Frage von Banditaly 29.12.2011

Warum ist Lesen uncool?

  • Antwort von superfuxi 29.12.2011
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wer Lesen als uncool bezeichnet, zeigt damit große Unreife.

    Lesen zu können und zu dürfen ist ein hohes Gut, auf das viele Menschen auf der Welt verzichten müssen.

    Ohne das geschriebene Wort wäre unsere Welt sehr, sehr arm.

    Lass Dich nicht beirren: wenn Du gerne liest (und dabei ist erstmal ziemlich egal, was) beweist Du Interesse an Deiner Umwelt und an der Welt überhaupt. Gezieltere Interessen bilden sich oft erst später heraus.

    Viel Spass mit Deinen Büchern!

  • Antwort von amazing1 29.12.2011
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Anscheinend ist lesen eher etwas für die Gebildeteren unter uns. (Nicht gebildet, sondern gebildeter)

    .. und für die Übrigen uncool.

  • Antwort von ToniSimpson 29.12.2011
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich finde lesen nicht uncool und da gibt es bestimmt noch viele andere ;) Ich glaube viele finden lesen "uncool", weil lesen für diese Obercoolen Leute streberhaft wirkt! Die verbringen ihre Zeit lieber am PC und lernen nichts. Viel für die Schule lernen wird ja auch schon als streberhaft gesehen, ich glaube genau so ist das beim lesen auch

  • Antwort von Emiliator 29.12.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    die meisten sind einfach zu faul zum Lesen und lassen sich vom Fernsehen berieseln, dabei regt lesen so die Fantasie an, bildet und zugleich lernt man so ganz nebenbei einen vernünftigen Satzbau nebst Grammatik und Zeichensetzung. Lesen ist nicht uncool, orientier Dich mal an dieser Liste und leih Dir die entsprechende Lektüre in Deiner nächsten Bibliothek aus http://www.spiegel.de/kultur/charts/0,1518,458991,00.html

  • Antwort von steste95 29.12.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die meisten verbinden das Lesen mit der Schule, und Schule = uncool.

  • Antwort von floo28 29.12.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Lesen ist nicht uncool. Das merkt man spätestens im nächsten Deutschaufsatz, wo alle wegen ihrer schlechten Rechtschreibung verkacken!!!!!

  • Antwort von peacefreedom 29.12.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Naja, es ist ziemlich unnötig sowas zu sgen. Manche sagen das, weil lesen immer interllektuell und streberhaft rüber kommt( obwohl dem nicht immer so ist). Mann kann aus büchern zwar schlauer werden- ist ja nichts schlimm daran- aber man kann auch einfach nur lesen, weil man spannung mag. Es gibt halt leute die denken an das typische image entweder cool sein, mit freunden chillen usw oder streber sein, bücher llesen usw. Das ist total kindisch und auf sowas sollte man nicht hören. Wenn du lesen magst, ist nicht schlimmes dabei. Ich bin auch keine leseratte, aber liebe es zu lesen ;D

  • Antwort von putzfee1 29.12.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Lesen ist uncool? Dann stehe ich dazu, dass ich uncool bin - ich lese unheimlich gerne. Vielleicht hast du einfach bis jetzt noch nicht die "richtigen" Bücher entdeckt....

  • Antwort von Hyouton 29.12.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das Problem ist unsere Gesellschat. Und ja jetzt könnte hier ein ellenlanger Vortrag, darüber stehen warum unsere Gesellschaft so verkommt und wie schrecklich doch alles ist. Aber egal zurück zum Thema.....

    Die meisten Menschen die lesen als "uncool" bezeichnen, halten sich ja auch für so extrem "cool" das man es kaum aushält. Diese Menschen haben auch keinen Anschluss an die Gesellschaft, aber bauen sich ihre eigene Smartphone-Internet-Facebook-Gangster-Community auf. Das Problem ist nur das diese Gesellschaft immer größer wird.

    Lesen ist weder cool noch uncool....es ist gott verdammtes lesen. xD Ich les auch gern mal ein Buch. Aber die die meinen es wäre uncool und pralen damit das sie noch NIE ein Buch gelesen haben außer "Anne Frank" in der Schule (übrigens auch ein grund Lesen = schule schule=uncool) und da auch nur die Inhaltangabe auf wikipedia......sollten einfach mal strack vor die wand laufen. :) Thats it

    Have a nice day :)

  • Antwort von Gaarax33 29.12.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Weil die alle Dumm und Oberflächlich sind !

  • Antwort von sprite96 29.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ich denke, nicht jeder ist zum lesen geboren, für manch' einer ist das langweilig,weil er sich das eventuell nicht bildlich vorstellen kann. aber ich bin 15Jahre, ich geh verdammt gerne auf Partys und hab' spaß, aber während der Schulzeit zB lese ich fast jeden abend wenn ich nicht lerne, das beruhigt mich und ich kann einfach mal von allem stress abschalten;)

  • Antwort von sonrec 29.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Unsere ganze Familie besteht aus Leseratten, wir finden es total cool. Manche Besucher hat es beim Anblick unserer Büchermengen alllerdings fasst aus den Socken gehauen! Uncool?

    Natürlich macht lesen nur Spaß ,wenn einem das Buch gefällt. Finde ich total normal.

  • Antwort von woodypepe12 29.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Heutzutage ist bei der Jugend doch alles, was mit Bildung zutun hat "uncool" ;-)

  • Antwort von GtaSAFreak 29.12.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich verbinde Lesen mit Esel. Und mit Eseln habe ich in der Türkei schlechte Erfahrungen gemacht.

  • Antwort von Lucian95 21.04.2012

    naja um lesen zu können und vorallem um bücher zu verstehen muss man eben doch einen bestimmten IQ haben und wenn dem so ist wirst du als streber abgetan... tja und der rest erklärt sich dann ja leider von selbst ...

  • Antwort von Flauschi1907 08.04.2012

    Die meisten sagen, dass lesen uncool ist, weil es ihnen selber kein Spaß macht. Für einige ist lesen einfach nur langweilig. Außerdem finden sie (finde ich), dass lesen streberhaft ist... aus welchem Grund auch immer... ;-)

  • Antwort von salatblatt93 25.01.2012

    Ich denke mal, viele Leute finden es "uncool" zu lesen, weil es doch so viel einfacher ist, den Fernseher einzuschalten und sich davon einlullen zu lassen, als ein Buch aufzuschlagen und seine Augen durchs lesen anzustrengen - und wenn man einen Film schaut, ist der nach zwei Stunden, oder sogar noch weniger, schon um, wobei man hingegen einem Buch wesentlich mehr Zeit widmen muss (außer es hat nur 100 Seiten ^^).

  • Antwort von 96ich96 31.12.2011

    ist doch kackegal ob lesen uncool ist ich bin eine leseratte und ich schei.ss drauf ob das cool ist oder nicht

  • Antwort von mikewolf 29.12.2011

    Weil du hier nur Fragen stellst ohne dich weiter um deine Fragen zu kümmern. Warum sind deine Fragen so uncool, die mußt du doch auch lesen !!!

    MfG Wolf

  • Antwort von simsch1996 29.12.2011

    weil lesen = einzelgängerbeschäftigung

    wer viel liest steht schnell in dem ruf keine freunde zu haben mit denen er was anderes machen könnte^^

    es gibt übrigens eine ganz einfache lösung: einfach nicht zugeben dass man liest^^ es kann ja niemand wissen :D

  • Antwort von xChristianx 29.12.2011

    Weil die Menschheit verblödet.

  • Antwort von Helferlein2030 29.12.2011

    Weil man als streber gilt und zB Filme moderner sind

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!