Frage von Semenn, 115

Warum kann die Welt den IS nicht einfach in wenigen Tagen zerstören?

Warum kann die Welt den IS nicht einfach in wenigen Tagen zerstören? Wenn USA und viele andere Länder, darunter auch jetzt Russland gegen sie Krieg führen? Dauert das echt so lange um die Gebiete zu befreien oder einfach deren wichtigsten Lager oder Stützpunkte zu zerstören. Jetzt nach dem Anschlag in Paris, hat Frankreich unzählige Bomben über IS abgeworfen und anscheinend Ziele getroffen. Die Frage ist warum sie dass schon nicht früher gemacht haben. Ich bin mir sicher das es in der Politik nicht um Menschen geht sondern um Geld ect. Nur schlimm das mit Mitleid zu vertuschen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaxXXXv, 98

Erstmal ist es nicht leicht den " IS " zu bombardieren, da er sich in der Bevölkerung versteckt und Zivilisten sind als Opfer nie gern gesehen.

Zudem ist die Umsetzung schwer, man kann den IS nicht nur aus der Luft besiegen, es sind Bodentruppen von Nöten. Da sonst nie Dauerhafterfrieden garantiert werden kann, wenn man nicht Vorort ist. 

Darin ergibt sich schon das Problem das keiner gewillt ist Bodentruppen zu schicken, da solche Einsätze( wie die Vergangenheit zeigte ----> Afghanistan, Korea) mit hohen Verlusten verbunden sind.

Desweiteren darf kein Land ohne Weiteres einfach in Syrien einmarschieren, da dies ein Verstoß gegen das Völkerrecht ist. So ein Vorgehen muss erst von der UN genehmigt werden. Aber dies ist nicht so einfach Umsetzbar, da die UN von den sogenannten Veto-Mächten kontrolliert wird.

Als ein weiterer bedeutener Faktor kommt hinzu, dass solche Einsätze sehr kosten Intensiv sind. Da U.S.A, Russland, Deutschland (haben alle rießige Schulden) nicht gerade wirklich gut finanziell gestellt ist, will keiner diese Bürde auf sich nehmen. Dies gilt auch für andere Länder

Antwort
von tigerlili86, 115

Das ist das schlimme am terror, man kann ihn nicht lokalisieren. Die sitzen überall. Und so einfach ist das nicht. Das ist kein Ort gegen den wir kämpfen, sondern Gehirnwäsche. Ihr müsst euch darüber klar sein das diese Leute alle mit schwachen Willen und ohne Prinzipien überzeugen können. Versteht was der Feind denkt, versteht was er will, nur so können wir gegen ihn gewinnen. Fur den IS sind alle Menschen die frei denken im Visier. Bitte last euch nicht aus bremsen. Gegen den IS sind wir alle!

Kommentar von david23x ,

Das mir dem „schwachen Willen“ und der „Gehirnwäsche“ stimmt nicht. Ich glaube (ohne den Koran zu kennen), dass die meisten IS-Kämpfer sich besser an den Koran halten als die Nicht-IS-Kämpfer. (Bitte fasst das nicht als Hetze oder ähnliches auf, ich habe kein Verständnis für rechte Menschen und das was ich über den Islam denke denke ich ähnlich auch über das Christentum.).

(Hast trotzdem ein Like gekriegt, weil du anosnsten recht hast.).

Antwort
von AmiraDior, 53

klar könnten sie die isis gezielt töten dafür haben sie auch die nötige Ausrüstung.....

.....die Weltmächte haben was mit der Entstehung von Isis zu tun .Sie haben einen Plan,wo von  die dumme Masse nicht eingeweiht ist.

Antwort
von marekmaga1, 68

Hi Semenn,
Warum kann die Welt den IS nicht einfach in wenigen Tagen zerstören?
Weil das manche Leute nicht wollen!  USA ? oder Russland ? Entscheide dich wem du glaubst.  
Mfg. Marek 

Antwort
von Evileul, 69

Weil man sie nicht von den zivilisten unterscheiden kann ,dort gibt es viele gute weltoffenen menschen aber die einzigen die sie beschützen sind die grausamen typen von der IS, die sache ist nicht so einfach. Da Schiiten und Sunniten gegeneinader kämpfen.

Antwort
von JBEZorg, 41

Dauert das echt so lange

Ja, es dauert so lange ausser man veranstalten einen Atomkrieg.

Antwort
von musso, 97

Frankreich hat dort auch schon vorher gebombt, deshalb ja der Anschlag in Paris 

Kommentar von Coffeechump ,

Hast du dazu nähere Daten? Würde mich persönlich interessieren. Danke!

Kommentar von musso ,

http://www.heise.de/tp/artikel/45/45930/1.html

Heise ist eine ziemlich zuverlässige Quelle

Antwort
von UeliNice, 47

 

vorab der IS ( Islamischer Staat ) hat nichts mit dem Islam zu tun. sprich die religion dahinter ist nur eine alibi und tarnung . da fängts an, die wollen das wir das glauben.. merkt ihr ja selber, jeder sagt als argument...

bei den letzten 10 terroranschlägen starben alle für allah..alles muslime!

aber das sind sie nicht!

die gründe, wir als ungläubige und der westen der sich einmischt ist nur frei erfunden. den schon weit vor unserer zeit, also vor tausenden von jahren haben sich die völker im osten untereinander ermordet..bevor der westen kam.. ungläubige ( zb Juden, christen etc) haben früher schon im einklang mit den muslimen gelebt..klar einige wurden etwas mehr andere weniger unterdrückt.

die höhlenbewohner wie ich sie nenne, den sie leben ja wie der mensch vor tausenden jahren, haben nur ein einziges ziel..

--> angst verbreiten, anghänger gewinnen, freiheit rauben

wie macht man das? ein anschlag ausüben ( paris ), damit alle mensche mit dem finger auf alle muslime zeigen, somit einen graben gemacht wird zwischen verschiedenen ideologien. muslime werden oft bereits verachtet, nun werden sie es noch mehr --> was dazu führt das diese ausgegrenzt werden und somit potenzielle neue anhänger für den is sind. dazu sollen wir panik bekommen, unsere freiheit eingrenzen i dem wir zB sehr aktuell keine Flüchtlinge mehr reinlassen.. obwohl die doch alle genau vor diesem Terror fliehen..war doch das selbe in der nazi zeit.

und genau deshalb ist es falsch was nun viele politiker/medien machen, unüberlegt mühl in die öffentlichkeit zu speisen..genau das is das ziel der is.. von wegen grenzen schliessen. wir berauben uns unserer eingenen freiheit.

dazu gibts folgender satz: wer seine freiheit für sicherheit opfert verliert am ende beides... so irgendwas..

hier in der schweiz gerade extrem schlimm, irgendwelche politiker welche denken Twitter /Facebook etc seien spielzeuge..posten sachen wie, alle Muslime unter hausarest wohnungsdurchsuchungen..grenzen schliessen, mit dem asyl kommt der terror..jaja genau..genau solche posts, unüberlegt und total beschränkt spielen dem is in die karten.

wir ( nicht radikalisierten mit verstand lebenden) sind in tausenfacher überzahl gegenüber dem is, wieso also angst haben? lasst euch nicht blenden.. die chance das man bei einem terror anschlag stirbt ist x-fach kleiner als beim pinkeln auszurutschen, mit dem kopf auf die kante des Dior parfums der frau den kopf aufzuschlagen um danach zu verbluten..

wenn man das problem angehen soll/kann, dann miteinander, volk mus konsequent leute mit radikalisierter ideologie melden..sprich schon ein Like auf radikalisierte posts melden etc.

politik und weiter oben ( Geldverteiler) sollten gegen die Saudis vorgehen, den der is hat unendlich geldresourcen zur verfügung..solange sie das haben, wird es schwierig sein den is zu stoppen..

 das sind keine Nobelpreisträger, keine Einsteins..das sind tiere welche von anderen tieren gesteuert werden..trittbrettfahrer..welche etwas bewegen wollen.. vielleicht gibts ein intelligenter auf 1000..und das sieht man an den anschlägen in paris..ein 19-jähriger sprengt sich für die in die luft..alle etwas älteren konnten sie wohl nicht davon überzeugen das es cool ist sich in die luft zu sprengen.

ich denke der is wird noch etwas wachsen aber irgendwann ist das maximum an blödheit und verdorbenheit erreicht, dan verlieren sie wieder anhänger, es gibt intern meinungsverschiedenheit, sie ermorden sich selber untereinander ( wie sie das übrigens seit tausenden von jahren machen, bevor der Westen kam ) und vielleicht in 10-20 jahren sollte das märchen dieser hirnlosen leute vorbei sein.

ist zumindest zu hoffen!

Bitte verlgeicht nicht muslime mit radikalisierten muslimen..genau das wil der is, das wir glauben es gäbe 1,7 milliarden terrorsiten.

EIN TERRORANSCHLAG IST ZU VERGLEICHEN MIT EINEM MARKETING MOVE EINER GROSSEN FIRMA, WO DIE FOLGEN NOCH GRÖSSER SIND ALS DER EIGENTLICHE MARKETING-MOVE.

im kampf gegen den terror gibts nur zwei sorten menschen, menschen die krieg und tod wollen oder eben nicht..und das müssen wir alle gemeinsam entscheiden..juden, muslime, christen oder einfach religionslose..

auf welcher seite du stehst enschteidest nur du, keine religion ....

Antwort
von Skinman, 43

Ist dir schon mal aufgefallen, wie grandios der letzte Versuch gescheitert ist, so was mit einer Invasion zu regeln? Irakkrieg? Afghanistan? Hat in der Sache exakt NICHTS gebracht, eher noch Schaden angerichtet,  und Trillionen Dollar gekostet?

http://www.flassbeck-economics.de/

Antwort
von Anthracis, 58

Weil die Sache viel komplexer ist, als du glaubst.

Um den IS zu zerlegen müssten...

  • alle Waffenlieferungen aus den Golfstaaten und der Türkei gestoppt...
  • alle Finanzflüsse ausgetrocknet...
  • alle Faktoren, die rekrutierbare Mitläufer produzieren, ausgemerzt werden.

Mit blindem Aktionismus, wie ihn Frankreich gerade abzieht, wird man diese  Hydra aus der Hölle nur belustigen. Nichts könnte falscher sein, als Bodentruppen da hinzuschicken und alle NATO-Länder da mit hineinzuziehen.

Zudem sollte man sich dringend mal fragen, ob ein Bündnisparter wie die USA der richtige ist, denn ohne diese würde es den IS höchstwahrscheinlich gar nicht geben...

Kommentar von Anthracis ,

:D

Einfach Thumb down gedrückt ohne sachliche Begründung. Drollig.^^

Antwort
von charmingwolf, 30

Heute sind sie zu verstreut und die Geister die man ist Leben gerufen hat bekommt man nicht mehr los. Man hat die letzten 10 Jahre viel versäumt, jetzt wo sie Aktiv gegen uns werden, erwachen die Regierungen. Da oben sind Leute die Überlegen was sie noch an Steuern und Taxe erfinden können, aber für die IS ist es wohl zu Anstrengend

www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP18914_301114.pdf

Antwort
von HeinrikH, 16

Der IS kann innerhalb kurzer Zeit zerstört werden. Die Ideologie des IS aber nicht.

Außerdem würde das viel Geld und Menschenleben fordern.

Antwort
von Alexus977, 96

kostet Geld

Antwort
von ivo1011, 10

weil wir nur 1% davon wissen was die politiker über isis wissen 😉 politiker sind genau so schlimm wie die isis seh zu dass dein popez sicher ist und der deiner familie viel kannst du nicht machen

Antwort
von Werhiltmir, 57

Ganz einfach weil sie keine Bodentruppen in den Kampf schicken, sonder nur Fliegerangriffe starten. Aber ich schlage vor: Bestraft diese IS-Leute nicht mit dem Tod. Baut grosse schußsichere Glaskästen ohne Türen. Stellt diese in den Hauptstätten an den Brennpunkten auf. Sperrt diese Leute dort ein und gebt ihnen nur Alkohol zum Trinken, damit sie sich das "tobende Leben" rundum sehr lange ansehen müssen. Füttert sie nur mit Schweinefleisch.

Was haltet ihr von diesem neuen Gesetzentwurf für die EU in Europa?

Kommentar von DesmondHume ,

Übertreib nicht.

Kommentar von ponter ,

Annehmbar.

Antwort
von tinimini, 7

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community