Frage von jessica268, 60

Warum kann er nicht über seine Gefühle reden?

Ich liebe einen Mann, der eigentlich sehr einfühlsam ist. Einmal hat er sogar gesagt, er liebt mich. Wir sind zusammen gewesen, dann getrennt. Mehrere Monate gingen wir getrennte Wege, es ging mir sehr schlecht damit. Seit Weihnachten haben wir wieder Kontakt, aber es wird einfach nicht besser. Er tut alles für mich, vor zwei Wochen haben wir ein bißchen darüber reden können. Er sagt, es sind Altlasten. Mehr kriege ich nicht aus ihm raus. Dienstag habe ich ihm anvertraut, daß ich damit große Probleme habe. Seitdem denkt er wohl darüber nach. Meine Seele leidet. Wir sind beide christlich und ich rede täglich mit Gott. Meine Freundin, eine Pastorin betet auch immer wieder für uns. Wir bitten Gott um Hilfe und erspart mir hier bitte irgendwelche gottlosen Kommentare. Er kann Gefühle zeigen, aber nicht darüber reden. Ich bin umgekehrt. Kurz vor Silvester hat er gesagt, daß er mich dieses Jahr heiraten will. Aber seine Bindungsangst ist wohl doch sehr groß. Wir streiten nicht deswegen, aber ich leide halt. Es heißt Gottes Wille geschieht und daran glaube ich auch. Aber die Wortlosigkeit macht mir sehr zu schaffen. Ich glaube an Gott und auch daran, daß er uns hilft. Aber meist bin ich sehr traurig. Nach außen hin gibt er sich fröhlich. Mir fällt auch auf, daß er schon wieder zu viel arbeitet. Es war ausgemacht, daß ich nach der Hochzeit mitarbeiten werde. Ich habe ihm eh oft geholfen, sehr gern sogar. Aber manchmal habe ich Angst, daß diese Hochzeit nie stattfinden wird.

Antwort
von caya2014, 13

Hallo,

Es gibt Menschen, die ihre Gefühle nur durch Gesten oder taten zeigen können. Ich bin auch in einer Beziehung und wir können auch nicht uns gegenseitig sagen, daß wir uns lieben. Bis dato haben wir es 3 mal getan. Die 3 Worte haben leider nicht mehr ihre Bedeutung mehr. Heute werden diese 3 Worte so schnell gesagt und nicht so gemeint. Daher achte doch auf seine Gesten ...
Bei uns ist es so :
- sind immer füreinander da
- suchen immer unsere Nähe, egal wo wir sind.
- versuchen uns nicht zu verändern
- reden über all unsere Probleme
- vertrauen uns 100 %
- schaffen es nicht einen Streit zu führen, da wir immer Kompromisse schließen, wenn wir Meinungsverschiedenheiten haben.
Etc.

Denke er kann es auch nicht, wie wir. Klar ist es für dich nicht einfach verstehe ich auch. Aber zwingen kannst ihn nicht, er kann nur lernen mit der Zeit, sich zu öffnen.
Mein Freund hat auch durch Altlasten Probleme gehabt, aber da wir Jahre vorher nur befreundet waren wusste ich was los war. Er hat auch immer mehr sich geöffnet in der Beziehung. Nach gescheiterten Beziehungen, die für ihn nicht immer angenehm war hat er gelernt zu vertrauen und zwar so sehr zu vertrauen, dass er sich (laut seiner mama) das erste mal glücklich fühlt.
Daher lasse dich nicht beirren, es gibt Menschen die an ihrer Vergangenheit abschließen um freier in die Zukunft zu treten....
Will auch nix zu deinem glauben sagen, bin selber muslimin und mein Freund wie du Christ. Gläubig bin ich auch, auf meine Art und denke manchmal will das Schicksal das manche Menschen sich kennenlernen aber dabei auch getestet werden... das ist aber eine andere Geschichte 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten