Frage von Lipstique, 105

Warum ist Wasser billiger als Gold, wenn die Menschen zum Leben Wasser brauchen und nicht das Gold?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mineralixx, 17

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.

Antwort
von konstanze85, 43

Weil es seltener ist als Wasser, es gibt weniger davon und man kann Gold nicht produzieren. Es gibt nur eine begrenzte Menge auf der Welt.

Kommentar von axoni ,

Wie produziert man denn wasser? :D

Kommentar von ThomasAral ,

man fängt einen eiskometen ein   (hat die erde in der frühzeit der erdgeschichte als "Lieblingssport" gemacht ... deswegen gibts da jetzt auch so überdurchschnitlich viel wasser) .... die atmosphäre und Gravitation verhindert das es wieder verschwindet

Kommentar von konstanze85 ,

Durch Regen ist es immer wieder verfügbar. Destillation macht den Rest, auch von bereits bestehenden Wasservorräten

Kommentar von Socat5 ,

"Der Marsianer" hat das gemacht, da irgendwie mit seinem Raketentreibstoff und Wasserstoff oder sowas^^

Antwort
von halfabia, 14

Wäre ja krass wenns andersrum wäre... Wirtschaftlich gesehen sind Wasser und Gold zwei ganz andere Welten von Bedarfen.

Antwort
von BurjKhalifa, 12

Weil Gold einfach nur viel seltener ist. Dabei spielt es im ersten Sinne keine Rolle, ob wir Wasser brauchen und Gold nicht. Wasser bekommst du überall, Gold nicht.

Antwort
von zonkie, 49

Weil Menschen Gold mögen und es dann doch erheblich seltener ist und ebenfalls erheblich mehr Aufwand dahinter steckt 1kg Gold zu fördern als 10l Wasser trinkbar zu machen. Und und und...

Antwort
von issst, 45

Das liegt wohl an der Verfügbarkeit und dem Aufwand der für die Gewinnung erforderlich ist. Und letztlich sind Menschen eher bereit, viel für Gold zu bezahlen, da es sich auch als Wertanlage lohnt.

Antwort
von ThomasAral, 40

weil die Erdoberfläche aus 70% Wasser besteht und das ständig von oben wieder runterkommt, sodass sogar ein kleines kind das leicht abbekommen kann

gold gibts wesentlich weniger und dann auch nicht leicht erreichbar als regen sondern schwer von unter der erde oder chemisch mit quecksilber aus flüssen zu waschen ....  (insg. denke ich denke mal gerade so einen Quader der so groß ist wie ein Fussballfeld)

Antwort
von Ninimausi25, 36

Gold ist seltener als Wasser ;)

Allerdings muss man auch hier die Prioritäten des einzelnen kennen.

Ein durstiger Mensch aus einem dritte Welt land ist wasser weit aus wichtiger als Gold :)

Antwort
von bikerin99, 31

Wasser ist ein notwendiges tägliches Gebrauchsgut. Außerdem durch Regen immer wieder verfügbar.
Gold ist ein begrenzbares seltenes Mineral, dass nicht jeder braucht, d.h. ein Luxusgegenstand.

Antwort
von davindinho, 64

da Gold seltener ist als Wasser.

Wäre das Meer aus Gold und Wasser würde nur so selten wie Gold vorkommen wäre das ganze umgedreht

Antwort
von IchHabeFragenLO, 11

Weil es jeder brauch und wen es zu teuer ist dann stirbt jeder, Gold ist selten und hat geile eigenschaften.

Antwort
von IchRastAus, 22

Gold hat einen ästhetischen Wert, und Wasser einen notwendigen. Aber Gold ist eben seltener.

Antwort
von moeiking, 36

Die Reichen haben genug und werden immer (natürlich jetzt nicht eewig) genug haben, wo andere nicht genug wasser haben und dass schon jetzt .

Antwort
von Unikat94, 30

Weil es seltener ist genauso wie früher Salz Goldwert war weil es selten war

Antwort
von FettiKonfetti11, 13

gold ist kein pipifax es zu finden und Wasser gibt es auf der erde SEHR SEHR viel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten