Warum kann mein Gehirn Astigmatismus »plötzlich« nicht mehr ausgleichen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Fichtelberg wie kommst Du zu der Aussage, dass Dein Astigmatismus im Toleranzbereich sei? Dein Astigamatismus führt dazu, dass Du alles, in der Ferne wie in der Nähe, nicht scharf siehst. Ausgleichen konnte Dein Gehirn den Astigmatismus noch nie, aber es fällt natürlich nicht so ins Gewicht, wenn er schwächer ist. Ein ganz anderes Thema ist, wie Du vor dem Bildschirm sitzt. Der Mensch macht im Durchschnitt 15-20 Lidschläge pro Minute, nachgewiesener maßen vor dem Bildschirm aber nur noch maximal 5-10. Das führt dazu, dass das Auge nicht mehr gereinigt und vor allem nicht ausreichend gekühlt wird. Die Folge ist eine Überanstrengung und Erwärmung der Augen und dadurch Kopfschmerzen, Ermüdung und unscharfes Bild. Mein Rat ist, lass Dir eine Brille fertigen, achte bewußt  auf Deine Lidschläge und schaue immerwieder in die Ferne, das ist die Ruhestellung für die Augen. Eine spezielle Bildschirmarbeitsbrille brauchst Du erst, wenn Du ca. 50-55 Jahre alt und alterssichtig bist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fichtelberg
13.12.2015, 13:04

Danke für deine Antwort. 

Ich habe mit meinem angelesenen Halbwissen gedacht, dass Astigmatismus a) meist angeboren ist und b) ich mit meinen -0 75 Dioptrien eben im Toleranzbereich läge …

Und deshalb war meine Verwunderung erstmal groß, als mir diese Fehlsichtigkeit diagnostiziert wurde.

Ich glaube, ich muss mir meine Frage auf jeden Fall noch aufschreiben, damit ich sie beim Optiker vor lauter Aufregung nicht vergesse und dann zu Hause beginne zu grübeln.

LG nine

0

Du brauchst eine Bildschirmbrille, da gibt es meist sogar vom Arbeitgeber einen Zuschuß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fichtelberg
12.12.2015, 22:09

Ich dachte, bei diesen Bildschirmbrillen, geht es um weitsichtige Menschen, die zusätzlich zur Lesebrille eine Brille für den üblichen Abstand zum Computer benötigen?

Weitsichtig bin ich nun ja eher nicht.

Dieses angestrengte Sehen macht sich zudem auch im »normalen« Leben bemerkbar, drinnen, draußen …

LG

nine

0