Frage von figgneich, 60

Warum ist mein Hund (8 Jahre) wieder unrein?

Meine 8 jährige Hündin ist seit dem tod ihres Frauchens (meiner Großmutter) wieder unrein geworden. Sie macht andauernd in den Flur, ist oft ängstlich oder nervös... Seit sie ein Welpe war hat sie sich nicht mehr so verhalten. Ich glaube sie fühlt sich oft allein da sie öfters ein paar Stunden allein zuhause bleiben muss und meine Oma früher den ganzen Tag bei ihr war. Es ist schon über ein ½ Jahr her das meine Oma verstorben ist und das Verhalten meiner Hündin ändert sich nicht. Ich brauche dringen Hilfe/Tips... Ich mache mir ernsthaft Sorgen! Danke schonmal für alle Antworten.

Antwort
von dogmama, 16

unrein geworden. Sie macht andauernd in den Flur,

bei älteren oder auch alten Hunden kommt es vor, dass sie unrein werden. Denen ergeht es nicht anders wie alten Menschen.

Ab 8 Jahren empfiehlt es sich beim Tierarzt 1 x jährlich einen Alterscheck durchführen zu lassen, dabei werden die wichtigsten Organe untersucht. 

Der Hund könnte z. B. eine Blasenschwäche oder -entzündung oder auch eine Nierenerkrankung haben. Deshalb würde ich einen Tierarztbesuch empfehlen.

Antwort
von Caila, 30

Geh mal zum Tierarzt um abzuklären ob es sich um körperliche Ursachen handelt.  

Wenn das abgeklärt ist, such dir einen Hundesitter bzw eben jemand der sich um die Hündin kümmert während du Arbeiten bist. 

Ich denke der Verlust macht ihr noch zu schaffen und wird dadurch das sie solange allein ist verstärkt. 

Stell dir mal vor dein Partner oder jemand anderes mit dem du Tag für Tag verbringst ist plötzlich weg und du bist dazu ständig allein.

Such jemand der passt, also wo sich deine Hündin wohl fühlt und der eben ihr Gesellschaft leisten kann, wenn du arbeiten bist. Ich denke dann wird sie sich nicht mehr so verlassen fühlen und kann den Verlust verarbeiten.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 17

zunaechst bitte zum tierarzt und schuen ob oragnisch alles in ordnung ist.

wielange muss der hund alleine sein?

oft regaieren hunde gegen panik beim alleine-sein mit zerstoerung der wohnung, unreinheit oder bellen bzw. winseln.

ein hund , der in neue umgebung kommt muss dort das alleine-sein-koennen langsam lernen, laenger als 4 stunden sollten es nicht sein -falls ihr laenger weg seit braucht ihr eine hundebetreuung

Kommentar von figgneich ,

Sie ist immernoch in ihrer gewohnten Umgebung, da wir im selben haus wohnen... Wir haben einen gemeinsamen Hof mit unseren Nachbarn, weshalb mein Hund während niemand zuhause ist im Hof und im Flur sein kann. Sie zerbeißt ab und zu Schuhe, sonst macht sie nichts kaputt.

Kommentar von inicio ,

das schuhe zerbeissen bedeutet aber, der hund leidet durch eure abwesenheit! kuemmert euch daoc darum, dass ein freund/nachbar/verwandte den hund betreut , wenn ihr weg seid.

Antwort
von MrShield, 27

Auch Tiere empfinden Trauer.

Geh mal mit ihm zu Tierarzt und kümmere dich gut um ihm.

Antwort
von oxygenium, 21

warst du mit dem Hund schon beim Tierarzt?

vielleicht wäre es sinnvoll sich jemanden zu suchen wenn du arbeitest,damit der Hund nicht alleine ist.

Kommentar von figgneich ,

Ich werde schauen ob ich sich vielleicht jemand ergibt der ab und zu nach meinem hunf schaut wenn ich nicht da bin. Denkst du der Tierarzt kann mir bei meinem Problem weiterhelfen?

Kommentar von oxygenium ,

ich würde erst einmal eine Erkrankung ausschließen,deshalb mein Tipp "Tierarzt"

Denke aber der Hund ist sehr traurig und vermisst seine Bezugsperson.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten