Frage von pianokate, 57

Warum ist Wasser als Nichtmetalloxid flüssig?

Nichtmetalloxide wie Schwefeloxide , Stickoxide, Kohlenstoffdioxid und Kohlenstoffmonoxid sind gasförmig. Wasser, ebenfalls ein Nichtmetalloxid, ist jedoch flüssig. Warum? (Teilchen, Stoffebene)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OlliBjoern, 25

Die Wasserstoffbrückenbindung sollte das Entscheidende dabei sein. Eine O-H Gruppe bildet eine "Brücke" zu einem anderen O. So sind alle Wassermoleküle untereinander vernetzt.

Bei SO2 kann dies nicht passieren, da kein H dabei ist.

Auch Alkohole bilden Wasserstoffbrückenbindungen (sind auch flüssig).

Antwort
von Roderic, 16

https://de.wikipedia.org/wiki/Eigenschaften_des_Wassers#Schmelz-_und_Siedepunkt

Antwort
von 1ueberfragter1, 41

Polarität, Van-der-Vaals-Kräfte

Kommentar von pianokate ,

Also ist das von der Struktur abhängig? Bzw. Elektronigativitätsdifferenz? Und die Van der Waalskräfte bilden sich dann zwischen den Dipolen, als schache zwischenmolekulare Anziehungskraft aus. Oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community