Frage von NaturWunder24, 281

Warum ist man nachts am kreativsten?

Guten Abend :)

Die Frage die ich mir stelle ist, warum man oft Nachts so unglaublich kreativ und motiviert ist ?

Geht es euch auch so ?

Freue mich sehr über Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotesand, 188

Hallo :)

Ich (m, 26) habe das erstmals festgestellt, als ich im Sommer 2003 eine ganze Nacht lang Radio gehört habe & mir dabei die tollsten Dinge vorgestellt habe. Ich war i.wie viel kreativer und wacher als am Tag. 

Das geht mir noch heute so & oft kommen mir nachts auch gute Ideen für berufliche Dinge (bin in einem "kreativen" Beruf im Medienbereich tätig), die dann so umgesetzt beim Redaktionsleiter auch meist sehr gut ankommen :)

Ein Grund dafür ist bei mir, dass nachts kein Telefon bimmelt, keiner ständig was von mir will, niemand meine Gedankengänge unterbricht & ich einfach nur mal Zeit habe, mich auf mich selbst und meine eigenen Gedanken und meinen eigenen Input zu konzentrieren. Hilft mir total :)

Antwort
von mariontheresa, 42

Das kann man so nicht verallgemeinern.Jeder Mensch hat eine innere Uhr, genauer gesagt sind es eigentlich mehrere, die die Körperfunktionen steuern und synchronisieren. Und diese Uhren ticken bei jedem anders. 

Grob gesagt gibt es zwei Typen, die Lerchen und die Eulen. Das eine sind die Frühaufsteher, die morgens putzmunter aus dem Bett springen, aber mit denen man abends nach 22:00 nichts mehr anfangen kann. 

Das andere sind die Nachtmenschen,  die morgens nur schwer in die Gänge kommen, aber abends munter werden. Das sind dann die,  die erst um 22:00 kreativ werden.

Zu denen gehöre auch ich. 

Kommentar von rlstevenson ,

Richtig. Thomas Mann schrieb stets nur vormittags, Friedrich Torberg hingegen fing abends an zu schreiben und legte sich dann im Morgengrauen aufs Ohr. Jeder Mensch ist anders.

Antwort
von Sarah18072000, 60

Mir geht es auch so, dass ich nachts am kreativsten und am motiviertesten bin.

Ich denke, dass es daher kommt, da...

  1. ... (z.B. bei ungewollten Pflichten) ich das Gefühl habe, nichts mehr aufschieben zu können.
  2. ... es einfach leiser im Haus ist, weshalb ich mich besser konzentrieren kann.
  3. ... (z.B. bei ungewollten Pflichten) ich das Gefühl habe, den Tag gut ausgekostet zu haben und es mir jetzt nicht allzu viel ausmacht, dem Abend/die Nacht etwas schlimmer anzugehen.
  4. ...man abends/nachts normalerweise keine Pflichten oder Aufgaben mehr vor sich hat. Die Gedanken können also frei sein. Man kann den Alltagsstress entkommen.
Antwort
von NorwinSchneider, 128

Wissenschaftlich gesehen ist man früh morgens am Kreativsten. Deswegen wachen auch viele Autoren ect schon um 4 Uhr morgens auf. 

Antwort
von DasRuedi, 102

Ich würde behaupten, weil man abends und nachts sonst nix tun muss und ohnehin nicht kann. Tagsüber wird man abgelenkt von Dingen die man noch tun könnte oder sollte. Abends ist diese Phase des Tages irgendwann vorbei weil es zu spät ist um diese Sachen zu erledigen. Man kommt zur Ruhe und hat nen freien Kopf.

Antwort
von poopedunicorns, 46

Mir geht es genauso! Das ist mir auch schon aufgefallen... Ich bin vorallem in der Nacht viel wacher als am Tag in der Schule. Ich erledige meine Hausaufgaben meistens auch erst um 22 Uhr oder so, denn dann bin ich viel entspannter... Wahrscheinlich weil man nachts alleine ist und sich eigene Gedanken bilden kann. Nachts gehts mir meistens auch viel besser!

Antwort
von Nashota, 72

Mir fallen nachts zumindest öfter Dinge ein, die ich dann am Tag kreativerweise in die Tat umsetze.

Sowas kommt bei mir aber eher von Schlafproblemen und Dauerkarussell im Kopf. Sowas lenkt mich dann immer mal ab.

Antwort
von Empylice, 75

Ja, absolut. Abends und nachts explodiere ich vor Ideen. Da kann ich wunderschöne Phantasien entwickeln über die Natur meiner Phantasiewelt oder besonders emotionale Szenen, ganze Sprachen oder wenigstens Phantasieworte.

 

Antwort
von MKausK, 74

Nachts sind alle Katzen grau deshalb sehnt man sich nach Farbe...

bin ein kreativer Mensch kann das aber nicht beobachten, es gibt kreative Phasen, dann arbeite ich durchgehend, weiß dann manchmal nach einem kurzen Nickerchen nicht mal mehr ob der Morgen graut oder der Tag grade zu Ende geht

Antwort
von 3runex, 73

Weil man nachts man selbst sein kann. Man findet die Zeit und Ruhe, um klare Gedanken zu fassen. Keine Ablenkung durch Dinge, zu denen wir gezwungenermaßen Kontakt haben. Nachts kommt, wie ich finde, erst das wahre Ich zum Vorschein. Ich sehe es auch an mir selbst, dass ich nachts (alleine) ein (fast) anderer Mensch bin als tagsüber.

Kommentar von NaturWunder24 ,

Ja genauso empfinde ich das an mir auch. 

Antwort
von Peterwefer, 14

Ist man das? Nun, das scheint, wie Vieles, sehr gemischt zu sein. Th. Mann beispielsweise schrieb am Vormittag von 9 - 12 Uhr, Kafka schrieb von 2 - 4 Uhr, M. Twain kannte sowohl das Eine als auch das Andere und ich (falls ich mich mit diesen in einem Atemzug nennen darf; schreibe auch) schreibe am liebsten zwischen 20 und 24 Uhr.

Kommentar von rlstevenson ,

Ups, habe meinen Kommentar abgelassen, bevor ich Deine Antwort las.

Antwort
von Rationales, 29

Zu schwierigen unangenehmen Dingen, z.B. einem komplizierten Fachvortrag oder einem "Konfliktbrief" in einer Beziehung, rafft man sich oft erst um 22 Uhr auf.

Gründe sind wohl, daß bis dahin schon beträchtlich "Tagesstreß" wieder abgefallen ist. Weiterhin daß sich alles um einen herum beruhigt hat, man wird nicht mehr gestört. Weiterhin wohl, daß eigentlich das Bett ruft und man will jetzt endlich produktiv sein, um wenigstens noch um 1 Uhr morgens das Bett zu erreichen.

Tatsächlich kann in der Zeit 22 Uhr bis 1 Uhr eine Arbeit rel. flott von der Hand gehen. Man rennt da nicht mehr rum um irgendwas anderes zu erledigen sondern bleibt auf seinem Hintern sitzen.

Ganz anders ist es bei der Arbeitsqualität: Nachts ist man irgendwie besonders verletzlich, auch melancholischer, schwächer...

Wenn man das, was man nachts produziert hat, mit dem ausgeschlafenen Kopf von 9 Uhr morgens liest, dann kommen einem massive Änderungs-Ideen. Und stellt fest, daß das Nacht-Hirn doch nicht so tageslicht-tauglich ist.

Antwort
von Lisamaria29, 120

Ich glaube weil alles ruhiger ist fast alle schlafen man Keinen Stress hat und man meist alleine ist und daher mehr denkt 

LG 

Antwort
von kiniro, 30

Das Gehirn muss sich dann nicht mit irgendwelchen stupiden, vorgeschriebenen Sachen beschäftigen.

Antwort
von Steffile, 90

Ehrlich gesagt bin ich gerade nach einem Kreativmarathon (Arbeit) und nur mueeeede - vormittags bin ich besser drauf.

Antwort
von BerchGerch, 23

Hallo,

mir geht es überhaupt nicht so. Mit mir ist ab spätestens 21:00 Uhr nichts mehr anzufangen, was Kreativität anbelangt. Ich bin nachts überhaupt nicht kreativ.

Dafür kann ich schon ab 5:00 Uhr putzmunter und bestens gelaunt aus dem Bett schnalzen.

So war ich schon als Kind und das wird sich wohl auch nicht mehr ändern.

Gruß, BerchGerch

Antwort
von Brunnenwasser, 138

Entweder man schläft um diese Zeit, oder man kann sich auf die EINE Aufgabe konzentrieren. Keine Ablenkung, keine Verpflichtungen, und vor allem nicht das Gefühl irgendetwas zu verpassen.

Man hört vielleicht gute Musik dazu, trinkt noch etwas Gutes, entspannt und kommt total gut runter (auch wenn man wach bleibt). In Nächten wie dieser kann es passieren daß ich durchmache.

Perfekte Rahmenbedingungen für etwas Kreatives also.

Antwort
von Rotrunner2, 46

Ich denke mir weil alles was uns sonst ablenkt schläft. Und allein das Wissen, dass das so ist, motiviert uns nochmehr. Kurz gesagt, wir haben Ruhe.

Antwort
von mondfaenger, 54

Nein, mir geht es nicht so!

Antwort
von DerJustinBieber, 72

Das liegt an der Müdigkeit. Das ist auch oft bei Prüfungen so. Wenn man die Nacht vorher nicht richtig geschlafen hat und müde ist, ist man oft besser als wenn man richtig gut geschlafen hat.

Man sagt, dass wenn man müde ist, die Kreativität steigt. Während wenn man ausgeschlafen ist, man sich Dinge dafür besser merken kann und das Gedächnis besser funktioniert.

Kommentar von mariontheresa ,

Wenn ich müde bin, bin ich nicht kreativ. Dann hänge ich einfach nur durch.

Kommentar von DerJustinBieber ,

Ich bin dann mehr so überdreht ;)

Kommentar von mariontheresa ,

Ich mache jetzt das Licht aus 😴

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community