Frage von BTyker99, 24

Warum kann ich nicht mehr bei ebay per Paypal zahlen (EU-Richtlinie / SEPA Lastschriftmandat)?

Ich habe bisher erst einmal mit Paypal bei ebay bezahlt, das ging vor ein paar Wochen noch problemlos. Jetzt wollte ich mir nocheinmal etwas bestellen, und die einzige Zahlungsmethode des Shops ist Paypal. Bevor ich bezahlen kann, kommt aber der Text, der im Screenshot zu sehen ist.

Selbstverständlich werde ich Paypal nicht dazu authorisieren, Geld von meinem Girokonto einzuziehen. Ich überweise immer das Geld vom Girokonto auf das Paypalkonto, bevor ich mir etwas kaufe. Diese Ermächtigung ergibt für mich keinen Sinn, stimmt es, dass die EU das vorgeschrieben hat? Welche Möglichkeiten habe ich jetzt noch?

Antwort
von Lupulus, 16

Ich überweise immer das Geld vom Girokonto auf das Paypalkonto, bevor ich mir etwas kaufe.

Und, hast du das auch vor diesem Kauf getan?

P.S.: PP-Rechnung per Lastschrift zahlen ist völlig normal und Standard.

Kommentar von BTyker99 ,

Das Paypal Konto enthält genug Geld, um den Einkauf zu tätigen.

Kommentar von Lupulus ,

Schade, aber das wäre wohl auch zu einfach gewesen.

Wo es ansonsten haken könnte? K.A.

Zu deiner weiteren Fragestellung: es gab beim Lastschriftverfahren eine EU-weite Umstellung auf SEPA, jeder Nutzer des Lastschriftverfahrens muss entsprechend eine neue Genehmigung erteilen (ein "Mandat"). Aber das betrifft dich ja nicht, du willst dieses Verfahren ja nicht nutzen.

Kommentar von BTyker99 ,

Ich vermute, dass Paypal die Kauf-Hürden senken möchte, damit jeder jederzeit kaufen kann, selbst wenn das Paypal-Konto gerade leer ist. Dadurch erhoffen sie sich sicherlich mehr Umsatz.

Bisher musste ich ja immer 2-3 Tage warten, falls ich das Geld erst zu Paypal transferieren wollte, und in der Zeit hätte ich es mir mit dem Kauf wieder anders überlegen können.

In den neuen AGBs (ich weiß nicht seit wann das gilt, aber als ich den AGBs zugestimmt habe, stand es sicherlich noch nicht drin) scheint es so zu sein, dass jeder Paypal-Kunde dem Lastschriftverfahren automatisch zustimmt, sobald man ein externes Konto angibt.

Kommentar von BTyker99 ,

Nun, also ich bin kein Experte des Finanzwesens, aber bisher habe ich nur vertrauenswürdigen Institutionen oder Händlern eine Bankeinzugsermächtigung gewährt, z.B. Amazon. Gerade Paypal halte ich für das Gegenteil von vertrauenswürdig, und ich habe immer darauf geachtet, möglichst wenig (Spiel-)Geld auf dem Paypal-Konto zu haben. Mir ist bewußt, dass ich fälschlicherweise eingezogenes Geld zurückholen könnte, aber ich habe eigentlich keine große Lust, noch mehr Energie aufzuwenden, um meine Kontoauszüge zu analysieren.

Expertenantwort
von dresanne, Community-Experte für PayPal, 12

Du hast keine andere Möglichkeit. Das PayPal-Konto muss mit einem Giro-Konto verbunden sein. PayPal ist der Hausherr und legt die Regeln fest. Niemand zwingt Dich PayPal zu nutzen.

Kommentar von BTyker99 ,

Ich bin schon seit vielen Jahren bei Paypal, aber das zwangsweise Lastschriftverfahren scheint es erst seit kurzem zu geben, sonst würde man mich nicht dazu auffordern, zuzustimmen. Bisher habe ich wie gesagt immer per Überweisung gezahlt, was sicherlich auch für Paypal besser ist, da ich ihnen damit ein Zinsloses Darlehen gewährt habe. Falls ich dem Lastschriftverfahren zustimmen sollte, wird das Paypalkonto natürlich dauerhaft leer sein.

Worin liegt also der Nutzen für Paypal? Ich bin kein Experte in dem Gebiet, daher kann es durchaus sein, dass ich etwas übersehe...

Kommentar von dresanne ,

Wenn Du dem Lastschriftverfahren zugestimmt hast, kommt als nächstes (kannst Dich schon darauf einstellen) die Mitteilung, dass Du zusätzlich eine Kreditkarte hinterlegen musst. PP verlangt neuerdings als zusätzliche Sicherheit die Hinterlegung einer Kreditkarte. PayPal sichert sich ab, da immer mehr Betrugsfälle auftauchen. Außerdem merken sie so schnell, wer minderjährig ist und sich unter falschen Voraussetzungen angemeldet hat.

Kommentar von BTyker99 ,

Bist du sicher? Kreditkarten sind in Deutschland doch gar nicht so verbreitet. Ich zumindest habe keine, und ich kenne auch kaum jemanden, der eine hat.

Kommentar von dresanne ,

Ich bin ganz sicher. Erst waren alle Österreicher dran, jetzt sind wir der Reihe nach wir dran. Nur dauert das bei Millionen Mitgliedern. Wer keine Kreditkarte hinterlegt, kann PayPal nicht mehr nutzen.

Kreditkarten sind sehr verbreitet und sehr nützlich. Da gibt es auch Anbieter, die diese kostenlos anbieten (z.B. Advanzia). Gerade beim Auslandsurlaub von großem Vorteil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten