Frage von wunderpferd, 7

Warum ist mein Samsung Galaxy S5 mini beim Zurückgeben nur noch so und so viel wert (Schweiz)?

Hallo! Diese Frage stelle ich an die Schweizer unter euch :) Ich wollte mal schauen ob ich etwas Geld zurück bekommen würde, wenn ich mein "altes" Samsung Galaxy S5 Mini zurückgeben würde. Und laut meinem Anbieter (Swisscom) wäre es dank Gebrauchsspuren, kleiner Splitter auf dem Display und abgewetzer Rand nur noch 35 Franken wert. Da frage ich mich wirklich, ob das gerecht ist. Ich habe sicher 4 mal soviel dafür ausgegeben und jetzt würde ich nur so wenig zurückbekommen? Wie bestimmt man da eigentlich den Preis? Und warum ist das gleiche Handy in einwandfreiem Zustand beim Zurückgeben nur 5 Franken mehr wert? (Also 40 Franken würde ich da zurück bekommen) Ich freue mich auf schnelle Antworten.

Antwort
von plato, 5

Der Markt für gebrauchte Handys ist kaum vorhanden, nur wenige Leute interessieren sich dafür. Für wenig Geld kriegt man ein brandneues Gerät, ohne Splitter und Kratzer. Und bei Abschluss oder Verlängerung eines bestimmten Abos is das Gerät sogar ganz gratis.

Wer soll also ein Gebrauchtes wollen?

Die Swisscom, wie auch jeder andere Händler, schaut sich das Handy an und fragt sich, für wieviel kann ich das Ding wieder verkaufen. Und kann ich es überhaupt verkaufen. Bestimmte Modelle sind gesucht, andere überhaupt nicht.

Dann rechnet er eine Marge ab, weil gratis machen die das nicht. Und so kommen sie auf den Ankaufspreis. 

Sehr oft landen die Handys sowieso bei einem Hilfswerkt, dass die dann in Afrika weiterverkauft. Somit schenkt Dir der Anbieter das Geld beim Kauf eines neuen Gerätes, für ihn springt dabei nichts raus. Er macht das nur, um Kunden in den Laden zu locken: Das läuft also unter Marketing.

Was Du tun kannst? Du kannst versuchen, Dein altes, beschädigtes und zerkratztes Gerät bei Ricardo oder E-Bay zu verkaufen, es auf einem Online-Marktplatz wie tutti.ch zu verkaufen oder in der Schule/im Büro einen Zettel an die Pinwand hängen.

Du wirst kaum mehr als CHF 50.00 rausholen. Wenn überhaupt.

Antwort
von jottlieb, 5

Willkommen in der Marktwirtschaft. Wenn du etwas an einen Zwischenhändler verkaufst (Swisscom wäre in dem Fall so einer), dann will dieser auch noch Marge einstreichen und kein zu hohes Risiko eingehen. Egal ob nun Handy, Auto oder sonst irgendwas.

Wenn du das Handy direkt an einen Endkunden verkaufen würdest (z.B. über Ricardo) würdest du vermutlich mehr Geld bekommen. Aber auch nicht so viel mehr, da ein Gebrauchtgerät nun mal selbst bei bestem Zustand schon einen Preisabschlag bedeutet. Und wenn's dann noch in einem eher schlechten Zustand ist...würdest du denn so ein Handy kaufen? Vermutlich eher nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten