Warum kann ich zu niemandem eine Bindung aufbauen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe killer9284's Antwort gelesen und stimme ihm zu 100% zu.

Ich bin in im selben Alter und fast der selben Lage wie du. Das erste was ich dir sage ist, mach dir keinen Stress mit der Ausbildung oder überhaupt im Leben, versuch zu lernen gelassener zu sein.

Ob es jetzt ein paar Jahre mehr werden juckt am Ende keinen. Ich kenne Leute, die ohne Abschluss von der Schule gegangen sind und alles nachgeholt haben und jetzt um die 80.000€ im Jahr verdienen.

Ich weiß warum du die Ausbildung geschmissen hast, weil alles den Sinn verloren hat, dir nichts mehr Freude bereitet, auch wenn anfangs, als du dich für die Ausbildung entschieden hast, vielleicht noch alles noch einen Sinn hatte, jetzt hat einfach alles keinen Sinn mehr.

Das sind aber die Begleiterscheinung der Depression. Geh auf jeden Fall zum Arzt. Unterschätz das ja nicht! Versuch viele Psychologen zu kontaktieren und achte auf darauf dass
die "Chemie" stimmt. Hört sich ein bisschen komisch an, aber das ist echt wichtig. Wenn er oder sie dir unsympatisch ist, bringt es dir nicht viel.

Falls der Psychologe eine medikamentöse Behandlung für nötig hält, versuch es, was aber in deinem Fall viel wichtiger ist, ist eine Psychotherapie. Du musst dein Leben wieder in den Griff kriegen.

Das wird schon, es ist aber ein harter Weg und solange du nichts unternimmst wird es noch schwieriger, nicht nur weil die Depression schlimmer wird, sondern weil du auch alles im Leben verlieren kannst, weil du nichts mehr wertschätzen kannst und zu nichts fähig bist.

Und fang die Ausbildung wieder von neu an, falls es wirklich nicht das war, was du wolltest, such etwas anderes. Aber wie killer9284 gesagt hat, du brauchst das, damit du ein einfacheres und unabhängigeres Leben hast.

Und noch etwas, mit der Beziehung. Mhh, ich würde dir raten zu warten, bis es dir besser geht und du dein Leben wieder im Griff hast. Es ist besser, sonst ziehst du womöglich noch eine Person, in deine Probleme mit hinein und am Ende endet die Beziehung doch und du raubst dieser Person Zeit seines Lebens. Es kann auch sein, dass es dir besser tun würde, ich rate es dir aber trotzdem ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haaaalo
28.01.2016, 10:52

gut tun* oder helfen* xD

1
Kommentar von AAylin000
28.01.2016, 22:23

Ich hab mich zuerst etwas erschrocken, dass du genau weißt was ich gedacht und gefühlt habe. 

Ja du hast auf jeden Fall recht. Nur werde ich das Gefühl nicht los, dass sich nichts bessert und eine Therapie ist natürlich sinnvoll. Aber einerseits denke ich mir auch, dass man auch jemanden braucht, der zu dir steht in so einer Situation. Damit du einfach ein wenig Motivation hast etwas zu ändern. Und nicht nur Aktion und Spaß haben wollen. So Menschen zähle ich nicht als Freunde. 

Ich weiß nicht woran es liegt, aber wahre Freunde gibt es einfach so selten. Und mit der Liebe ist es genau das selbe. Kann auch sein das ich zu viele Liebesfilme gesehen habe und ich das jetzt auch erwarte, ich weiß nicht haha

..Ich kann einfach niemandem trauen. Nicht einmal meiner Familie. Ich habe immer im Hinterkopf, dass jeder dein Feind sein kann. 

Naja, ich War auf jeden Fall heute beim Arzt und schaue ob mir das hilft. Besser als nichts zu tun und zu hoffen das irgendwer an meiner Tür klingelt und mir hilft. 

1

Liebe Aaylin000, ich würde dir echt zu einer Familienaufstellung raten, damit du in dieser Schleife nicht langfristig festhängst. Schon mal von der Methode gehört? Falls nein, googel das  mal, z. B. bei Wikipedia oder http://www.sorge-dich-nicht-liebe.de/familienaufstellung. Ich kann dir per pn auch gern einen sehr guten Aufsteller empfehlen. Fühl dich gedrückt, weristdennda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst dich selbst motivieren und etwas riskieren. mir geht es gerade fast genau so, bin sogar kurz davor mein studium zu schmeißen. bin richtig perspektivlos und ich glaube, dasselbe problem hast du auch. wir wissen nicht, was wir mit unserem leben anfangen sollen haha. 

aber wir haben eigentlich so viele möglichkeiten. was deine ausbildung angeht, die musst du zu ende bringen! okay? fang nochmal von vorne an. wenn das so viele tausende vor dir geschafft haben, warum du nicht auch? denk dir immer, dass du unabhängig sein wirst. das willst du doch sein? auf eigenen füßen stehen, eigenes geld verdienen. das ist die basis für alles.

was beziehung angeht: du hast einfach noch nicht den richtigen gefunden. ich kann dir nur raten, keine angst davor zu haben und einfach auch ein risiko einzugehen. wenn du verletzt wirst, dann ist es halt so, so ist das leben, aber lass niemals zu dass deine angst dich daran hindert, etwas einzugehen. außerdem bist du noch übertrieben jung, gerade mal 20 jahre alt. das kommt alles noch, glaub mir. du hast noch so viel zeit. lass dich nicht unter druck setzen.

dass mit den freundschaften ist sehr traurig, aber auch das kommt vor im leben. man muss lernen, mit enttäuschungen umzugehen. menschen kommen, menschen gehen. du wirst sehen, es werden auch wieder welche in dein leben treten, die du nicht dann nicht mehr missen willst. 

im leben gibt es zwar viele tiefs, aber glaub mir wenn ich dir sage, dass es auch wieder höhen geben wird! das verspreche ich dir sogar :D 

wenn du willst kannst du mir privat schreiben, wenn du reden möchtest. und ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Martnoderyo
28.01.2016, 03:33

Kack Name, cooler Typ.

Respekt.

1

Es ist schwer Bindungen mit anderen Menschen einzugehen wenn man selber voller Probleme steckt. Kenne das von mir selbst zB auch.

Auch wenn du sehr gut weißt das alles zu überspielen merken potentielle Freunde -unterbewusst- das bei dir nicht alles im Lot ist.

Versuch dich selbst erstmal auf zu peppeln dann hast du automatisch auch mehr Spaß mit den neuen Freunden die du auf jeden Fall finden wirst.

Zudem darfst du nicht vergessen dich aktiv zu verhalten. Such dir einen Sportverein oder mache sonst irgendwas wo du gewissermaßen gezwungen bist andere Menschen kennen zu lernen, dann kommen die Freunde von ganz alleine.

Sollte es bei dir aber sehr schlimm sein muss ich dir, auch wenn du es nicht hören wolltest, raten wirklich einen Arzt zu suchen. Das ist absolut nichts schlimmes.

:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi erstmal, ich bin momentan in der gleichen Situation wie du und das sinnvollste ist echt man sucht sich nen Psychologen oder eine Therapie mir hat auch geholfen mich dazu zu zwingen aufzustehen rauszugehen und bewusst Kontakt mit Familie Freunde bekannten zu suchen auch wenn ich keinen Menschen ertragen konnte wenn du dich nicht aufraffst wird es immer schlimmer der einzige Weg raus is aber durch eine Therapie du bist in der besten Zeit deines Lebens lass es dir nicht durch Depressionen kaputt machen ich wünsch dir ganz viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?