Warum kassiert der Staat 25 % Kapitalertragssteuer. Also von meinen Zinsen was alles über den Freistellungsbetrag über 801,- Eu ist.?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

dennoch gehen dem Finanzamt meiner Meinung nach meine Zinseinkünfte nen feuchten Kehricht an.

Das ist deine Meinung. Leider hat der Gesetzgeber eine andere Meinung.

Zinsen sind Einkünfte aus Kapitalvermögen nach § 20 Einkommensteuergesetz.

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__20.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also in der Schweit ist es so, dass die Bank 35% deiner Zinsen (ab 200.-) dem Staat abgiebt. Das Ziel davon ist, dass man bei der Steuerabrechnung den Kontoauszug den man am Ende des Jahres bekommt, beilegt, damit der Staat weiss wieviel Geld man auf dem Konto hat.
Wenn man dies macht, werden einem diese 35% von den Steuern abgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Konzulweyer
02.06.2016, 21:17

Trotzdem find ichs ungerecht. Man spart ja nicht zuletzt für persönlich schlechte Zeiten. Und ein Millionär bin ich nun mal auch nicht.

0

Die Zinsen werden nicht vom Finanzamt angesetzt, sondern das Finanzamt hat nur zu machen, was Deine Bundestagsabgeordneten im Gesetz beschlossen haben.
Prügele nicht den Sack, wenn Du den Esel meinst. (Altes deutsches Sprichwort)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die gute Nachricht: es gibt in der Koalition Überlegungen, die Kapitalertragssteuer abzuschaffen.

Die schlechte: die Erträge sollen dann wie normale Einkünfte versteuert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung