Frage von sgehrliugbv,

Warum ist mein Apache 2.2 unter Windows 7 so langsam mit HTTPS?

Ich habe schon öfter unter Windows 7 Apache Web Server laufen haben, und auf guten Kabeln mehrere Megabytes pro Sekunde davon geladen.

Heute aber habe ich einen neuen installiert und eingerichtet, der soll via HTTPS ein Subversion Repository zur Verfügung stellen (das ist aber hier nicht relevant, das Problem tritt auch außerhalb des svn auf, hier nur damit ihr euch nicht über die komische config wundert).

Der ist aber langsam, und zwar so richtig. (Egal welche Verbindungsart, immer Datenraten um 15-25 kb/sec). (=inakzeptabel).

Kann sich mal bitte wer meine Config ansehen und mir verraten wo das Problem ist bzw wie ich es weiter erörtern kann?

http://pastebin.com/EdjsB5XU

Danke!

Antwort von sgehrliugbv,

Okay, Falls mal wieder wer über dieses Problem stößt, hier die Auflösung, die ich nach lange rumprobieren endlich gefunden haben:

Das Problem war nicht Apache, und auch nciht meine Config. Es war ein seit längerer zeit bekannter, von Microsoft aber nichts gefixter BUG irgendwo in den Netzwerkdiensten von Windows, der bei aktiviertem IPv6 Verbindungen, die DNS-Auflösung benötigen, stark verlangsamt. Ich kenn mich da nicht aus, aber ich war glücklicherweise nicht der erste der so ein Problem hat.

Weitere Ursachen für dieses Problem hätte die wahl eines falschen random-seeds sein können, aber unter Windows ist ja gar kein /dev/random Gerät verfügbar verfügbar, da geht sowieso nur die eingebaute variante.

Das Problem soll man laut verschiedenen Meinungen im Internet lösen können, indem man localhost in die hosts-Datei (c:\windows\system32\driver\hosts) einträgt oder indem man die windows-eigene Firewall deaktiviert. Beide Schritte halfen NICHT, liegt vielleicht daran dass ich eine COMODO Firewall aktiv habe. Dummerweise hatte ich das IPv6 Problem zunächst auscgeschlossen, weilm die zuerst genannten bekannten "Lösungen" nicht funktioniert hatten.

Lösen konnte ich das Prolbem dann Schlussendlich nur, indem ich IPv6 für die in Frage stehende Vernindung ausschaltete (Netzwer+Freigabecenter->Adaptereinstelungenänder->Adapter raussuche->Rechtsklick Eigenschaften->Häklchen bei IPv6 rausnehmen->ok klicken)

Kommentar von sgehrliugbv,

lol

Antwort von bindnichtb,

Was steht im ErrorLog? Ist das der erste Apache mit SSL unter Windows der verwendet wird oder sind noch andere im Einsatz? HTTPS Verbindungen sind zwar grundsätzlich langsamer als HTTP, da die Daten ja zuerst verschlüsselt werden, das macht sich aber eigentlich nur durch die Reaktionszeit und nicht durch die Datenrate bemerkbar.

Kommentar von sgehrliugbv,

Acces log hat nur eine immer wieder auftauchende auffällige Zeile:

[27/Apr/2011:16:03:48 +0200] 91.x.x.x TLSv1 DHE-RSA-AES256-SHA "GET /favicon.ico HTTP/1.1" 209

aber naja, einige male pro sekunde macht sone überflüssige anfrage ja nichts aus, nichtmal bei https.

Im Errorlog steht dann entsprechend:

[Wed Apr 27 17:30:45 2011] [error] [client 91.x.x.x] File does not exist: C:/Program Files (x86)/Apache Software Foundation/Apache2.2/htdocs/favicon.ico

gehört da eig ned rein, aber egal, das bisschen zusätzliche Loggins stört ja auch nicht..

Kommentar von sgehrliugbv,

Eben, eben. Reaktionszeit ist "normal" langsamer, aber die Datenrate ist einfach abnormal klein!

Ich hatte unter windows 7 schon Apaches am laufen die https auf 433 zussätzlich hatten, da ist mir aber nichts aufgefallen weils sogutwienicht verwendet wurde. Daher weiss ich nicht ob das Problem neu ist.

Antwort von Nuadu,

Liegt an Apache ;)

 
Kommentar von sgehrliugbv,

Danke schonmal für deine Antwort, aber wie bereits oben vermerkt: NEIN!

Apache ist locker schnell genug, mein PC auch.

Muss wohl irgendwas in meiner Config falsch sein, aber ich kenn mich nicht aus wie z.B. der PRNG unter Windows schnell geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community