Frage von razorback08, 58

Warum kam bisher kein Brief von meiner Krankenversicherung?

Bin seit Dezember nicht mehr Familienversichert. (Über 23 Jahre alt). Doch bisher kam kein Brief über monatliche Beiträge oder irgendwas ähnliches. Werden die das alles auf einen Schlag noch einfordern?

Antwort
von kevin1905, 33

Doch bisher kam kein Brief über monatliche Beiträge oder irgendwas ähnliches.

Muss es auch nicht, weil du diese Beiträge kraft Gesetzes schuldest. Unwissenheit schützt dich nicht vor Konsequenzen.

Da du kein niedrigeres Einkommen nachgewiesen hast, muss die Kasse davon ausgehen, dass du 4.237,50 € im Monat verdienst und darauf den Beitrag erheben.

Heißt im schlechtesten Fall liegst du aktuell bei etwa 2.100,- € Schulden.

Werden die das alles auf einen Schlag noch einfordern?

Könnte passieren, wenn du nicht mal langsam den Finger aus dem Po nimmst und dich mit deiner Kasse in Verbindung setzt. Gib an kein Einkommen zu haben (wovon lebst du aktuell?).

Dann setzen sie dein Einkommen fiktiv nur mit 968,33 € im Monat an. Dann wärst du bei nur etwa 500,- € Ausständen.

Antwort
von RunnerHH, 58

Du musst Dich schnell bei Deiner Versicherung melden, die können es einfordern, ja. Frag bitte dort nach. Es ist nicht gut, dass Du unversichert bist, ehrlich, kümmere Dich eilig darum.

Viel Glück

Gruß

Runner

Kommentar von razorback08 ,

Danke ich hab's irgendwie total vergessen. Wie hoch könnte im schlimmsten Fall die Summe sein weißt du da evtl was?

Kommentar von RunnerHH ,

Das kommt darauf an, ich kann Dir keinen Betrag nennen. Geh mal davon aus, dass jeder Monat paar Hundert kostet, dann weißt Du, was ist. Da musst Du aufpassen und Dich unverzüglich bei so was bei der KV melden. Ganz wichtig.

Kommentar von heyheymymy ,

Ehm, warum ein paar hundert? Das kommt drauf an, was er/sie verdient, ob er sie überhaupt verdient. Es wundert mich aber, da man normalerweise darauf hingewiesen wird.

Kommentar von razorback08 ,

Ist das denn normal, dass man keine Mahnung oder Benachrichtigung erhält? Sind ja immerhin fast 4 Monate.

Kommentar von kevin1905 ,

Warum sollten sie es anmahnen?

Irgendwann kommt der Beitragsbescheid und nach 30 Tagen ohne Zahlung oder Widerspruch ist der bestandskräftig und dann wird gepfändet oder zumindest der Versuch unternommen.

Antwort
von eulig, 25

mit dem Schreiben, dass du mit Vollendung des 23. Lebensjahres nicht mehr familienversichert bist, hat die Krankenkasse ihre Informationspflicht erfüllt. idR steht in diesem Schreiben auch drin, dass du dich um deinen Versicherungsschutz jetzt kümmern musst. heißt du bist seit dem das Schreiben an dich rausgegangen, in der Pflicht, dich mit der Krankenkasse in Verbindung zu setzen.

da es in Deutschland Versicherungspflicht gibt, baust du seit deinem 23. Geburtstag schon fleißig Beitragsschulden auf. dafür braucht die Krankenkasse nämlich deine Zustimmung nicht, wenn du versäumst dich bei denen zu melden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten