Frage von Manuel20, 109

Warum ist unsere Gesellschaft so wie sie ist - Warum lauf ich Scheinfreunden hinterher?

Hallo,

ich hab das Gefühl, dass ich den Leuten, die sich Freunde nennen, immer hinterherlaufen muss? Woran liegt das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Matahleo, 46

 Vielleicht weil es so ist?

Freunden muss man nicht hinterher laufen, Freunde sind immer da. Das heißt nicht, dass sie immer anwesend sind, sie können auch weit weg sein, aber wenn man einen Freund wirklich nötig hat, dann ist er da.

Das was im allgemeinen Freunde genannt wird sind mehr oder weniger gute Bekannte. Freunde erkennt man in der Not, denn sie sind dann immernoch da.

Leider ist in der heutigen Gesellschaft der Trend dahingehend, dass die Menschen immer unverbindlicher miteinander umgehen.

Man macht  was aus, mit dem Zusatz, wir  rufen uns noch  mal zusammen.  Treffen wir uns am ..., lass uns nochmal telefonieren.

Immer auf der Suche nach etwas Besserem. Zuverlässigkeit ist ein Fremdwort geworden aber für Freunde braucht man Zuverlässigkeit.

Gespräche finden kaum mehr statt. Die Menschen chatten miteinander anstatt miteinander zu sprechen. Wenn du mal in den Straßen di eAugen aufmachst, dann siehst du Leute nebeeinander herlaufen, jeder mit seinem Mobilteil in der Hand und damit beschäftigt mit jemand anderem zu kommunizieren anstatt sich mit dem "Nebenmann" zu reden.

Vertrauen auf etwas, das ist das was wir suchen in unserer Gesellschaft. Vertrauen auf die Freunde, auf das Verabredete. Wenn ich kein Vertrauen in jemanden haben kann, dann kann ich mich nicht verlassen, aber auf Freunde muss ich mich verlassen können.

Es gibt sie noch, die Freunde, aber sie sind rar gesät.

Ich wünsche dir, dass du erkennst, wem du vertrauen kannst, wer es ehrlich mit dir meint und wer es wert ist, dass man ihm hinterher läuft. Ich wünsche Dir gute Freunde.

LG Mata

Kommentar von Manuel20 ,

Vielen Dank für deinen lieben Kommentar :*

Kommentar von Matahleo ,

gerne doch  :)

Kommentar von Matahleo ,

Danke fürs Sternchen :)

Antwort
von Janitschka, 54

Ist es vllt. eine Art "Gruppenzwang" in dir? Mit den vermeindlichen Freunden mitmachen & mithalten, um "cool" und "angesehen" zu sein?

Mir persönlich ist es nicht wichtig, dass ich viele Freunde habe - ich brauche echte Freunde, auf die ich jederzeit zählen kann & die jederzeit auf mich zählen können. Nicht viele, aber gute...

Kommentar von Manuel20 ,

Ja da hast du recht, dass ist das wichtigste. Wenn ich solche allerdings aussortieren würde, dann hätte ich keine Kontakte mehr.

Antwort
von AntworterBasic, 43

Lieber Manuel

Das hört sich ganz so an, als wenn du dich eifach oft ignoriert, nicht ernstgenommen
---Alles muss man selber machen!---
oder vom Verhalten der Anderen verletzt fühlst (also ich mein damit, dass du oft Dinge tust, die eig. ja schon eher mal deine sog. Freunde machen sollten)

Ich muss dir da leider wirklich recht geben, dass unsere heutige Gesellschaft (was so aber auch nicht ganz stimmt, da Das früher auch viel so war!) und deren Moral sich sehr abgegrenzt hat.
Ich meine, ich will da gar nix in Dreck ziehen, aber ein Großteil unserer Gesellschaft ist heute untereinender nicht mehr so offen, freunlidch und hilfsbereit wie vor zwanzig bis ... Jahren.

Aber um auf deine Frage zurückzukommen: Ich empfehle dir, die entsprechenden Personen einmal vorsichtig darauf anzusprechen und Abzuwarten, welche Reaktion Sie zeigen bzw. ob sich Etwas ändert.

Ich wünsche dir viel Erfolg.

PS: Falls du noch Fragen hast: Einfach als Kommentar

LG@AntworterBasic

Kommentar von Manuel20 ,

Ich habe einige Personen von Zeit zu Zeit mal vorsichtig darauf angesprochen. Jedoch wurde ich dann entweder ignoriert, oder es kam eine sehr niederschmetternde Antwort. Ich mein, ich hab auch Personen, mit denen ich mich gut verstehe. Wie muss man denn damit umgehen? Wie verhält man sich am besten?

Kommentar von Matahleo ,

He, Manuel, es gibt keine Regel, wie man sich am besten verhält.

Du musst dich selbst finden und so sein wie du bist. Sei authentisch in dem was du tust. Egal, ob du dadurch populär bist oder nicht, du hast es doch gar nicht nötig für andere den "Clown" zu spielen, nur damit sie dich mögen.

Die Leute sollen dich mögen so wie du bist, denn genau so bist du gut.

Du musst an dich glauben, dann lernst du auch die Richtigen kennen.

Lieber wenige aber gute Freunde.

Und jeder Tag, der nicht dein Freund war soll dein Lehrer sein. Lerne vom Leben.

Viel Erfolg

Kommentar von AntworterBasic ,

Das Allerwichtigste: Lass Andere denken was sie wollen aber glaub an dich selbst!

Kommentar von AntworterBasic ,

Am allerwichtigsten ist es, sich solcherlei Demütigungen nicht zu Herzen gehen zu lassen und diese ebenfalls zu ignorieren.

Das ist fast genauso, wie mit Mobbing: Wenn sich das "Opfer" gar nicht ärgern lässt, wird dem bald keiner mehr blöd kommen.

Und ich meine Dein Problem (beachte hier, dass das nicht unbedingt dein Problem ist) kann viele Ursachen haben.
Z.B. dass dich Andere nicht unterhaltsam genug finden, oder irgendwelche Vorurteile über dich hegen und das dann mit Abstand u. Ignoranz ausdrücken.

Noch eine Frage: hast du das eher unter Männern oder Frauen?

Kommentar von Manuel20 ,

Danke :)

Kommentar von Manuel20 ,

Also ich hab ausschließlig nur mit Mädchen Kontakt, also befreundet oder so... Mit Jungen komm ich noch weniger klar xD :#

Kommentar von AntworterBasic ,

Dann brauchst du auf jeden Fall Jemanden, der dir hilft dein Selbstvertrauen und dein Auftreten zu stärken.

Und sieh dich ruhig um, die Welt ist voll lieber, hilfsbereiter Menschen. :)

Du schaffst das, ich glaub an Dich ;ö]

Kommentar von Manuel20 ,

Okay

Kommentar von Manuel20 ,

Ja, ich war auch Pflegestufe 2 und hab mich da rausgewunden. xD

Antwort
von pumka2, 46

Du musst interessant für sie werden, dann laufen sie dir hinterher, das ist alles. Es ist im Moment anscheinend nicht so, oder du bildest dir das mit dem Hinterherlaufen nur ein ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten