Frage von Phoenixx120788, 114

Warum kann ich nichtmehr weinen und wie kann ich mich selbst zum Weinen bringen?

Die Frage ist, gleube ich eindeutig. Ich habe vor 16 Jahren das letzte mal geweint. Es gab in den 16 Jahren mehrere Male Situationen, wo das Weinen angebracht gewesen wäre. Z.B. als meine Freundin sich von mir getrennt hat, oder auch Situationen der Selbstverzweiflung. Habe auch mal 2 Stuneden regungslos auf dem Boden gelegen weil ich sehr verzweifelt an mir selbst war (Grund ist nicht relevant), aber weinen konnte ich trotzdem nicht.dabei bin ich schon ein recht emotionaler Mensch.

An was trauriges denken hilft nicht. Tränen beim Zwiebeln schneiden ist kein Weinen.

Es gibt Momente bei denen ich kurz vorm Weinen bin. Das ist dann meistens von der Situation UND von der Musik abhängig, die ich gerade in der Situation höre. Z.B. bei der Szene im Film "Barfuss" als das Lied "Hallelujah" lief wurden meine Augen nass, ich spürte, dass die Tränen raus wollten. Aber sie kamen nicht heraus. Hab auch schon eine lange Liste von für mich emotionalen Liedern. Hat aber auch noch nicht geholfen.

Und manchmal würde ich einfach gern weinen, wenn es mir mal seelisch nicht so gut geht oder so. Kommt ja bei jedem mal vor.

Ich habe mich schon gefragt, ob ich überhaupt weinen würde, wenn ein Familienmitglied sterben würde. Vielleicht ist es auch eine zu starke Selbstkontrolle? Aber auch die Selbstkontrolle müsste dann ja quasi ein- und ausschaltbar sein.

Kennt ihr Möglichkeiten, wie ich mich zum Weinen bringen kann? Oder vielleicht auch den Grund, warum ich nichtmehr weinen kann??

Antwort
von BatmanZer, 59

Das geht mir genauso. Ich kann leider auch nicht weinen. Ich bin in emotionaler Hinsicht mehr ein Mr. Spock, ich interessiere mich gleich für die Fakten (z.B. nach einem Todesfall), woran ist die Person gestorben, wann und wo. Das wirkt auf andere immer so als wäre es mir eine sche** egal, aber das ist es mir natürlich nicht. Ich kann nur meine Gegner nicht zeigen und schon gar nicht weinen.

Kommentar von BatmanZer ,

Meine Gefühle nicht zeigen* nicht meine "Gegner" :D

Antwort
von Nube4618, 51

Du kannst fühlen und traurig sein, nur Weinen geht halt nicht, dass ist doch nicht weiter schlimm.

Weinen ist ja einfach nur ein Vorgang, bei dem Wasser aus den Augen läuft. Oder wenn du willst, bei dem die Augen schwitzen. Man kann auch ohne das sehr gut leben. 

Kommentar von Phoenixx120788 ,

aber weinen kann sehr befreiend sein. ähnlich wie "sich etwas von der seele reden"

Kommentar von Nube4618 ,

Ja das kann schon befreiend sein, wie auch Wut befreiend sein kann. Ich glaube ich habe das letzte Mal vor etwa 8 Jahren geweint, war seither auch schon mehrmals traurig, nur geweint hat es halt nicht. 

Mache mir keine Sorgen deswegen, ich habe auch nicht weniger Gefühle wenn nicht nicht weine. Vielleicht wäre es gut, wenn du dich nicht selbst unter Druck setzt, indem du von dir selbst verlangst, dass du weinen können muss. Vergiss es einfach, und kann gut sein, dass es dann auf einmal selbst weint, wenn du es gar nicht erwartest.

Kommentar von Phoenixx120788 ,

genau so habe ich es jahre lang versucht. mir keinen großen kopf drum gemacht. trotzdem gings nicht. auch nicht aus der situation heraus. wenn ich dann traurig war und mir hinterher bewusst wurde, dass ich nicht weinen konnte, und es mit weinen erleichternder gewesen wäre, war ich nochmal traurig.

Kommentar von Nube4618 ,

Ja dann habe auch keine Idee mehr, aber ich denke ich verstehe schon was du meinst. 

Vielleicht hilft dir die Erkenntnis, dass es Menschen gibt, die wegen jeder Lappalie gleich losheulen müssen, und die sind ja deshalb nicht besser oder gefühlvoller als du oder ich, sie können es einfach nicht kontrollieren, vielleicht wie du es ja auch nicht kontrollieren kannst, halt andersrum. 

Antwort
von Individuum79593, 17

Probiers mal mit der Herr der Ringe Trilogie ...

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 32

Vllt hattest du mal einen Stupor?
Also das wo du nur auf dem lagst.

Antwort
von stoffband, 29

Ich kann auch nicht oder kaum weinen, das ist Folge einer Schizophrenie bei mir.

Antwort
von PicaPica, 32

Sieh dir einfach deine letzte Steuererklärung oder Stromrechnung an, vielleicht hilft das.

Antwort
von voayager, 13

Man kann ein Weinen auch provozieren, bzw. forcieren und zwar dadurch, dass man sich traurige Musik anhört oder entsprechende Filme anschaut.

Kommentar von Phoenixx120788 ,

Kann es sein dass du nur die Frage gelesen hast, den Text dazu aber nicht?

Kommentar von voayager ,

Doch, habe ich gelesen und möchte ergänzend zu deinem Text hinzufügen, es könnte ja sein, das du Musik anhörtest, die einfach nicht traurig genug war/ist.

Antwort
von Elsidu, 6

Weißt du, ich kenne das. Wenn du kurz davor warst, dann ist das ein eindeutiges Zeichen, dass du voller innerer Tränen bist und voller Schmerz, Frust. 

Ich bin ganz klar der Meinung, dass das die Selbstkontrolle ist, die Kontrolle über unsere Emotionen, wir sind Meister darin! Klar, wir mussten ja auch immer stark sein und diszipliniert weiter machen. 

Aber manchmal will eben mehr raus. Ich glaube, dass das größte Problem am wieder Weinenkönnen ist, dass wir es selbst verlernt haben zuzulassen. Das läuft alles so unbewusst ab, dass wir das gar nicht merken. 

Wir müssen unser Bewusstsein und Unterbewusstsein überlisten, dass der innere Tränenkanal wieder geöffnet werden kann. Das habe ich vor ein paar Jahren, nach Jahren des schrecklichen Leids gelernt. 

Darum habe ich ein Buch geschrieben, "weinen lernen" heißt es und ist auf Amazon erhältlich. Wer nicht mehr weinen kann, muss wirklich ein paar Dinge tun, damit er den Weg dort hin wieder freibuddelt!

Sonst geht es irgendwann auf die Gesundheit!

Antwort
von fibo123, 21

Als ich in einer psychatrischen Klinik war war da ein Jugendlicher in der Notaufnahme der auch dieses "Symptom" oder Beschwerde hatte. Allerdings ritzte er sich und war als Notaufnahme dort.

Antwort
von jcreich, 37

Hm... bei mir ist es irgendwie genau anders herum ^^ Von daher kann ich dir leider keine Tipps geben. Vielleicht hilft meditieren. Bei der Stillen Meditation kommst du "dir" sehr nah und das kann schon Auslöser sein...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community