Frage von KlauBrie, 54

Warum ist man eigentlich vor einer geplanten ambulanten OP so nervös und ängstlich, obwohl man doch genau weiß das eigentlich nichts passieren kann?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von sahov, 32

Es kann immer etwas passieren, zwar nicht sehr oft aber 100% Sicherheit gibt's nicht.
Und deswegen hat jeder Bammel davor dass es ihn selbst betrifft - daher die große Angst ;)

Antwort
von iRainer, 28

Passieren kann immer was und diese Ungewissheit ist immer im Unterbewusstsein und lässt Angst und Nervosität entstehen.

Mal sollte versuchen ruhig zu bleiben und sich zu entspannen - auch wenn es schwer fällt.

Antwort
von itsboring, 28

Es kann auch bei einer geplanten, ambulanten und simplen OP einiges schief laufen. Die Chance ist gering, aber du weißt vorher ja nicht, ob du davon betroffen sein wirst.

Außerdem finde ich persönlich die Vorstellung gruselig, dass mich jemand betäubt und dann aufschneidet.

Antwort
von NomiiAnn, 16

JEDE Operation, egal wie klein und wie routinemäßig sie ist, birgt Gefahren.

Antwort
von Mamoal, 26

Weil vielleicht auch doch etwas passieren kann? Den Arzt möchte ich sehen der sagt das nie was passieren kann.

Antwort
von brennspiritus, 29

Weil man anderen Menschen ausgeliefert ist. Man muss ihnen vertrauen, obwohl man sie nicht kennt.

Kopf hoch - wird schon werden. :)

Antwort
von kwon56, 23

es ist wegen des eigentlich...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten