Warum ist man viel gereizter/wird schneller wütend wenn man in der Pubertät ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Fragenheld2,

medizinisch gesehen ist das mehr als nur normal.

Dein Gehirn strukturiert sich gerade in der Pubertät total um, es werden neue neuronale Verbindungen geknüpft und bislang erlangte zum Teil aufgelöst.
Vor allem betroffen ist ein bestimmter Teil deines Gehirns, dass Stirnhirn, welches moralische Abwägungen trifft und somit deine sozialen Kompetenzen nicht nur steuert, sondern in dem Fall auch fast lahmlegt.

Ich versuche es einfach zu erklären.
Dein Komplexes Gehirn verfällt in eine Art Chaos, die Aktivität deines Gehirns ist stärker als je zuvor, es strukturiert sich um bis es fertig ist, um sich dann direkt erneut zu verändern. 
Dies ist ein stetiger Ablauf in der Pubertät.
Der Charakter wird in dieser Zeit ziemlich "abgekühlt" auf moralischer Ebene, soziale Gebundenheiten gibt es nicht mehr, es wird alles auf den "Alleingang" programmiert in deinem Kopf.

Evolutionstechnisch gesehen ein ganz normaler Prozess bei dem sich die nächste Generation selbständig machen will.
Dementsprechend sind die Eltern in diesem Zeitraum meistens auch die Feindbilder.

Nun wirkt sich dieses Chaos in deinem Kopf auch auf deine Persönlichkeit aus. 
Sie wird unkontrollierbar und unvorhersehbar.
Deine Emotionen werden erst jetzt weiter ausgereift, Themen wie "Liebe" werden in den Vordergrund gerückt.
Dieses Gefühlschaos kommt mit einer erhöhten Reizbarkeit einher, was aus einer pädagogischen Sicht durchaus normal ist.

Dein Kopf arbeitet in dieser Zeit ununterbrochen, du verlierst deine Identität und musst sie neu bilden.
Alte Werte zählen für dich nicht mehr und alles was gerade nicht passt wird von dir als Angriff interpretiert - worauf du (quasi) nur wartest.
In der Pubertät ist der Jugendliche schlicht Energiegeladen, körperlich und geistig.
Diese Entladung erfolgt in jedem Moment der Passt, deshalb diese Reizbarkeit und Aggressivität in Situationen die du vielleicht eher toleriert oder geduldet hast.

Also alles super bei dir und normal zugleich.
Du wirst schneller wütend in der Pubertät, aber auch genau so schnell wieder beschwichtigt oder froh ;)
Schlicht eine labile emotionale Lage.

Viele Grüße,
DrIoannis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragenheld2
24.11.2016, 21:31

Vielen dank für diese Ausführliche Antwort!!

1

Die Hormone spielen verrückt. Das Hirn wird wirr, da sich der Pubertierende  erst wieder selbst neu sortieren muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der Pubertät ist man dann wenn die Eltern peinlich, schwierig, nervig und überflüssig werden. Da ist es doch klar dass man als Jugendlicher schneller gereizt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?