Warum kann Ethanol in reinform keine Wasserstoffbrücken ausbilden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sollte mich wundern, wenn es das nicht kann. https://www.google.de/search?q=ethanol+wasserstoffbrückenbindung&ie=utf-8&oe=utf-8 liefert auch etliche Treffer hierzu.

https://www.abiweb.de/organische-chemie/organische-verbindungen-typen-eigenschaften-und-reaktionen/alkohole/eigenschaften-der-alkanole.html

Natürlich kann ein Alkanol nicht solche verzweigten Vernetzungen bilden wie Wasser, da es nur ein einziges H-Atom zur Wasserstoffbrückenbindung beitragen kann. http://www.chemieunterricht.de/dc2/r-oh/h-bruecken.htm nennt zusätzlich zwei Gründe, warum die Alkohol-Alkohol-Bindungen nicht so fest sind: 1. festere Bindung des H-Atoms ans O-Atom (Einfluss des Alkylrests), 2. "sterische Hemmung", d. h. die Alkylreste sind rein mechanisch im Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YugiohFan17
15.06.2016, 13:35

war ein druckfehler aufm ab war ethanal

0

Natürlich kann er das. Sieht man z.B. am hohen Siedepunkt von Alkoholen verglichen mit den isomeren Ethern. Ethanol siedet bei 78°C, der isomere Di­methyl­ether CH₃OCH₃ bei −24°C.

(Wem das Beispiel wegen des hohen Symmetrie und des deshalb möglicher­weise niedrigen Dipol­moments von Di­methyl­ether tendenziös vorkommt, dem biete ich einen un­symmetri­schen Ether: Methoxypropan CH₃OC₃H₇ siedet wie Diethyl­ether C₂H₅OC₂H₅ bei knapp 40°C, die dazu iso­meren Butanole bei 100 bis 120°C).

Die Assoziation per H-Brücke in reinen Alkoholen läßt sich auch mit der Trouton-Konstante nachweisen.

Also: Alkohole bilden H-Brücken. Punkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YugiohFan17
15.06.2016, 13:34

war ein druckfehler aufm ab war ethanal

0

Dein Lehrer hat unrecht. Zeig im doch mal diesen Abstrakt aus einer wissenschaftlichen Veröffentlichung

http://scitation.aip.org/content/aip/journal/jcp/80/7/10.1063/1.447093

Würd mich sehr interessieren warum Dein Leherer denkst, daß reiner Ethanol keine H-Brücken bildet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YugiohFan17
15.06.2016, 13:34

war ein druckfehler aufm ab war ethanal

0

Auch Ethanol bildet nat. Wasserstoffbrückenbindungen. Diese sind aber schwächer als die vom Wasser, was daran liegt, dass der Ethylrest von den Ethanolmolekülen die polare Wirkung der OH Gruppe reduziert. Zudem kann Ethanol weniger Wasserstoffbrücken bilden, weil der Ethyrest (im Gegensatz zu Wasser) quasi ein H Atom ersetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YugiohFan17
15.06.2016, 13:35

war ein druckfehler aufm ab war ethanal

0