Frage von BlickAufsMeer, 93

Warum ist sie so agressiv?

Guten Morgen :)

Es geht um eine 18 jährige Trakehnerstute bei uns am Stall.

Sie hatte letzten Sommer gefohlt und da wir am Stall zu dieser Zeit kein Fohlen gebrauchen konnten haben wir es verkauft. Das Fohlen war auch nicht geplant gewesen. Die Mutter ist dann für ein halbes Jahr mit dem Fohlen zu dem neuen Besitzer mitgegangen. Und seit Dezember ist sie nun wieder bei uns.

Leider ist die Stute seit sie wieder bei uns ist mega agressiv. Wenn man nur schon i der Nähe der Box ist schmeißt sie den Kopf hoch und legt die Ohren an und schnappt. Sie versucht auch öfter zu steigen.

Wir gehen viel mit ihr spazieren. Sie wird auch noch regelmäßig geritten. Beim reiten oder spazieren ist sie dann plötzlich ein ganz anderes pferd. Total lieb und umgänglich, sodss auch Kinder ohne Probleme auf ihr reiten können. Aber sobald sie in der Box steht und sich ihr jemand nähert dreht sie durch. Schnappt auch nach den Pferden in den Nachbarboxen.

Ich denke, dass es mit dem Fohlen zu tun hat. Denn genau dieses Verhalten zeigte sie auch schon kurz nach dem abfohlen, als das kleine noch bei uns war.

Wie seht ihr das und kann man denn irgendetwas machen, dass sie dieses agressive Verhalten wieder ablegt? LG laura

PS: Sie kommt ursprünglich aus England und war dort in der Vielseitigkeit und danach Zuchtstute. Aber sie verhält sich erst seit diesem Fohlen so agressiv.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 40

Trakehner sind da wohl speziell... Ich war mal bei der Geburt eines Trakehner Fohlens dabei und mußte dann immer die Box ausmisten, weil die Mutter den vorher gewohnten Pfleger nicht mehr rein ließ.

Ich würde mal möglichst viel in der Box mit ihr machen, hauptsächlich Dinge, die sie mag. Und viel mit Futter dabei loben, falls sie dafür zugänglich ist.

Massage kann ein Pferd auch total entspannen, da lohnt sich ein Kurs.

Ich habe da mal erlebt, dass sich ein Pferd, welches so kitzelig war, dass es sich kaum anfassen ließ, sich nicht putzen, geschweige denn satteln lassen wollte,  nach einer Wohlfühlmassage so tiefenentspannt da stand, dass man  dachte, es fällt gleich um. Das Pferd wurde dann gesattelt - es war, als sei es ein anderes Pferd.

Also das war keine Behandlung durch Osteopath oder so, sondern einfach vom Laien erlernbare Wohlfühlmassage.

Man muss es irgendwie schaffen, das das Pferd sich " zur Ruhe einladen" läßt.

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Wenn man mit Futter in die Box kommt ist sie auch total ruhig. Das werde ich mal versuchen. Danke ! :)

Antwort
von sukueh, 45

Ich glaub nicht, dass das an dem Fohlen liegt, sondern du schreibst doch, die Stute ist für ein halbes Jahr zu dem neuen Besitzer mitgegangen.

Wenn die Stute sich so aggressiv verhält, liegt es doch nahe, dass offenbar in dem Stall irgendwas nicht gepasst hat.

Ich würde einfach mal darauf tippen, dass sie dort massiv schlechte Erfahrungen (mit Menschen) gemacht hat, wenn sie sich jetzt so verhält.

Ich persönlich würde mein Pferd unter keinen Umständen zeitweise in eine mir unbekannte Umgebung weggeben! Weil ich die Befürchtung hätte, dass genau sowas dabei rauskommt.

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Ja, das wäre auch möglich. Nur als sie nach dem Abfohlen noch einanhalb Wochen bei uns war war sie auch schon so agressiv :/ Deswegen wundert es mich.

Kommentar von sukueh ,

Sie hat halt ihr Fohlen beschützt ..... Kommt mir jetzt nicht besonders unnormal vor.

Antwort
von beglo1705, 28

Was ich schon öfter beobachtet hab bei "agressiven" Pferden, dass sie ruhiger werden im Offenstall also 24/7 und am Besten mit anderen zusammen, denn sie erziehen sich gegenseitig.

Wie verhält sie sich denn auf der Weide mit den anderen?

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Auf der Weide steht sie meist etwas von den anderen distanziert und wenn ein anderesferd zu nah kommt, geht das gleiche Theater los wie in der Box.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community