Frage von lele0400, 26

Warum kann ich bei Vollmond nicht schlafen und was kann ich dagegen machen?

Aus irgendeinem grund kann ich nie schlafen bei Vollmond. Wirklich nie  weiß jemand warum das so ist ??😂Und was kann ich dagegen machen? Weil wenn am nächsten Tag Schule ist dann ist das so mega dumm

Antwort
von uteausmuenchen, 12

Hallo lele0400,

was war denn der aktuelle Anlass, die Frage zu stellen? Hast Du vielleicht schlecht geschlafen?

In diesem Falle solltest Du einen Blick auf die aktuelle Mondphase werfen:

http://www.heavens-above.com/moon.aspx?lat=48.1351&lng=11.582&loc=M%c3%b...

;-)

Also ich habe eine Freundin, die jedesmal, wenn sie schlechte Laune hat, ruft "ich bin heute so schlecht drauf - ist bestimmt wieder Vollmond!".... Davon, dass der Mond nicht schuld ist, davon konnte ich sie erst überzeugen, als wir ein paar Monate lang konsequent darauf geachtet haben und bei solchen Ausrufen immer gleich nachgeschaut haben, was für eine Mondphase denn nun tatsächlich ist - und uns das auch aufgeschrieben haben.

Unsere Erinnerung spielt uns nämlich manchmal den Streich, dass wir bestätigende oder auffällige Ereignisse besser in Erinnerung behalten oder unbewusst sogar eine Verfälschung der Erinnerungen stattfindet. - Ein großes und bekanntes Problem bei Zeugenaussagen vor Gericht übrigens.

McFarlane und Williams ließen hierzu in einer Studie hierzu 1994 
Studentinnen ein paar Monate lang über ihre täglichen Stimmungsschwankungen Tagebuch führen.

In anschließenden Interviews gaben etwa 1/3 der Teilnehmerinnen auf Nachfragen an, ihre schlechten Stimmungen seien mit dem Vollmond korreliert gewesen. Diese so erinnerten Stimmungsverschlechterungen zu Vollmond fanden sich in den Tagebuchaufzeichnungen jedoch überhaupt nicht.

Es sind tiefenpsychologische Effekte, die uns den Eindruck gewinnen lassen, der Vollmond habe etwas mit unserem Schlaf zu tun. Tatsächlich ist der Mond durch zahlreiche wissenschaftliche große und aussagekräftige Studien entlastet. Manche kleinere Studien haben winzige Effekte gefunden, doch haben sie sich als fehlerbehaftet gezeigt, manche haben auch widersprüchliche Effekte gefunden - allesamt aber nichts, was zur "Schlaflosigkeit" bei Vollmond auch nur im Entferntesten passen würde. Der Mond ist schlicht unschuldig.

Ich habe das hier in dieser Frage

https://www.gutefrage.net/frage/wirkt-sich-die-mondphase-auf-den-schlaf-aus?foun...

einmal versucht, zu erklären - und auch ein paar interessante Links dazu angegeben.

Vielleicht schaust Du Dir das mal an? Vielleicht hilft es Dir, den Mond freizusprechen vom Verdacht Dich schlecht schlafen zu lassen? Ich persönlich finde es immer wieder interessant, wie unsere Wahrnehmung arbeitet.

Aber: Was kannst Du denn nun tun?

  • Gar nicht an den Vollmond denken. Keinesfalls vor dem Einschlafen gucken oder so: Wer erwartet, schlecht zu schlafen... der schläft auch schlecht. (Selbstverstärkende Prophezeihung wegen der zusätzlichen Anspannung)
  • Zimmer abdunkeln.
  • Einen halbwegs gleichmäßigen Schlafrhythmus. Wer am Wochenende oder in den Ferien 3 Stunden später ins Bett geht, trainiert sich ein "Jetlag" an. Dann ist es kein Wunder, wenn man erst mal später einschläft, wenn man wieder früh raus muss.
  • Kurz vor dem Schlafen keine packenden Videospiele oder Filme
  • Drossle schon vor dem Schlafengehen das Licht, vermeide gezielt bläuliches Licht. Das hebt den Melatoninspiegel und macht Dich so müde
  • Spät nichts Schweres mehr essen
  • Ganz bewusst alle Probleme aus dem Gedächtnis verbannen, wenn Du Dich zum Schlafen hinlegst. Schöne Sachen visualisieren. Das erfordert etwas Übung.
  • Keine Sorgen wegen der Schule: Einzelne Nächte mit zu wenig Schlaf steckt der Körper weg. Gehe am nächsten Tag einfach pünktlich ins Bett. Jeder schläft mal schlecht.

Viele Grüße und schlaf gut! ;-)

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, 10

Hallo Lele!

Diese Frage ist hier schon fast zum Evergreen geworden. Alle Untersuchungen finden keinen Zusammenhang Schlaf - Vollmond. 

Der Mond ist für den Schlaf ebenso wichtig - oder unwichtig - wie eine Glühbirne an Deiner Decke und die muss man auch ausschalten.

Oft wird da die Gravitation ( Anziehungskraft ) ins Spiel gebracht. Aber ein dicker Mensch der direkt neben Dir steht übt - zumindest physikalisch - eine größere Anziehungskraft auf Dich aus.

Unser Mond ist lediglich der fünftgrößte Mond im Sonnensystem und seine Auswirkung auf die Erde und speziell den Menschen wird oft erheblich überschätzt.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von alarm67, 26

Verdunklungsrollo oder Schlafmaske!?

Kommentar von lele0400 ,

In meinem Zimmer ist es ja dunkel 😂😂

Kommentar von alarm67 ,

Dann trinke eine warme Milch mit Honig!

Ist lecker, ist gesund hilft aber wohl leider nicht gegen Dein Problem! 😎 😂

Antwort
von BurkeUndCo, 5

Lies weniger Sagen und Märchen.

Denn, dass Menschen bei Vollmond schlecht schlafen, das ist ein Märchen, das mit der Realität wenig zu tun hat.

Es gibt viele Menschen, die das behaupten, aber im Schlaflabor ist der Effekt immer weg, warum aber behaupten sie das dann?

Kein Mensch schläft immer gleich gut. Und wenn man mal schlecht geschlafen hat, und wenn dann gerade Vollmond ist, dann schiebt man die Schuld auf den Mond und ist glücklich.

Wenn man schlecht schläft und es ist kein Vollmond, dann hat man halt Pech und muss nach einer anderen Ursache (Sündenbock) suchen.

Schläft man gut und es ist Vollmond, dann ist man zwar am Morgen ausgeschlafen und fit, aber keiner kommt dann auf die Ideee, im Kalender die Mondphase nachzuschlagen und dann den Mond zu entlasten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community