Frage von PhilippFragt, 73

Warum kann sie mich nicht verstehen, warum ist sie so uneinsichtig?

Hey, nun ich habe ein kleines Problem mit meiner Freundin und ich habe keine Ahnung wie ich das in den Griff bekommen kann. Also das Ding ist folgendes. Zum Besipiel steht ein Geburtstag an, sie ist eingeladen und sie kann mich auch gerne mitbringen wenn sie möchte. Natürlich fragt sie mich dann also ob ich mit möchte. Ich habe jetzt in diesem Beispiel nun keine Lust und sage das ich eher nicht mitkommen möchte aber sie ruhig geben kann. Soweit kein Problem da sie auch immer sagt das ich ihr ruhig bescheid geben soll wenn ich vielleicht etwas nicht möchte oder sowas. Wenn ich ihr nun aber sage das ich keine wirklich Lust habe, dreht sie durch. Sie fängt dann an mich in Grund und Boden zu Argumentieren bis ich gar keine andere Wahl habe außer mitzukommen. Ich denke an dem Beispiel kann man recht gut erkennen wie die Problematik ist. Sie sagt ich soll ruhig mit ihr reden wenn ich etwas nicht möchte, aber bekommt die Kriese wenn ich es dann sage und gibt mir keine andere Chance außer doch das zu machen was ich eigentlich nicht möchte.

Ich weiß wirklich nicht wie ich das in der Griff bekommen soll, vielleicht habt ihr ähnliche Erfahrungen oder Ideen zur Problem lösung. Würde mich freuen wenn ihr diese mit mir teilen könntet.

danke im voraus

Antwort
von habakuk63, 14

Das Problem ist die Einstellung deiner Freundin, sie hat einen Plan für euch beide und ist überzeugt davon, dass der Plan richtig, gut und passend ist.

Da kommen abweichende Vorschläge von dir nicht gut oder sogar negativ, als persönliche Kritik, bei deiner Freundin an. Ich hatte so eine Beziehung, ich dachte es wird irgendwann besser, aber ich hatte mich getäuscht - es wurde immer schlimmer. 

Es wurde alles, aber wirklich alles mit irgendwelchen Argumenten, Beispielen, Zitaten aus Fachbüchern oder auch Statements von berühmten oder weniger berühmten Personen belegt und durch diskutiert, bis ich eingesehen hatte, dass Sie Recht hatte und alles richtig gemacht hat. Alle Warnungen und Hinweise von Freunden und von meinem zukünftigen Schwiegervater sind nicht bei mir angekommen. Ich habe diese Frau geheiratet - es wurde nicht besser - mein Schwiegervater hatte Recht "wenn du dich nicht änderst wird dein Mann dich verlassen!"- wird sind geschieden.

Du hast nach meiner Meinung nur eine Chance, Du musst deiner Freundin schnellstens klar machen, dass du auch einen freien Willen hast und Sie nicht für dich mitdenken und entscheiden kann. Und wenn Sie dich um deine Meinung oder deine Einstellung oder deine Wünsche und Vorstellungen fragt, dann MUSS SIE DAMIT RECHNEN UND LEBEN DASS DU EINE EINGENSTÄNDIGE PERSON BIST. 

Du kannst deine Freundin nicht ändern, dass muss deine Freundin selbst erledigen.

Ich wünsche dir viel Erfolg.

Antwort
von konstanze85, 13

Ihr Verhalten spiegeln.

Und Dich durchsetzen!!! Ganz egal wie sie argumentiert, wenn Du keine Lust hadt, hast u keine Lust, FERTIG.

Und gib ihr mal zu verstehen, dass sie, wenn sie so weitermacht, dass sie Dir die Verständnisvolle vorheuchelt, aber dann komplett durchdreht, wenn Du ehrlich bist, dies für Dich nur eine Konseuenz hat: Du wirst sie in Zukunft anflügen, weil sie Dir keine andere Möglichkeit gibt, denn Ehrlichkeit ist ja von ihr offenbar nicht erwünscht.

Antwort
von SchleichSchmitt, 19

Kennst du den Begriff Gewaltfreie Kommunikation?

Das ist sehr hilfreich um entspannt miteinander Probleme zu lösen. Hierbei geht es darum, so zu kommunizieren, dass sich der andere nicht gleich angegriffen fühlt und weiterhin Lust hat in Kontakt mit dir zu treten.

Du beginnst damit komplett wertungslos zu schildern, was passiert ist. Hier darfst du nur das wiedergeben, was du tatsächlich gesehen und gehört hast. Keine Wertung von dir mit einfließen lassen.

Bsp: Letztens sagtest du "Es ist kein Problem für mich, wenn du trotz einer Einladung nicht mit zum Geburtstag kommen möchtest.". Nachdem ich dir sagte, dass ich zu Hause bleiben möchte, fragtest du genauestens nach, warum ich denn nicht mitkommen möchte

Nun sagst du wie dich dabei gefühlt hast. Auch ohne gleich wertend dem anderen gegenüber zu sein. Nicht solche Dinge wie "Du hast mich verletzt." "Ich war von deiner Reaktion enttäuscht"

Bsp: Ich war verwirrt, da ich annahm, es sei einfach in Ordnung, wenn ich nicht mitkommen möchte.

Nun musst du dein Bedürfnis äußern. Was ist es das dir fehlt und das du dir wünscht.

Bsp: Mir ist es wichtig, dass zwischen uns Klarheit herrscht.

Nun formuliere eine Bitte an deine Freundin. Diese muss ganz klar abgesteckt sein, damit sie sich auch daran halten und die Bitte umsetzen kann. Es darf sich aber nicht um eine Forderung handeln. Das heißt, dass du auch damit klar kommst, wenn deine Bitte nicht erfüllt wird.

Bsp.: Ich bitte dich darum mir bei der nächsten Einladung zu sagen, wenn es dir wichtig ist dass ich mitkomme und nur die Option des Zuhausebleibens zu lassen, wenn es wirklich okay für dich ist.

Bei der Sache geht es darum dem anderen zu zeigen, dass er/sie einem wichtig ist und man ins Gespräch kommen möchte. Aber auch, dass man selbst Bedürfnisse hat, die der andere achten sollte.

Versuche es mal. 

Kommentar von habakuk63 ,

Yoh, meine Ex-Frau war auch in diesen Gesprächsführungstechniken gigantisch gut. Sie hat sogar für viel Geld Seminare in der ganzen Republik gehalten. Ergebnis = siehe meinen Beitrag.

WARUM: "Das heißt, dass du auch damit klar kommst, wenn deine Bitte nicht erfüllt wird." ???

Wenn er keinen Bock hat, dann hat er keinen Bock und SIE muss das auch akzeptieren. Es ist eine Partnerschaft, oder sollte es zumindest sein. Da darf jeder für sich bestimmen, was er tut oder was er lässt, ohne einen (un)ausgesprochenen Zwang für den anderen.

Kommentar von SchleichSchmitt ,

"Wenn deine Bitte nicht erfüllt wird"  bedeutet doch einfach nur, dass das Thema in dem Moment noch nicht fertig geklärt wird. Dann geht es weiter mit reden. Es geht hier keineswegs darum, dass irgendjemand "einstecken" muss. Gleichwertigkeit verstehe ich unter einer Partnerschaft. Natürlich ist es okay, wenn er keine Lust hat. Aber wenn sie negativ darauf reagiert, dann sollte man zusammen ergründen warum das so ist. 

Man kann natürlich auch sagen "Ey, Alte, haste Pech gehabt." Aber dann wird die Beziehung über kurz oder lang nicht halten.

Offenbar warst auch du nicht offen genug, um dich mit deiner Frau zu unterhalten, weshalb sie nun vielleicht auch deine Ex-Frau ist.

Wichtig ist doch zu zeigen, dass man Interesse am anderen hat und auch darzulegen, dass man selbst bestimmte BEdürfnisse hat, die der andere akzeptieren muss.

Wenn man das alles jedoch nicht ordentlich kommuniziert, wird es ein Problem geben. 

Wie vorteilhaft wäre es doch, wenn sie anhand dieser Situation für die Zukunft erreichen, dass die Partnerin Dinge nicht vorschlägt, hinter denen sie nicht steht.

Antwort
von BerlinEastside, 16

Tja, manche Frauen sind so. Sie sagen das eine, und meinen das andere. Ob du mitkommst oder nicht, ist zumindest eine Frage, auf die es eine richtige Antwort gibt (Ja Schatz. Ich komm gerne mit).

Warte mal bis die Fragen kommen, auf die es nie eine Richtige Antwort gibt. Wenn sie z.Bsp. fragt, ob du findest, dass sie zugenommen hat? Darauf gibt es keine richtige Antwort. Egal was du sagst, es ist falsch.

Sagst du Nein, bist du nicht ehrlich. Sagst du Ja, sagt sie das du sie fett findest und nicht mehr liebst.

Du musst nicht hören was sie fragen, du musst erkennen was sie hören wollen. Ist so!

;-)

Antwort
von CarloColuxxi, 9

Du bist der "Mann" in der Beziehung und solltest selbst entscheiden können ob du mitgehen möchtest oder nicht. Wenn du nicht gehen willst dann geh nicht.. was will sie schon machen?

Sehe hier kein Problem

jedoch solltest du nicht einfach sagen ich habe keine Lust suche andere Gründe (z.B habe was mit Kollegen geplant oder so) wenn du nicht argumentieren kannst kommst du in der heutigen Welt nicht weit compadre

Antwort
von siebentausend, 15

Am besten du sagst >Nein<  wenn du etwas nicht möchtest, obwohl sie immer wütend wird wenn du wirklich nein sagst.

Wenn du jetzt ihr zur Liebe nur ja sagst, dann würde sie sich fragen warum du nicht mehr nein sagst und würde sich wahrscheinlich anschließend freuen, dass sie dich nun zu 100% unter Kontrolle hat. Das wäre dann sehr schlecht für die Beziehung.

Ich persönlich hasse Leute, die mich als Beispiel fragen, ob ich sie besuchen möchte, bei denen ich aber zu 100% spüre, dass sie sich eine Antwort zurechtwüschen!

Zu Geburtstagen sei gesagt, dass ich persönlich große Treffen verabscheue, da es so viel Leute sind und nur du** rumgequatscht wird. Ich finde, dann hat der Geburtstag nicht seine volle Ausnutzung. Mir gefällt es besser, wenn man an Geburtstagen mit weit weniger Leuten ca. 3-5 Stück eine Unternehmung macht, und davon dann was hat für die Erinnerung.

Aber auf Grund zu solchen Verhaltenseisen wie bei deiner Freundin mutieren viele Leute zum "Ja-Sager" bzw. verwenden Ausreden, ich würde  mich auch dazu zählen ;-)


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community