Frage von dustylee, 48

warum jammert der Hund beim autofahren ?

Antwort
von Sarahfoxy, 4

Hallo ich hab das gleiche problem und finde keine Lösung hast du schon einem Ich weiß das mein Hund keine Angst da er mit dem schwanz wedelt. Er Raunzt die ganze Ziet und ist nicht zu berhuigen außer bei längeren fahrten beim einbiegen und parken flippt er total aus . Hab schon so gut wie alles versucht :/

Antwort
von Hoonicorn, 34

Evtl. ganz simpel: sein Gleichgewichtssinn sagt "du bewegst dich", sein Körper sagt "du liegt still" seine Augen (je nachdem wie groß der Hund is) stimmen entweder dem Gleichgewichtssinn oder dem körper zu. Entweder fühlt es sich für ihn nur komisch oder unbehaglich an oder ihm wird schlecht. Wenn er sabbert is ihm ziemlich schlecht und das übergeben nicht mehr weit. Kannst du bei dir selber testen. Fahr mal mit und lies ein Buch ohne auf die Straße zu schauen. Du wirst dich fühlen wie dein Hund. Du wirst dich nicht über geben aber auf jeden Fall kopfweh haben

Antwort
von Kars036, 32

Vielleicht hat er Angst

Kommentar von dustylee ,

ja vielleicht .habe ihn aus dem Tierheim. bin der dritte Besitzer weiss nicht was er schon alles erlebt hat, er ist 5jahre alt lebt seit einem jahr bei mir. seine Vorgeschichte kenne ich nicht.es ist nur so. das er es kaum erwarten kann das die Autotür aufgeht. kaum läuft der Motor geht das gejammer los.nur auf der Autobahn ist er still und schläft sogar. fährt man langsamer ist er gleich wach und das gejammer geht von vorne los  

Antwort
von hohlerkohlkopf, 21

das kann ich erst beurteilen, wenn ich auch mal mit dem gleichen Fahrer mitgefahren bin. Vielleicht beginn ich dann ja auch laut zu jaulen und zu jammern 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community