Frage von MinniMaus2016, 26

Warum ist meinem Mann die Arbeit plötzlich wichtiger?

Es ist so, dass mein Mann und ich beim gleichen Arbeitgeber arbeiten. Bei diesem wird ab und zu mal eine länger andauernde "Fortbildungsmaßnahme" ausgeschrieben. Und bisher waren wir uns eigentlich einig, wir bewerben uns beide nicht und genießen unser Leben. Da wir uns erst ein Haus gekauft haben und auch noch nicht so lange verheiratet sind.

Irgendwann habe ich erfahren, dass mein Mann sich trotzdem einfach beworben hat, ohne mit mir darüber zu sprechen... was mich schon sehr enttäuscht. Denn eigentlich spricht man doch in einer Beziehung darüber...

Ich habe ihn erstmal nicht angesprochen gehabt auf seine Bewerbung, da ich der Ansicht war, sie würden ihn so oder so nicht nehmen (da er in seiner Ausbildung auch nicht so gut war...). Aber was soll ich sagen... es kam leider anders. Geplant war vom Betrieb ein großes Auswahlverfahren...

Aber es haben sich bei unserem großen Betrieb mit ca. 700 Leuten, die das hätten machen können nur drei (!) Leute beworben. Da diese "Fortbildung" echt nicht ohne ist und viel Zeit kostet und das Privatleben eigentlich komplett auf der Strecke bleibt. Aber das schien meinem Mann ja irgendwie egal zu sein...

Und da mein Mann der einzige Bewerber war (die anderen zwei waren Frauen) und bei uns "Gleichbehandlung" großgeschrieben wird, ist er Quasi der Mann für die Quote... (sorry, aber ich muss das jetzt mal so direkt schreiben).

Und somit muss er jetzt zu dieser Fortbildung über einen längeren Zeitraum hin und alles andere an unserem Haus usw. bleibt an mir hängen. Denn die Zeit, in der er nicht lernen muss verbringt er beim Sport... er braucht einen Ausgleich, wie er es nennt... ich kann es ja irgendwie verstehen, nur ich verstehe nicht warum er die Zeit die uns noch bleibt dann mit mir verbringt... und warum er mir nicht von der Bewerbung erzählt hat.

Denkt jetzt nicht ich gönne ihm das nicht, aber es ärgert mich eben, dass er nicht mit mir darüber gesprochen hat und jetzt alles an mir hängen bleibt. Er eben so eine wichtige Entscheidung allein trifft ohne mit mir zu sprechen. Ich bin echt verletzt... :-(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MonikaDodo, 13

Wenn ihr vereinbart habt, euch nicht zu bewerben und er es trotzdem tut ohne ein Wort zu sagen, ist das schon ärgerlich. Das kann ich verstehen. Ich würde ihn aber auf alle Fälle darauf ansprechen und fragen. An dir muss nicht alles hängen, wenn ja... Ist das deine Entscheidung. Mach in der Zeit Dinge die dir Spaß machen, geh mal aus oder ähnliches. Verschieb deinen Focus auf etwas anderes als deinen Mann. Das wird er merken aber das macht nix. Denn... Er hat ihn ja auch verschoben. Wirst sehen, es geht dir gleich besser. Vorwürfe und einfordern bringt eh nichts außer  Abwehrhaltung.

Kommentar von MinniMaus2016 ,

Danke. Ich habe ihn mal drauf angesprochen. Ich bekomme dann immer als Antwort mehr Geld später kann nicht schaden und er hängt auf seine Position fest und sieht da keine Zukunft. Ich glaube ja irgendwie das sind nur Ausflüchte und er will den wahren Grund nicht nennen

Kommentar von MonikaDodo ,

Hör auf Bauchgefühl, das täuscht selten. Ansonsten.... Mach was dir Spaß macht und sei vor allem nicht immer präsent für ihn. Das wirkt!;)

Antwort
von Peterwefer, 18

Das wird Dir hier niemand sagen können. Per Ferndiagnose - leichter dürfte es sein, per Ferndiagnose einen medizinischen Sachverhalt zu verifizieren (womit ich extrem vorsichtig bin). Ich würde diese Frage an Deiner Stelle mit meinem Mann zusammen mit einer vertrauten Person zu klären versuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten