Warum kann Licht nicht aus einem Schwarzen Loch entfliehen, wenn es sehr hohe Geschwindigkeit erreicht hat?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also ich kann dir so viel sagen das das Licht aufjedenfall nicht schneller wird wenn es in das Loch fällt ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In kosmischen Maßstäben ist Licht im Schneckentempo unterwegs, da ist es nicht verwunderlich, dass die schier unglaubliche Masse eines schwarzen Loches dieses nicht mehr entkommen lässt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Photonen bewegen sich ja mit Lichtgeschwindigkeit. Die Anziehungskraft eines schwarzen Loch kommt durch die unvorstellbare hohe Dichte der Atome. Diese Anziehungskraft wirkt sich auch die Photonen aus, jedoch sind diese massenlos. Diese Tatsache verhindert eine weitere Beschleunigung. Daher ist die höchste anzunehmende Geschwindigkeit, die Lichtgeschwindigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von außen gesehen werden die Photonen in der Nähe des schwarzen Loches langsamer, weil dort die Zeit langsamer vergeht.

Am "Ereignishorizont" des schwarzen Loches bleibt die Zeit - von weit außen gesehen - sogar ganz stehen. Damit bewegt sich dort nichts mehr, auch kein Licht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Licht gibt es ganz grundsätzlich nur eine einzige Geschwindigkeit (es kann nicht langsamer oder schneller werden).

Da die Gravitationskraft aber auf alles wirkt, was Energie trägt (also auch auf Licht), verbiegt sie selbst noch die Bahn, die ein Lichtstrahl nimmt: Je stärker die Gravitationskraft, desto verbogener die Bahn des Lichts.

Im Falle eines Schwarzen Lochs verbiegt sie die Bahn der Lichtstrahlen sogar so stark, dass sie die Form einer Hyperbel bekommen (die Bahn der Lichtstrahlen dann also wieder zurück zur Masse führt - ganz so, wie auch die Bahn eines auf der Erde durch dich hochgeworfenen Steins stets wieder zurück zur Erde führt).

Lies mehr dazu in Notiz http://greiterweb.de/zfo/SLoch.htm#msgnr0-192 .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn das Licht Überlichtgeschwindigkeit erreichen würde, es könnte nicht daraus entfliehen, weil im Schwarzen Loch die physikalischen Gesetze der 4-dimensionalen Raumzeit nicht anwendbar sind das Licht nur mit seiner absoluten Maximalgeschwindigkeit (erreichbar im Vakuum) in "unserer" 4-dimensionalen Raumzeit (von uns so noch nachweisbar) existent sein kann.   Die uns im Prinzip unbekannte "Struktur" des "Schwarzen Loches" lässt das Existieren vom Licht dort sicher nicht zu. Möglicherweise geht das Licht im Schwarzen Loch in eine höhere Existenzebene über und könnte evtl. aufgrund seiner besonderen Struktur in einer uns unbekannten "Bewusstseins-Träger-Form" "dort weiter" existieren. Ist aber nur eine sehr gewagte Vermutung von mir....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schwerkraft (Masse) wirkt der Geschwindigkeit entgegen.
Je massereicher ein schwarzes Loch wird, je größer sein Widerstand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die immer und unter allen Umständen konstante Lichtgeschwindigkeit reicht als Fluchtgeschwindigkeit nicht aus.

Als Vergleich: Die Fluchtgeschwindigkeit f. unsere Erde beträgt ca. 11 Km/sec.

Laut Mathematik dürfte die Masse Dessen, was in einem schwarzen Loch verschwindet, imaginär werden und die Zeit liefe dort rückwärts; aber wer weiß ?  ;)

http://de.ddr2.wikia.com/wiki/Imagin%C3%A4re_Masse_und_Energie_und_Zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Licht entkommt dem Schwarzen Loch nicht weil es zu langsam ist sondern weil die räumliche Struktur des schwarzen Loches ab dem Ereignishorizont keinen Ausweg mehr bietet. Du könntest die zehnfache Lichtgeschwindigkeit haben, du würdest trotzdem nicht hinaus gelangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?