probleme wo man zuerst lösen sollte, bevor man der ganzen welt helfen will!!! Ja die flüchtlinge sind auch menschen wie wir und es ist verdam** tragisch was alles abgeht. Aber wie will ich jemandem helfen wenn es mir selber nicht gut geht????

Kommentar von DonkeyDerby ,

Mag sein, dass es Euch Schweizern schlecht geht. Deutschland hat jedenfalls ein funktionierendes Sozialsystem. Hier muss keiner hungern und frieren.

Kommentar von JiveFive ,

Ahja donkeyderby, und woher nimmt dein staat die kohle für das gut funktionierende sozialsystem??
Wie wird euer super sozial system weiterhin finanziert mit all den x Tausend Flüchtlingen die ihr aufgenommen habt und die weiteren wo noch folgen?
Was denkst du wie es in ein paar jahren aussehen wird? Irgendwann ist jedes mass erschöpft und was dann? Spendest du dann deinen letzten hunni damit jemand anderst nicht frieren oder hungern muss? Linke sozial schönrederei :(

Antwort
von DonkeyDerby, 27

Nein. So souverän ist die Bundesrepublik, dass sie selbst über die Einreise entscheiden darf und nicht andere Länder fragen muss.

Dass die europäische Solidarität sehr zu wünschen übrig lässt, ist bedauerlich. Wenn es darum geht, Zahlungen abzuholen, besteht da deutlich mehr Bereitschaft, eine europäischen Gemeinschaft anzugehören... enttäuschend, aber auch nicht sonderlich überraschend.

Kommentar von fragmichdochwas ,

so ein blödsinn! .. natürlich hätte Deutschland seine EU-Partner vorher fragen müssen. Immerhin ist es eine Union und die basiert auf gegenseitiger Kommnikation. Die Stabilität der Union ist eine gemeinsame Sache und dürfte nicht durch einen Alleingang in Gefahr gebracht werden, was aber nun durch den Alleingang Deutschlands passiert ist. Zumal Deutschland nun auf die Aufnahme-unwilligen Statten mit dem Finger zeigt aber diese haben weder irgendwelche Zusagen gemacht noch sind sie gefragt worden. Die Aufnahme in die EU implizierte auch nicht, sich von anderen Staaten, insbesondere Deutschland, irgendwas von oben herab diktieren zu lassen.

Antwort
von brennspiritus, 21

Nein, hätte sie nicht fragen müssen.

Sie kann davon ausgehen, dass alle mitmachen, sind ja schließlich auch alles Nutznießer der Vorteile der EU.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community