Frage von PinkPhanter, 75

Warum kann mich keiner so akzeptieren wie ich bin?

Seit Jahren befasse ich mich mit dieser einen Frage. #Warum kann mich keiner so akzeptieren wie ich bin? Ich bin seit anfang der Grundschule immer ein Aussenseiter gewesen, ich war nie beliebt bzw. hatte nie Freunde. Auch in anderen Schulen die ich besuchte hatte ich keine Chance auf Freundschaften. Ich hatte immer ein großes Problem andere ansprechen zu können, wahrscheinlich bin ich mega Schüchtern. Ich finde auch nie die richtigen Sätze, wenn es mal zu einem Gespräch kam. Auch in der Familie ergeht es mir so , egal ob mit Geschwistern oder Eltern , Großeltern usw. Ich habe mich vor ein paar Jahren in einem Datingportal angemeldet und es fällt mir dort die Kommunikation viel leichter. Aber ich würde mir schon sehr gerne wünschen es auch im Real life zu meistern. bitte hilft mir, ich danke euch im vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wuestenamazone, 20

Da kann man nicht helfen denn da gibt es kein Allgemeinmittel. Du mußt lernen mit anderen über ganz normale Dinge zu reden.

Dich nimmt keiner wie du bist. Wie bist du denn? Ja die Toleranz ist fast

 verschwunden. Passt man nicht in die Norm dann geht es los

Aber da mußt du drüber stehn. Du nimmst andere auch wie sie sind. Das sollte man dir auch zugestehen.

Arbeite an deinem Selbstvertrauen. Wenn das in der eigenen Familie schon so ist dann mußt du was tun dringend.

Ein Datingportal ist auch nicht das wahre denn auch dort trifft man sich igendwann. Hattest nie Freude das klingt schrecklich

Ein Therapeut kann da sicher auch helfen. Da lernst du dich selber zu schätzen und das überträgt sich auch auf andere. Viel Glück

Antwort
von Minischweinchen, 18

Hallo,

Du bist schüchtern und das erkennen nicht alle Menschen.

Manche sehen Deine Schüchternheit eher als "komischen Typen", der nichts sagen möchte, sich nicht mit jedem abgibt.

Auch meinen manche, Du sagst wenig, weil Du arrogant bist, meinst, etwas besseres zu sein. Das kommt bei manchen Menschen einfach so rüber, auch, wenn Du Dir das gar nicht vorstellen kannst.

Denn der Mensch geht immer vom schlechtersten aus, nie davon, das Du Dich vielleicht nicht traust.

In Datingsportals traust Du Dich mehr, weil Dich dort niemand sieht.

Besser wäre es in einem Forum zu schreiben, wo es um ein bestimmtes Thema geht, denn Datingportals sind  - ist jetzt meine Meinung - eh kein richtiger Ort, um jemanden kennen zu lernen und vor allem dort will Dich dann vielleicht auch mal jemand real kennen lernen und da bist Du aber ganz anders. Du solltest Dich also auch nicht verstellen. 

Als erstes , wenn das auch schwer ist, musst Du Dich selber akzeptieren, so wie Du bist und ich Denke mal, wenn Du jemanden besser kennen lernst, dann wird sich Deine Schüchternheit auch legen. 

Aber durch schlechte Erfahrungen ziehst Du Dich halt noch mehr zurück.

Es gibt auch, z.B. bei der Diakonie usw. Kurse für schüchterne Menschen, dort wird man Dir auch helfen. Da musst Du nicht gleich los reden und die zwingen auch keinen, aber Du wirst sehen, je öfter Du hingehst, dann wirst Du auch was sagen. Aber Du alleine kannst entscheiden wann.

Vielleicht auch - wenn Du Dich traust - einen Zettel an eine Pinnwand von Supermärkten o.ä., das Du Gleichgesinnte suchst, die auch ihre Schüchternheit "verlieren" wollen. Entweder mit Telefonnummer, aber besser wahrscheinlich per e-mail Adresse oder Du schlägst gleich einen Treffpunkt vor.

Du bist genauso ein gleichwertiger Mensch wie alle anderen, eben nur schüchterner. Man muss nicht immer zu allem seinen Senf dazugeben, sich wichtig machen usw.

Du wirst sehen es wird besser werden, wenn Du nicht unter Druck stehst und unter dem stehst Du, weil Du meinst jetzt auch was sagen zu müssen und dann geht das erst recht nicht.

Was Deine Familie betrifft, das finde ich echt schlimm. Sie müssten Dich schließlich gut genug kennen, das Du bist wie Du bist und Dich auch so lassen. In der eigenen Familie ausgegrenzt zu werden, das ist sehr verletzend.

Du findest einen Weg und es wird besser werden, wenn auch langsam. Das Wichtigste ist, das Du nicht unter Druck stehst.

Versuch auch - so blöd es sich anhört - mit Deinem Spiegelbild zu sprechen, aber versuch nie irgendwo krampfhaft irgendwas sagen zu müssen, da dies meist nicht funktioniert.

Und versuch nicht so viel darauf zu reagieren, wie Dich andere finden.

Liebe Grüsse und ich wünsch Dir nur das Allerbeste und Du wirst das auch schaffen, aber gibt Dir die Zeit, das geht nicht von heute auf morgen.

Antwort
von 3runex, 21

Mit kleinen Schritten beginnen: Vielleicht einer alten Dame auf der Straße "Hallo" sagen. Mit der Kassiererin einen kurzen SmallTalk führen. Den Leuten in die Augen schauen, auch wenn es vielleicht unangenehm ist und schwer fällt.

Lerne dich auch zu akzeptieren. Denke einfach "Hey, so bin ich eben. Es gibt sehr viele unterschiedliche Menschen auf der Welt und ich bin eben nun mal so wie ich bin."

Und vielleicht noch ein persönlicher Tipp: Gehe in einen Kampfsportverein. Es wird unglaublich sein, wie sehr du dich dadurch verändern wirst und wie (psychisch) stark du dich nach einer Zeit fühlen wirst. Ich verstehe aber auch, dass es vielleicht zu viel für dich sein könnte.

Leider kriege ich um 4 Uhr morgens nicht mehr Tipps zu Stande. Muss wirklich ins Bett :)

Kommentar von PinkPhanter ,

Danke ich habe es mit einfach zu reden probiert,  aber mal klappt es und mal nicht.  aber ich werde es weiterhin probieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten