Frage von cheater801, 42

Warum kann ich nicht mit Menschen reden?

Hey Leute

Ich bin langsam am verzweifeln. Ich schaffe es nicht locker mit Menschen zu reden geschweige denn auf sie zu zugehen.

Nach dem smalltalk (den ich über alles hasse weil er mir so nutzlos und aufgesetzt rüber kommt) kommt mir einfach nichts in den Sinn worüber ich danach reden könnte.  Auf der Arbeit endet das Gespräch meist prompt und schlägt in peinliches schweigen um.

Das ist nahezu mit jeder Person so :/

Ich beneide die meisten aus meiner Arbeit die einfach so ins Raucherkammerl kommen sich einbringen und witzig drauf los quatschen.

Mein größtes Problem dabei ist oft das ich mich kaum für die Themen interessiere die "normale" Menschen bereden wie das Wetter Fußball etc.

Was Frauen betrifft kann ich auch nicht viel mitreden da das weiteste was ich geschafft habe ein wenig rummachen war.

Meine Frage ist nun was ich für eine psychische Störung habe es gibt ein paar Symptome die auf eine schizoide Persönlichkeitsstörung hindeuten andere auf hochbegabung andere wieder auf Autismus.

Würde mich über ein paar Ratschläge freuen
Mfg

Antwort
von Ellen9, 42

Warum sollte eine psychische Störung der Grund für deine zurückhaltende Persönlichkeit sein? Schon mal daran gedacht, dass du ein tiefgründiger Mensch sein könntest? Klar kann man tagtäglich mit Menschen oberflächlich ins Gespräch kommen; ich bin jedoch nicht geeignet für das Reden, um des redens Willen, nur weil man sich eigentlich nichts zu sagen hat. Es trifft sich für mich z.B. eher zufällig, wie aus heiterem Himmel, dass ich Personen begegne, mit denen ich gut, über Gott und die Welt, ins Gespräch komme. Das sind wirklich schöne unvergessliche Momente; denn wie du wahrscheinlich selbst weißt, hat Egoismus und Oberflächlichkeit leider bei übergenug Priorität. Aber das sollte keineswegs dein Problem sein. Ich denke, dass du schon noch die passenden Leute treffen wirst, mit denen du dein Leben/deine Interessen teilen kannst. Viel Glück für alles Weitere♡

Kommentar von cheater801 ,

Danke für deine ermunternden Worte hoffe du hast recht es ist einfach nur sehr frustrierend so anders zu sein als die Allgemeinheit.
Seit mehreren Jahren mehr oder weniger allein zu sein ist schwer und nagt ziemlich am Selbstwertgefühl.

Und warum ich denke das ich eine psychische Störung habe liegt daran das ich kaum meine Emotionen zum Ausdruck bringen kann zB Freude Wut Traurigkeit etc das kann ich schon lang nicht mehr

Kommentar von Ellen9 ,

Aber vielleicht ist es in solch einer Situation auch nicht verkehrt emotionsloser zu sein, weil das dir sonst wahrscheinlich erst recht zusetzen würde. Ich meine, die Welt ist ja nicht ohne, mit all ihren kriegerischen/zerstörerischen Zuständen. Mag sein, dass das mit deinem Selbsterhaltungstrieb zu tun hat. Könnte ich mir zumindest gut vorstellen. 

 🌊 🏊...ich schwimme lieber gegen den Strom; das ist zeitweise sehr anstrengend, aber es macht mich nicht kaputt. Die Allgemeinheit ist für mich kein Maßstab. Du bist viel 💪stärker, als du dir vorstellen kannst.Ich hoffe, dass du irgendwann mit dir zufrieden und glücklich bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten