Frage von Leterel, 132

Warum kann PC nur 26 Festplatten haben?

Weil Laufwerksbuchstaben A) bis Z) nur verfügbar sind. Warum "nur" so wenige? Warum nicht mit Zahlen und Sonderzeichen auch?

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für PC, 62

Deine Frage ist eigentlich falsch gestellt, und zwar in doppelter Hinsicht.

Du schreibst PC, meinst aber das Betriebssystem, hier Windows.

Wenn Du dich auf Windows beziehst, hast Du natürlich recht, allerdings sollte man dabei nicht übersehen, dass dabei die Festplatten nicht physisch vorhanden sein müssen, sondern in Form von Partitionen , aber es gibt ja auch noch andere Betriebssystem, und die können mehr Festplatten (Partitionen) verwalten.

Wenn Du aber PC = Hardware meinst, stimmt es auch nicht, dann ist die Anzahl der möglichen (physischen) Festplatten auf die Anzahl der vorhandenen Anschlüsse am Mainboard beschränkt. Anders sieht es mit USB-Anschlüssen aus, da kann man bis zu 127 Geräte (also auch Festplatten) pro Port anschließen.

Kommentar von Leterel ,

127 bei USB? Hat das vielleicht was mit MIDI zu tun?

Kommentar von LemyDanger57 ,

Kleine Korrektur: Es muss natürlich Controller heißen, und nicht Port, pro Port kann man natürlich nur ein Gerät anschließen, es sei den, man benutzt einen HUB.

Wieso MIDI? Was soll das mit USB zu tun haben? MIDI ist eine Schnittstelle für Musikinstrumente (Musical Instruments Digital Interface) und nicht an USB gebunden.

Antwort
von PWolff, 41

Selbst wenn wir uns auf Windows, MS-DOS und andere Design-Nachfolger von CP/M  beschränken (wofür nicht nur deine Voraussetzung von Buchstaben als Volume-Bezeichner spricht, sondern auch das völlige Fehlen der Erwähnung des Betriebssystems), stimmt das nicht mehr, sobald du eine mit NTFS formatierte Partition hast.

In NTFS kannst du beliebige Volumes auf einen beliebigen Ordner mappen (bei anderen Betriebssystemen nennt man das "mounten", bei Windows vermutlich auch).

Kommentar von Roderic ,

Ja. nennt man auch unter Windows so. ;-)

Antwort
von FragaAntworta, 66

Extern, kannst Du per USB jeweils 128 Platten anschließen, nach c  bis z kommt c1 bis z1 usw. Allerdings werden sich alle Platten die Bandbreite teilen, und das ganze System ist nicht mehr handelbar. Die Frage ist eher nicht ob es geht, sondern ob es sinnvoll ist.

EOD

Antwort
von TDome, 74

Naja, bevor dir die Buchstaben ausgehen, wirst du wohl eher Probleme bekommen, was die Anschlussmöglichkeiten am Mainboard angeht, oder Temperatur und Platzprobleme.

26 Festplatten á 8TB.. Das ist ne ganze Menge. Da stellt man sich vorher eher n weiteres NAS auf den Tisch.

Antwort
von Felix249, 72

Weil das Alphabet 26 Buchstaben hat und sonst keine partitionsbuchstaben mehr vergeben kann.

Kommentar von Felix249 ,

Sonderzeichen etc. sind am PC manchmal nicht so verbreitet bzw. unterstützt

Kommentar von PWolff ,

Wieso? Ich kann /dev/sdzzb1024 nach /mnt/sdzzb1024 mounten, wenn's mir Spaß macht (und das Device existiert).

Expertenantwort
von Roderic, Community-Experte für Hardware & Windows, 37

Sagt wer??
Du kannst in deinem PC so viele Festplatten einbauen, wie du Anschlüsse hast.

Kommentar von Felix249 ,

Achso, hab das halt neulich in der Berufsschule gehört. Wenn du meinst...

Kommentar von Roderic ,

Ja - mein ich ;-)

Dann hat sich dein Lehrer entweder falsch ausgedrückt oder du hast ihn falsch verstanden.

Man kann so viele Festplatten einbauen wie Anschlüsse zur Verfügung stehen.

Windows vergibt Laufwerksbuchstaben nicht für die Festplatten sondern für die "Volumes" darauf. Wenn alle 26 Buchstaben vergeben sind, kann Windows eben keine neuen Buchstaben mehr vergeben.
Ansprechen kann es die Volumes aber trotzdem. Entweder sie werden, wie PWolff oben beschrieben hat, als Ordner in ein bestehendes Dateisystem gemountet (Nur NTFS). Oder Windows spricht sie intern über die Volume-ID an.

Bei so vielen Festplatten ist es außerdem nicht unüblich, diese zu einem RAID zusammenzufassen.
Viele
Festplatten bilden dann ein Volume.
Und schon ist die begrenzte Anzahl an verfügbaren Buchstaben kein Problem mehr.

Microsoft hat diese Buchstabengeschichte zu einer Zeit eingeführt, als Festplatten sowas von teuer waren, daß sich niemand vorstellen konnte, jemals mehr als 26 davon in einen Rechner verbauen zu müssen.

Und bis heute hat sich das auch nicht wirklich als eine erhebliche  Einschränkung herausgestellt.

Antwort
von Sally270797, 52

Wieviele Brauchst du denn bitte?!

Kommentar von Leterel ,

Mir werden noch längere Zeit 4 Stück reichen. Wollte bloß Gedankenexperiment aussprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community