Frage von 24Nikki11, 42

Warum ist meine Psyche gestört?

Ich bin schon seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen, am anfang war alles so prickelnd. Dann kamen ein paar schwierigkeiten hinzu, die wir sehr gut beseitigt hatten. In letzter Zeit hab ich sehr viel Stress was Arbeit oder Familie angeht. Nachdem mein engster Freund gestorben ist, funktioniert in meinem Kopf garnichts mehr. Ich versuche den Stress und die Tatsachen zu verträngen, was natürlich nicht immer klappt. Ich ,,fress,, all den Stress in mich rein, bis ich platze. Nur leider lass ich es an meinem Freund raus. Ich möchte in diesem Moment auch mal dominant sein und mich nicht rumschuppsen lassen von allen. Ich weiß selber dass es total gemein von mir ist und eigentlich will ich das auch garnicht, aber in den Moment kann ich mich nicht beherrschen. Meine Psyche ist schon so angegriffen das ich keine Körperliche nähe zu niemanden will, erlich gesagt ekel ich mich vor menschlicher Nähe zur Zeit. Früher hab ich meinen Freund so oft geküsst und hatten regelmäßig Sex. Mein Körper sagt JA ; aber mein Kopf sagt NEIN und so bekomm ich eine Blockade. Ich weiß das was mit mir nicht stimmt, nur kann ich die Ursache für mein Problem nicht finden. Was kann ich tun,dass ich mich selbst respektiere und mich so mag wie ich bin, so dass ich zu mir selber finden kann. Danke schonmal :)

Antwort
von Windlicht2015, 7

Ich vermute, dass der Tod deines engsten Freundes bei dir anscheinend mehr ausgelöst hat, als du denken kannst!
So ein Verlust, ein Trauma, hinterlässt Spuren, man kann nicht weiterfunktionieren, als wäre nichts passiert! Dazu kommt bei dir noch der Stress mit der Familie und der Arbeit. Das ist zu viel für die Psyche.
Hole dir bitte Hilfe bei einem Psychotherapeuten in deiner Nähe.
Der wird in Zusammenarbeit mit dir, die Ursache für dein Problem herausfinden und dich dementsprechend behandeln können!

Antwort
von JulimausiT, 8

Du könntest in eine Therapie gehen. Da können sie dir bestimmt helfen, einfach mal abzuschalten. Dann wird das mit deinen Freund auch bestimmt wieder besser. Da er sich dann vll auch besser in dich hineinversetzen kann. Wenn du diesen Schritt nicht magst, dann würde ich einfach mal abschalten, und dich entspannen. Rede mit deinen Freund darüber, dann wird er dich hoffentlich verstehen☺

Antwort
von Exitussi, 10

Macht mal eine Pause. Kein Kontakt für etwas zwei Wochen. Wenn du dich in dieser Zeit gut fühlst und dir nichts fehlt, war es noch nicht der Richtige.

Auch Paare die nach einem Jahr heiraten, merken dann nach drei Jahren, wie schwer es ist, eine innige Beziehung aufrecht zu erhalten. jetzt zeigt sich, ob ihr in guten und in schlechten Zeiten zusammen bleiben wollt.

Schwankungen wird es geben. Gibt es etwas das euch bindet, trotz aller Probleme?   Verliebtheit und die starke körperliche Anziehung gehen in eine eher ruhige beständige Liebe über. Aber das müsst ihr wissen und akzeptieren.  Auch wenn Kinder kommen, gibt es Stress, der sich so auswirken kann.   Da braucht es viel Kraft und Verständnis auf beiden Seiten, es ist Arbeit!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community