Frage von Summie92, 85

Warum ist rauchen aufhören so schwer?

Ich stell mich echt dumm an wenn es ums aufhören geht nach 3-4 Tagen heule ich denen Dingern sogar fast hinterher.

Ich versteh gar nicht woran das liegt man hat ja viele Gewohnheiten denen man nicht nach weint wenn man diese mal lässt, aber warum ist es beim Rauchen so extrem? :(

Antwort
von crazyElfe, 54

Weil rauchen deinem Gehirn ein Glücksgefühl schickt und eine befriedigung. Dann ist es halt noch so das wenn wir stress haben, greifen wir nach der Zigarette den Stress zu stillen. Es gibt genug Faktoren warum es so schwer ist davon die Finger zu lassen.

Antwort
von xXRaisXx, 28

Mein vater hats auch einfach aufgehört er meinte DURCHSETZUNGS vermögen haben ist wichtig dann schafft man das locker (nun ist er 20 jahre rauchfrei) ^^ einfach aufhören

Antwort
von bwildi1986, 55

Mal einfach gesagt, beim Rauchen setzt dein Körper die Messlatte für Glücksgefühle höher. Er verlangt also ständiges Rauchen um zufrieden zu sein. Fällt das weg, muss man sich erstmal wieder auf Normallevel runterkämpfen. 

Zudem ist es natürlich absolute Gewohnheit. Eine Zigarette kann einem dass Gefühl von Sicherheit oder Selbstbewusstsein vermitteln, was natürlich völliger Quatsch ist.

Versuche es mit viel Bewegung auszugleichen und nach 1-2 Wochen wird es leichter!

Viel Erfolg

Kommentar von Leonider ,

Es ist viel mehr als eine Gewohnheit. Nikotin macht sehr schnell körperlich Abhängig (wie zb Heroin, Alkohol oder Cannabis....hihi spaß Cannabis natürlich nicht)

Antwort
von Leonider, 23

vielleicht weil Nikotin extrem süchtig macht?

Antwort
von glaubeesnicht, 45

Wenn kein starker Wille vorhanden ist, dann klappt das nicht.

Antwort
von klugshicer, 32

Das Suchtpotential von Nikotin und Heroin ist fast gleich und so eine Sucht kann ziemlich heimtückisch sein - ausgerechnet dann wenn man glaubt man sei darüber weg, kommt es überraschend zu einem Verlangen dem man nur schwer widerstehen kann.

Da hilft nur eins: Sich nicht von seiner Sucht verarschen lassen und durchhalten!

In 3 Monaten dürften diese Anfälle von Verlangen nach Zigaretten nachlassen und in 6 Monaten sollten keine Schübe mehr auftreten.

Antwort
von Franzmann0815, 26

Ich weiß garnicht ob das dein ernst ist oder ob du nicht die hellste Kerze auf der torte bist. Zigaretten habe sucht Stoffe welche dich süchtig machen. Das lernt man eigentlich schon in der 6. Klasse

Kommentar von Summie92 ,

Ich weiss ja net ob du so hell bist, aber Zigaretten sind reine Gewohnheit und keine Körperliche Abhängigkeit!

Kommentar von Franzmann0815 ,

na klar entsteht eine körperliche abhängigkeit!


http://www.rauchfrei-info.de/informieren/rauchen-gesundheit/tabakabhaengigkeit/k...


google doch mal nach "zigaretten abhängigkeit"... dann findest du alle deine antworten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten