Warum ist man immer (oftmals) in den Ferien krank?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das Phänomen beobachtet man oft, dass Menschen in den Ferien/Urlaub krank werden.

Der Körper kommt zur Ruhe, der Hormonhaushalt verändert sich, weil man nicht mehr so unter Stress steht, und der Immunhaushalt lässt es dann auch ruhiger angehen, so das man schneller krank wird, bzw. Erreger die man eh schon hatte, nun ausbrechen.

Laienhaft ausgedrückt, aber deine Beobachtung ist kein Einzelfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir was das immer so als ich Vollzeit gearbeitet habe. Ich weiß aber nicht ob ich das nachvollziehbar erklären kann, ich würde es so beschreiben:

Der Körper braucht die ganze Kraft zum Arbeiten und man merkt gar nicht dass man mal eine Pause bräuchte. Kommt man dann mal zur Ruhe, dann fordert der Körper diese vermehrt ein, da er mehr Ruhe nötig hat als man eigentlich dachte. Diese "gönnt" sich der Körper durchs Kranksein, ausserdem ist durch die vorherige (Über)belastung das Immunsystem angegriffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mal gelesen. Während der Schulwochen arbeitet der Körper auf Hochtouren. Und es kämpft gegen Stress usw. Während der Ferienzeit entspannt man sich und man hat viel weniger Stress. So lässt der Körper den Immunsystem langsamer arbeiten, weil der Körper ja nicht mehr auf Hochtour arbeitet und das begünstigt den Bakterien/Viren den Körper einzudringen und kränken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast weniger Anspannung und Stress. Du kommst zur Ruhe, entspannst und spürst deinen Körper deutlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht steckt auch da die Psyche hinter. Wie viele Menschen sagen Anfang der Ferien "Bestimmt werde ich jetzt krank."? Dann werden sie krank, weil sie denken, dass sie jetzt garantiert krank werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja also ich persönlich werde eher währrend der Schullzeit krank,da ich oft zu viel Stress habe und überfordert bin mit allem! In den Ferien nutze ich die Zeit und bin viel draußen und Bewege mich,was mir oft guttut! 

Viele Menschen jedoch bewegen sich kaum in den Ferien,zocken den ganzen Tag oder schlafen übermäßig,was zum einem dem kreislauf enorm schadet. außerdem bildet der körper bei mangelnder Bewegung und frischer luft nicht mehr so viele Abwehrkräfte,da er sie ja für solche kuscheligen zeiten "nicht unbedingt benötigt". Deshalb: ruhe und Entspannung ist zwar gut und wichtig,aber auch mal den hintern nach draußen bewegen und für mehr Aktivitäten sorgen, die man ja z.b. währrend der schul-/ arbeitszeit hat!

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist gewollt! Und zwar aus den gleichen Gründen, warum es am Wochenende immer regnet und im Winter die Sonne noch schneller untergeht!

Damit du nämlich keinen Mist machst und mit Böllern Geldautomaten sprengst, Geld für Alkohol ausgibst oder das kranke System entlarvst und wie die Franzosen auf die Straße gehst, um zu demonstrieren! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man ist tatsächlich öfter krank wenn Ferien sind oder man Urlaub hat. Der Körper fährt runter und steht nicht mehr unter Streß, deshalb ist man zu dieser Zeit öfters für Krankheiten empfänglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin zwar kein Fachmann, aber ich könnte mir einen psychologischen Zusammenhang gut vorstellen.

Heutzutage haben viele Menschen Angst, ihren Job zu verlieren und deswegen "funktioniert" man auch dann, wenn man eigentlich eine "Pause" bräuchte.

Im Urlaub ist der Druck weg und man wird schneller krank. Ähnlich, wie beim Sport. Wenn man leichte Verletzungen hat, kommt der Schmerz auch erst, wenn man sich ausruht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung