Frage von hihi97, 21

Warum kann ich nicht mehr und wie finde ich Hilfe?

Hallo, ich hab das Gefühl als könnte ich nicht mehr.. Alles wirkt so schwer und ich will eigentlich auch nicht mehr weitermachen. Also ich weiß das ich depressiv bin, dass ist auch diagnostiziert. Aber in letzter Zeit wirds schlimmer obwohl es eigentlich "bergauf" gehen sollte.. Ich habe einen Job, in dem ich nicht einmal schlecht bin, das was ich als meine Familie zähle (Seite meiner Mutter) ist super toll und ich habe gute Freunde, meine einzigen Probleme sind finanziell (Azubi und wohne alleine) und die paar Steine die mein Vater mir noch in den Weg legt, aber damit komme ich zurecht, aber ich kann mit keinem drüber sprechen wie es in mir aussieht, ich kann niemanden sagen das ich müde bin (ich hoffe ihr versteht die Metapher). Ich kann wahrscheinlich auch keine Therapie machen, weil ich nicht die Zeit dazu habe, arbeite ja. Ich habe Probleme mit meiner Vergangenheit und komme anscheinend nicht drüber hinweg. Also was kann mir helfen, damit es sich bessert? Ich will so nicht weitermachen. Danke schon einmal und liebe Grüße.

Antwort
von Yamira26, 16

Du könntest versuchen dich kreativ auszudrücken. Das ist kein echter Ersatz für jemand mit dem man reden kann aber es hilft zumindest ein bisschen.

Versuch doch einfach mal ob du dich bildlch (malen, zeichnen, etc.) ausdrücken kannst, oder versuch mal ob du schreiben kannst. Klingt jetzt verrückt aber manchmal hat es mir geholfen, dass was mich bedrückt aufzuschreiben und dann zu verbrennen.

Du wirst nicht darum herum kommen dir einen Sinn für dein Leben zu suchen, zum Beispiel ein Ziel auf das du hinarbeiten kannst. Das kann dir vielleicht helfen über die Müdigkeit hinweg zukommen.

LG

Antwort
von inspiration100, 8

Eine Stunde in der Woche für eine Therapie kommt doch bestimmt hin oder nicht?

Antwort
von FelinasDemons, 16

Na, eigentlich geht die Gesundheit vor.
Was bringt es dir, deine Ausbildung miserabel zu meistern, wenn du weißt, dass du es besser kannst? Und das nur wegen der Depression.

Erst sollte man seine Psyche/Probleme in den Griff bekommen, bevor man sich ins richtige Leben wagt. Mit wackligen Füßen(hoffe du verstehst die Metapher;))wird das nichts.

Dir alles Gute.

Antwort
von comhb3mpqy, 4

Hallo,

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das
Telefon kostenlose Seelsorge. Auch solltest Du zu einem Psychologen
gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in den Kommentaren fragen.

Alles Gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community