Warum ist mein kleiner Bruder freiwillig so ein depp?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wie alt ist er denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brandenburg
10.11.2016, 17:36

Mal vom "Normalzustand" also ohne Autismus und ähnlich psychische Auffälligkeiten ausgehend:

Der Bruder scheint nicht krank sondern raffiniert. Knallhart gesagt lässt er sich durchweg bedienen, legt sich mit Jedem etc..an. Kurz gesagt hält er sich mit Raffinesse jegliche Arbeit Zuhause vom Hals.

Soll er mal etwas helfen, stellt er sich evtl. "rein zufällig" so dumm an daß sich die Anderen sagen: Machen wir es lieber selbst, bevor noch mehr schiefgeht.

Wenn die übrigen Familienmitglieder/Betroffenen zusammenhalten, sich am besten den Bruder zusammen vorknöpfen um mit ihm Klartext zu reden. Z.B. in der Form daß die Anderen seine Taktik durchschaut haben.

Im übrigen auch klarstellen, daß die Anderen sich seine Allüren etc..nicht länger gefallen lassen und er sich bei Fortsetzung weiteren Verdruss zu ausschl. SEINEM Nachteil einhandelt. Nur muss dies von den anderen Betroffenen ggfs. "knallhart" durchgezogen werden.

Natürlich wird ihm dies überhaupt  nicht gefallen. Nur wird er damit auch eines HOFFENTLICH begreifen: Bevor ich mir weiteren Ärger einfange, gebe ich lieber klein bei...

0
Kommentar von floriblau
10.11.2016, 19:21

15 aber so weit war ich auch schon aber wenn z.b. die Eltern ihn wirklich brauchen und ich auch nicht da bin macht er auch nichts oder alles mit absicht z.b. vor dem stall gehen duschen

0