Frage von LaBombala, 108

Warum ist vielen Sex so wichtig?

Ich frage euch, warum Sex in der Gesellschaft so einen hohen Stellenwert hat? Warum muss man ab einem bestimmtem Altter schon Sex gehabt haben?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von SunnySonja19, 108

Man muss doch gar nicht ab einem Alter Sex gehabt haben. Es ist nur einfach die normale Entwicklung, dass Sex interessant wird. Wenn du dich unwohl dabei fühlst, wenn du nach deinem ersten Mal gefragt wirst oder so, dann antworte einfach, dass das deine Privatsache ist. Ob und wann du dein erstes Mal hast, geht keinen etwas an.

Antwort
von Bonbonglas, 20

Man muss erstmal gar nichts. Wer sich in Sexualitätsfragen an der Gesellschaft bzw. anderen Menschen orientiert, hat erstmal ein Geltungsproblem.

Sexualität ist erstmal ein natürlicher Trieb, wie Hunger oder Durst. Wenn man ihn verspürt (ohne vorher zu diesem Thema negativ geprägt worden zu sein) ist das natürlich, wenn man ihn nicht verspürt (Asexualität) ist das auch natürlich.

Sexualität ist neben der Funktion der Fortpflanzung auch eine Kommunikationsform (was viele nicht wissen). Einvernehmlicher Geschlechtsverkehr sagt zwischen den Partnern aus "Ich vertraue dir.", "Ich akzeptiere dich.". Auch ist es eine Entspannungs- bzw. Meditationsmethode, wenn man sich sinnlich ganz hingibt (hin und wieder den Kopf ausschalten ist gut für die Psyche). Es stärkt das Immunsystem auf vielfältige Weise, ist auch eine sportliche Betätigung und somit auch gesund.

So gut Sexualität ist, wenn sie richtig verstanden und fließen gelassen wird, so schädlich ist es, falsches in Sexualität hineinzuinterpretieren. So erreicht man das krasse Gegenteil der positiven Wirkungen. Und leider sehen viele Menschen die Sexualität deswegen durch die Negativ-Brille.

Das Problem des Sex' ist nicht der Sex. Das Problem ist immer beim Menschen zu finden.

Antwort
von Libertinaer, 38

Der Sexualtherapeut Dr. Marty Klein schrieb einmal:

"'Warum musst du überall Sex mit ins Spiel bringen?' (...) Das ist die falsche Frage (...). Die richtige Frage lautet: 'Warum musst du überall Sex heraushalten?' Sex ist ein enormer Teil des menschlichen Lebens. Das ist der Grund warum, egal ob auf Höhlenwänden, Keramiken, Papyrus oder im Internet, er so ein zentrales Thema der Kunst ist seit dem Beginn der Geschichtsschreibung."

Und bei denen das mit dem Sex nicht so klappt, hat er reichlich in seiner Praxis. Warum? Weil die Probleme ihr Leben beeinträchtigen.

Denn in erster Linie ist der Mensch ein sozial-orientiertes, also in Gruppen lebendes, intelligentes Säugetier. Und wie bei allen sozialen, intelligenten Säugetieren, dient der Sex nicht nur der Fortpflanzung, sondern auch der sozialen Interaktion: also auch dem Zusammenhalt der Gruppe und einzelner Individuen.

Jetzt mal ganz abgesehen von den sonstigen Vorteilen, die der Sex so mit sich bringt (macht Spaß, sorgt für Entspannung, steigert im Hormonhaushalt angenehme, körpereigene Drogen, ...)! ;-)

Der Sexualtrieb ist einer der stärksten Triebe, die Lebewesen haben! Bei manchen Tierarten sogar stärker als der Überlebenswille (sprich: sie sind bereit, beim bzw. für den Sex zu sterben). Das ist tief in uns und unserer Herkunft verankert.

Ansonsten: Niemand "muss" in einem bestimmten Alter Sex gehabt haben (erstens überhaupt, und zweitens gibt es ja auch Asexuelle).

Aber wir leben halt in einer Gesellschaft, in der es anscheinend wichtig ist, "gemocht" zu werden. Die "Likes" sind moderne Statussymbole (ja auch hier bei GF ;)). Und keinen Sex zu haben, ist für viele wohl ein vermeintliches Indiz, dass derjenige ein vermeintliches Defizit an realen "Likes" hat.

Aber Statussymbole hin, Trieb her: Sex ist einfach schön. :) Zumindest wenn man nicht "rumstümpert", sondern weiß, was man warum wann wo tun muss, bzw. einen entsprechenden Partner/Partnerin hat. ;-)


Kommentar von Libertinaer ,

PS: Dass wir "gemocht" werden wollen, kommt natürlich auch nicht von ungefähr. Wenn wir spüren, dass jemand uns mag und schätzt, dann steigert das ja alleine schon, Stichwort: soziale Wesen, unser Wohl- und Selbstwertgefühl. ;) 

Antwort
von Lole737, 45

nein, man muss nicht mit einem gewissen alter schon sex gehabt haben. erst dann, wenn man sich dafür bereit fühlt sollte man sex haben. egal was die kumpels oder freundinnen alles für tolle geschichten erzählen... meistens stimmen die eh nich so ganz. bin 17 und hatte auch noch keinen sex, für mich hat sex auch keinen hohen stellenwert wenn ich mal in ner beziehung sein werde... es zählen andere dinge genauso viel wie sex und das werden die jungs im laufe der jahre auch noch erfahren

Antwort
von mickichanx3, 93

ich versteh dieses denken auch nicht aber für die meisten menschen in unserer gesellschaft hat sex nicht nur den zweck der fortpflanzung sondern wird als esentiell für eine gesunde beziehung verstanden. in den köpfen vieler menschen gehen zwischenmenschliche bindungen viel über körperliches, auch gilt es als eine etappe des "reifungsprozesses" zu einem erwachsenen menschen... was die menschen sich dabei denken das verstehe wer will xD

Antwort
von DonKilluminati, 78

Weil die Leute angeben damit, zumindest die meisten Jungs. Dadurch entsteht eine Art zwang..
Ausserdem kommt mit der Pubertät auch die lust :)

Antwort
von Windspender, 52

ist leider zu einem egoistischen zweck verkommen, entweder um anderen etwas zu beweisen oder auszunutzen.

Sex wird leider immer weniger in verbindung mit der liebe gesehen. Würde man es nämlich machen, dann würde man ihn wieder wertschätzen und ihn nicht für jeden bzw für jeden Zweck abnutzen.

Antwort
von Magnakiller, 61

Sex hat in der Gesellschaft keinen hohen Stellenwert. Ein paar möchtegern-Gangster prahlen ab und zu damit aber die sind zum Glück nicht die ganze Gesellschaft. Du musst nicht ab einem bestimmten Alter Sex gehabt haben. Das ist ganz dir überlassen.

Antwort
von xolo88, 38

Muss man nicht. Aber was erwartest du von Primaten? Ich bin selbst männlich, bin mitte 20 und kann dennoch den ganzen Aufwind um dieses Thema nicht verstehen.

Ich könnte nun googlen, wie lange der Durchschnittliche Sex dauert, ich schätze einfach mal, so ~20Min.

Einem Akt, welcher also 20Minuten dauert, wird solch eine Aufmerksamkeit geschenkt. Vermutlich verbingen viele das 5 fache an Zeit, darüber zu reden und nachzudenken.

Ich finde es eigenartig, wie das Hirn der Männer aussetzt, sobald sie eine attraktive Frau sehen. Es wird auf den Hintern gestarrt, als ob sie den Garten Eden sehen würden.

Klar, ich schaue auch gerne mal hin und finde es auch schön und sexy, aber so wie andere das tun, da fehlen mir einfach die Worte.

Wie Tiere, welche nur noch ein Funken Menschlichkeit davon abhält, diesen Hinertn sofort zu bespringen.

Antwort
von JustMe1999, 14

Was denn für ein bestimmtes Alter? Ich habe noch nie gehört das jemand gesagt bekommen hat "du bist jetzt 18, du musst echt langsam mal Sex haben"

Antwort
von pbheu, 22

man muss es definitiv nicht.

andre heller (wars glaub ich) hat mal gesungen:

"die wahren abenteuer sind im kopf, und sind sie nicht dort, so sind sie nirgendwo"

sexualität ist ein teil unserer persönlichkeit, und ein ausgefülltes sexualleben (dh immer mal wieder so, dass man es schön findet und zufrieden ist) gehört zum glück dazu.

dummerweise ist sexualtrieb aber ein trieb, dh, wenn bestimmte reize auf einen einwirken, will man halt sex haben (das war in der evolution ein echter vorteil). und weil das wichtig war, ist es ein sehr starker trieb....
in unserer schönen kommerzbestimmten welt hat man sich das zunutze gemacht. keine zeitung ohne nackte haut, keine werbung ohne versteckte schlüsselreize. alles was man zum verkaufen benutzen kann, wird gnadenlos angewendet.

der mensch ist allerdings das einzige wesen auf der erde, wo der verstand den trieb kontrollieren kann - bis zu einem bestimmten punkt zumindestens. das heisst, man muss bei diesem unsinn nicht mitmachen.
wenn oben in der birne wenig los ist, ist natürlich auch auch entsprechend wenig vorhanden, um da unten irgendwas zu steuern. angeberei auf diesem gebiet und übertriebene vorstellungen sind daher immer ein gutes zeichen für nicht allzu intelligente leute (sorry)

man muss sich nur mal fragen, warum pornografie zb im film an dummheit kaum zu ertragen sind, was die handlung angeht, und sich dennoch grösster beliebtheit erfreut.

in jedem fall gibt es mittlerweile auch eine art gegenbewegung, die versucht, von einem völlig übersexten alltag abzurücken und sich wieder auf ein normales maß zurückzubesinnen.
deine skepsis ist also völlig richtig, und mach dir nichts draus, wenn irgendwelche dummbatzen dir was anderes erzählen.

Antwort
von DerDieDasDash, 34

Zum angeben. Könnt da immer´s kot*en kriegen wenn die Typen in meiner Klasse darüber reden und sich toll fühlen..

Antwort
von Martinantwortet, 31

Hmm, ich denke das ist allen wichtig, da ein Grundbedürfnis der Menschen

Kommentar von LaBombala ,

für dich wäre ein Deutschkurs erstmal wichig!

Kommentar von Martinantwortet ,

Sind hier die Rechtschreibnazis wieder unterwegs? Für dich wäre einer in grundsätzlichem Benehmen mal wichtig.
Oder ist doch was dran am "untervögelt" als Synonym für unausgelastet

Kommentar von LaBombala ,

Ich habe dich lediglich darauf hingewiesen, dass Fehler in deinem Satzbau sind. Gleich kein Grund hier auszurasten. Und wer sagt, dass ich kein Sex habe? Das ist eine allgemeine Frage. Wer hier schelchtes Benehmen hat, liegt ja wohl nahe!

Kommentar von Martinantwortet ,

Wer sagt, dass ich ausgerastet bin?

Das is hier Social Media, kein Literatenverein ;-) Wenn ich meine Rechtschreibung verbessern will, dann besuche ich nen Kurs und geh nicht auf GuteFrage.net ;-)

In diesem Sinne, nichts für ungut (y)

Antwort
von Xandoo94, 20

Weil es das eilte auf der welt ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community