Frage von anonymus1306, 118

Warum kann Borussia Dortmund nicht mal richtig viel Geld investieren?

Also müssten die nicht genug haben um auch mal einen Weltklasse Spieler zu holen wie varane also so 40 millionen oder mehr. Weil die holen immer so SPieler für 15 mille und nicht mehr warum ?

Antwort
von kami1a, 18

Hallo! Natürlich sind die Geldmittel nicht unbegrenzt - und man ist vorsichtig. Ist noch nicht lange her da war man in einer bedrohlichen finanziellen Schieflage. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von kevin1905, 50

Warum sollten sie?

Als Kapitalgesellschaft sind sie zum nachhaltigen wirtschaften verpflichtet u.a. gegenüber ihren Aktionären.

Preis und Wert sind auch zwei nicht immer miteinander korrellierende Größen. Riyad Mahrez hatte Leicester einst £500.000 gekostet. ;-)

Kommentar von anonymus1306 ,

Das stimmt auch aber sowas wie mahrez kann man ja nicht ahnen oder planen

Antwort
von hansmann1, 53

Diese ganz großen deals kann in Deutschland nur Bayern tätigen. Im Ausland vor allem durch die Millionen Zuschüsse aus den TV deals, speziell in England. Und dass es nicht immer was bringt für hunderte Millionen Stars zu kaufen hat keine Liga besser gezeigt als die Premier League. Und Dortmund fährt bislang mit der Strategie ganz gut. Das machen sie auch im Hinblick eines guten finanziellen Grundgerüst. Vor der damaligen fast pleite aste man nämlich auch mit Geld rum und kaufte nur teure Spieler ein die aber floppten, und so waren riesige Geldsummen weg. Ein Verein ohne Scheich kann sich sowas nicht erlauben.

Antwort
von 19hundert9, 14

Weil man das gut wirtschaften nennt, in Deutschland kann nur Bayern Unsummen für Spieler zahlen, ohne irgendwelche Sorgen zu haben. Und 40 Mille für Varane sind 20 Mille zu viel.

Antwort
von xthelorenz, 60

Reicht doch, ManCity investiert unglaubliche Summen und spielt grad mal um die Champions League Plätze. Dortmund macht das sehr gut mit seinen Transfers, haben in den letzten Jahren immer perfekte Besetzungen nach Abgängen gefunden.

Kommentar von anonymus1306 ,

Ja aber das geht doch nicht immer um auch mal einen Titel zu gewinnen sollten sie doch als Hummels ersatz mal richtig investieren

Kommentar von xthelorenz ,

Dortmund hat die beste Bundesliga-Saison in der Vereinsgeschichte gespielt, da wird man eben nur 2. wenn die Bayern vorn sind.  Sie haben manchmal einfach zu wenig gezeigt um Meister zu werden. Zum Beispiel gegen Frankfurt zu verlieren, einen Relegationsverein.

Kommentar von kevin1905 ,

Dortmund hat die beste Bundesliga-Saison in der Vereinsgeschichte gespielt

Stimmt nicht. In 2011/12 waren es drei Punkte und ein Salatteller mehr.

Kommentar von xthelorenz ,

Männer brauchen Fleisch und keinen Salat

Antwort
von lganzeinfach, 43

Weil es unnötig wäre soviel auszugeben für einen Spieler. Lieber junge und billige Spieler holen die auch Potenzial haben und was werden können als alte Spieler die vllt. nur in der anderen Mannschaft gut spielen können.

Kommentar von anonymus1306 ,

Findest du nicht das als Hummels ersatz jemand mit weltklasse Format angebracht wer

Kommentar von lganzeinfach ,

Finde ich nicht. Muss nicht immer so sein. Entweder viel für einen Spieler oder mehrere Spieler aus denen was werden kann?

Kommentar von JeanPierre1410 ,

Vorallem ihr habt ja noch Ginter , und ich denke auf lange Sicht wäre ein Tah oder ein Süle und in bessere Alternative.

Kommentar von SCFuchs ,

Eine Frage: wie kommst du auf Tah? Soviel ich weiß, hat der einen festen Vertrag bei Leverkusen, spielt dort seit einer Saison - und das regelmäßig - warum sollte er da zum BVB wechseln?

Kommentar von lganzeinfach ,

ja

Antwort
von matheistnich, 52

Dortmund macht die Spieler noch größer und verkauft sie dann mit Gewinn :D

Kommentar von lganzeinfach ,

Ja.

Kommentar von JeanPierre1410 ,

nur halt bei Lewy nicht. ..

Antwort
von SCFuchs, 51

Klar, mit den 40, bzw. 15 millionen hast du Recht. Aber schau dir mal die Transfere, ein die sie so in letzter Zeit gelandet haben:

aubameyang, lewandowski, hummels, götze, kagawa (ist wieder zurück, ich weiß, hat auber ManU auch viel Geld gekostet.)

Was Lewandowski angeht, haben sie natürlich ein bisschen Mist gebaut, da er ja ablösefrei gegangen ist. Aber sonst gibts da ja noch Mkhytarian und so weiter... etc!

Sie wirtschaften halt gut, mal abgesehen von immobile und Ramos, der jetzt anfängt einzuschlagen. Da braucht man keinen Spieler für 40 Millionen...

Kommentar von anonymus1306 ,

Als Hummels ersatz braucht man aber einen der schon was kann und nicht erst in zwei jahren bereit ist

Kommentar von SCFuchs ,

Die Frage nach dem Hummels-Ersatz ist für mich eigentlich schon lange geklärt. Ich frage mich allen Ernstes, warum da noch su viel herum debattiert wird. Warum hat man Matthias Ginter aus Freiburg geholt? Etwa, dass er auf der Bank sitzt? Soviel ich weiß, hieß es sogar in der damaligen PK noch, dass er als Backup für die Verteidigung geholt worden ist. Jetzt ist Hummels weg, für mich spielt deshalb in allen Belangen Ginter. Man hat diese Saison ja wieder einmal gesehen, was er alles draufhat - Torqoute miteinberechnet...

Antwort
von MichaMu22, 2

Es ist eine Aktiengesellschaft :) Da kann man nicht wild investieren. Diese Saison haben sie aufgrund der Verkäufe aber sehr viel in neue Spieler investiert. Ich bin gespannt auf die neue Saison. Natürlich müssen sie sich erst einmal finden, aber ich sehe da großes Potential.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community