Warum keine Koalition zwischen Podemos und PSOE?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

PSOE und Podemos reicht nicht. Sie müssen mindestens noch Ciudadanos mit an Bord nehmen oder ersatzweise noch 2 weitere Parteien aus dem linken Spektrum, um über die Hälfte zu kommen.

Jetzt 2 Sachen: zum einen kann natürlich bei bestimmten Interessen anders abgestimmt werden. D.h. alle gegen Rajoy als Präsidenten. Wer es dann werden soll? Ciudadanos wollte selbst den Präsi stellen, Podemos redet auch davon, dass es jemand anders sein soll, keiner von PP-PSOE. Also: auch hier herrscht keine Einigkeit. Podemos redete zuletzt von einem "unabhängigen Präsidenen". Aber ohne PSOE oder PP schafft niemand eine Mehrheit.

Aber das Wichtigste ist, dass Podemos drauf besteht, die Katalanen über die Unahbhängigkeit abstimmen zu lassen. Deshalb dürfte das mit der PSOE und auch mit Ciudadanos nicht zu machen sein. Somit stünde auf diesem Feld Podemos als größere Partei alleine da, kann allenfalls mit katalanischen und baskischen Nationalisten ein paar Prozent noch draufschaufeln, kommt aber so nicht mal auf 25% der Stimmen.

Nach heutigem Stand ist das Wahrscheinlichste, dass es Neuwahlen gibt. Die derzeitige Aufteilung bringt ein Patt in allen Belangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von charismaticus
26.12.2015, 00:34

Vielen Dank für deine Antwort, du scheinst dich da ja echt gut auszukennen!

Wie sieht denn deine Prognose aus, angenommen, es gibt tatsächlich Neuwahlen? Das Wahlergebnis dürfte sich doch nicht so stark vom jetzigen abheben, oder?

0

Warum keine Koalition zwischen Podemos und PSOE?

Weil PSOE und Podemos zusammen über keine Mandatsmehrheit verfügen - sie müssten also theoretisch eine Minderheitsregierung bilden und sich von einer Partei tolerieren lassen. Es gibt aber keine, die diese Zusammenarbeit unterstützt. Deshalb auch keine Koalition. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von charismaticus
24.12.2015, 14:18

Okay und die Mandatsmehrheit, ab wann hat man die?

0

Ich gebe dem anderen Beantworter weitestgehend recht, aber dass keine andere Partei eine PSOE-Podemos-Koalition stützen könnte, ist glaube ich noch nicht klar. Ich denke hingegen, dass es Widerstände in der PSOE gibt (Streit zwischen Sanchez und Diaz), weil die PSOE in der Wählergunst weiter sinkt und Podemos in etlichen Regionen schon stärker als die PSOE ist. Ich denke, die klare Mehrheit der SpanierInnen wollte zumindest keine PP-Regierung. Es werden auf jeden Fall interessante Koalitionsverhandlungen und hoffentlich keine Neuwahlen im Frühjahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung